Bernhard Witthaut, Präsident des Verfassungsschutz Niedersachsen, während einer Pressekonferenz. © dpa - Bildfunk Foto: Christophe Gateau

Verfassungsschutz warnt vor Anschlägen durch Corona-Leugner

Stand: 14.11.2020 09:14 Uhr

In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" hat Niedersachsens Verfassungsschutzpräsident Bernhard Witthaut von "Umsturzfantasien" und "Radikalisierungspotenzial" gesprochen.

Anschläge aus der Bewegung der Corona-Leugner und Maßnahmen-Gegner seien nicht auszuschließen. Witthaut beschreibt in dem Interview einen Wandel des Protests. Dieser richte sich zunehmend nicht mehr gegen einzelne Maßnahmen zur Einschränkung der Pandemie, sondern gegen eine vermeintliche Corona-Diktatur. Dabei würden auch "offen Umsturzfantasien gegen die deutsche Regierung propagiert".

Videos
Besucher einer Corona-Demo in Hannover.
3 Min

Demos für und gegen Corona-Maßnahmen

In Hannover haben Hunderte gegen die Corona-Regeln demonstriert, aber auch viele Gegendemonstranten waren unterwegs. Die Polizei begleitete die Kundgebungen und griff auch ein. (12.09.2020) 3 Min

Bereits erste Anschläge

Am Brandanschlag auf das Robert-Koch-Institut sowie einer Sprengstoffexplosion in Berlin-Mitte sei erkennbar, dass einzelne Menschen bereits jetzt zu Anschlägen bereit seien. Die Entwicklung der Bewegung müsse genau im Blick behalten werden, "bevor Schlimmeres passiert".

Verfassungsschutz schaut sich Demos "genau an"

In Niedersachsen wird die Organisation "Querdenken", die in den vergangenen Wochen mehrfach zu größeren Anti-Corona-Demos aufgerufen hat, bislang nicht explizit vom Verfassungsschutz beobachtet. Dies könne sich laut Witthaut aber ändern. "Wir schauen uns genau an, wer zu welchen Demonstrationen aufruft und hingeht." Deutschlandweit würden auch Rechtsextremisten die Demonstrationen unterstützen.

Weitere Informationen
Bei einer "Querdenken"-Demonstration protestierten die Teilnehmer gegen die Anti-Corona-Maßnahmen. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Bahlo/dpa

Corona-Leugner: Weitere "Querdenker"-Demo in Aurich

Die Kundgebungen in Vechta und Hannover hatte ein Arzt veranstaltet, der mit Corona-Skeptikern durch die Städte zieht. (13.11.2020) mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer Mund-Nasen-Bedeckung. © picture alliance/Moritz Frankenberg/dpa

Corona in Niedersachsen: Weil sieht Etappenziel erreicht

Im ganzen Land gibt es keinen Landkreis und keine kreisfreie Stadt mehr mit einer Sieben-Tages-Inzidenz über 200. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona in Niedersachsen: 1.226 Neuinfektionen, 18 Todesfälle

Innerhalb eines Tages sind 1.226 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden, 18 Menschen starben. mehr

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) betritt das Plenum des Niedersächsischen Landtags mit einem Mund-Nasen-Schutz. © picture alliance/Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Ticker: Weil sieht in Niedersachsen Etappenziel erreicht

Alle niedersächsischen Landkreise liegen bei der Sieben-Tage-Inzidenz jetzt unter dem Wert 200. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.11.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Der Findling von Hüven liegt auf einem Anhänger. © picture alliance Foto: Martin Remmers

Findling aus Hüven: 102,5 Tonnen machen sich vom Acker

Per Spezialkran wurde der gewaltige Stein am Morgen geborgen. In der Ortsmitte soll er als Naturdenkmal beeindrucken. mehr

Landwirte blockieren Lager des Discounters Lidl. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Millionenangebot von Lidl bringt Bauern auf die Palme

Sollte Lidl nicht nachbessern, drohen neue Blockaden. Landwirte nennen die Offerte "Schweigegeld" und "Trostpflaster". mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer Mund-Nasen-Bedeckung. © picture alliance/Moritz Frankenberg/dpa

Corona in Niedersachsen: Weil sieht Etappenziel erreicht

Im ganzen Land gibt es keinen Landkreis und keine kreisfreie Stadt mehr mit einer Sieben-Tages-Inzidenz über 200. mehr

Montage: Schatten eines Jungen vor Kirchenbänken. © picture-alliance

Studie untersucht Missbrauch in der evangelischen Kirche

Die EKD beteiligt sich an der Studie mit rund 3,6 Millionen Euro. Die Forschungsergebnisse sollen 2023 vorliegen. mehr