VIDEO: Corona-Krise: Homeoffice-Verordnung tritt in Kraft (3 Min)

Umfrage: 40 Prozent der Verwaltungsmitarbeiter im Homeoffice

Stand: 28.01.2021 15:14 Uhr

In Niedersachsen arbeiten derzeit weniger als die Hälfte der Beschäftigten von Kreisverwaltungen ganz oder teilweise von zu Hause aus. Das hat eine NDR Umfrage ergeben.

Der Anteil der Verwaltungsmitarbeitenden im Homeoffice ist damit laut der Befragung höher als in der Privatwirtschaft. Eine Umfrage der Unternehmerverbände Niedersachsen hatte dort zuletzt eine Homeoffice-Quote von lediglich 30 Prozent ergeben. Hauptgrund für den Unterschied: Gerade Beschäftigte in der Produktion oder im Verkauf können meist nicht in die Heimarbeit wechseln.

Verschiedene Gründe verhindern Homeoffice

Auch in den Kreisverwaltungen gibt es verschiedene Gründe, warum die Mehrheit der Angestellten nach wie vor ins Büro kommt. In der Umfrage des NDR nennen viele von ihnen notwendige Kundenkontakte, auch handwerkliche Arbeiten müssten weiterhin vor Ort erledigt werden. Einige Beschäftigte berichten allerdings auch von mangelnder digitaler Infrastruktur in den Ämtern - angefangen von E-Mails, die sich nicht weiterleiten ließen, bis hin zu fehlenden Kameras für Videokonferenzen.

Weitere Informationen
Der untere Körper von zwei Frauen in Jogginghosen vor grauem Hintergerund. © fotolia.com Foto: antve, Robert Kneschke

Bequem und verbeult: Jogginghose erlebt Revival im Homeoffice

Die Jogginghose ist zu Unrecht verpönt, findet Julia Heyde de López. Denn Gott sei es egal, wie deine Kleidung aussieht. (28.01.2021) mehr

Eine Frau sitzt zu Hause am Laptop und arbeitet. © Picture Alliance Foto: Sebastian Gollnow

Homeoffice und mobiles Arbeiten: Es bleibt bei Appellen

Am Heimarbeitsplatz sollen Infektionsrisiken minimiert werden. Kosten, Arbeitnehmer- und Datenschutz sind hohe Hürden. (12.01.2021) mehr

Ein Mann sitzt mit Headset vor einem Computerbildschirm (beschäftigt mit Kontaktnachverfolgung). © picture alliance/Marijan Murat/dpa Foto: Marijan Murat/dpa

Homeoffice: Niedersachsens Firmen rüsten auf

Viele Unternehmen haben den sogenannten Digitalbonus beantragt. Die NBank hat insgesamt gut 30 Millionen Euro bewilligt. (26.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.01.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Skelett hält ein Schild mit der Aufschrift "Closed" in einem Schaufenster in den knochrigen Händen. © picture-alliance Foto: Britta Pedersen

Niedersächsische Kommunen fordern Ausweg aus dem Lockdown

Bund und Länder beraten heute über eine Verlängerung der Corona-Beschränkungen, stellen aber Lockerungen in Aussicht. mehr