Stand: 12.05.2020 07:46 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Gericht kippt Quarantänepflicht für Einreisende

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht hat die Quarantänepflicht für Einreisende außer Vollzug gesetzt. (Archivbild)

Wer aus dem Ausland nach Niedersachsen einreist, muss sich künftig nicht mehr pauschal in Quarantäne begeben. Das hat das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) am Montag entschieden. Damit gaben die Richter dem Eilantrag eines Mannes statt, der in Schweden eine Ferienimmobilie besitzt. Er muss bei seiner Rückkehr nach Niedersachsen nun nicht mehr in Quarantäne: Die Richter setzten den entsprechenden Paragrafen der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus einstweilig außer Kraft. Der Beschluss sei unanfechtbar, hieß es.

Videos
00:55

Schröder: Polizei muss wissen, wer unter Quarantäne steht

07.04.2020 14:30 Uhr

Der Corona-Krisenstab erklärt am Dienstag, warum die Landesregierung ein Weiterleiten der Daten über Personen in Quarantäne - vom Gesundheitsamt an die Polizei - für notwendig hält. Video (00:55 min)

Quarantänepflicht nur unter Voraussetzungen

Die Richter führten an, dass das Infektionsschutzgesetz eine Regelung durch Rechtsverordnung nur unter bestimmten Voraussetzungen zulasse - etwa für Kranke oder mutmaßlich Infizierte. Die weltweiten Fallzahlen müssten in Relation zur Weltbevölkerung gesetzt werden, weshalb ein Einreisender aus dem Ausland nicht pauschal als krank oder potenziell ansteckend angesehen werden dürfe - auch dann nicht, wenn man von einer hohen Dunkelziffer der Corona-Infizierten ausgehe. Durch eine Quarantänepflicht werde die Freiheit der Betroffenen in erheblichem Maße beschränkt, so das OVG.

Quarantänepflicht für Risikogebiete zulässig

Allerdings könnten durch Rechtsverordnungen Risikogebiete ausgewiesen werden, die eine Quarantänepflicht rechtfertigten. Wer aus dem Ausland einreise, könne alternativ auch dazu verpflichtet werden, sich unverzüglich bei den jeweils zuständigen Infektionsschutzbehörden zu melden. Diese könnten dann Maßnahmen ergreifen wie zum Beispiel Befragungen oder Tests.

Weitere Informationen

Umfassende Lockerungen: Jetzt wird beobachtet

Zahlreiche Lockerungen der Corona-Regeln sind am Montag in Kraft getreten. Wie geht es weiter? Das komme auf die Disziplin der Menschen an, so das Land - die sei jetzt besonders wichtig. mehr

So lief die Plenarwoche im Landtag

In der Landtagssitzung im Juni und Juli war die Corona-Krise ein wichtiges Thema. Zudem debattierten die Abgeordneten unter anderem über Werkverträge und mangelhafte Schutzmasken. mehr

Corona: Niedersachsens Weg durch die Krise

Es geht wieder nach oben mit den Corona-Zahlen. Werden die Niedersachsen sorgloser? Vor dem Schulstart stellt sich die Frage, wie dort möglichst sicher unterrichtet werden kann. mehr

NDR Info

Corona-Ticker: Strände in SH schon wieder voll

NDR Info

An der Lübecker Bucht sind viele Strandabschnitte auch heute voll, es geht aber entspannter zu als gestern. Zudem: 14 neue Corona-Fälle in Hamburg. Alle Corona-News im Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.05.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:01
Hallo Niedersachsen
02:19
Hallo Niedersachsen
01:27
Hallo Niedersachsen

Lingen bei 35 Grad Hitze

Hallo Niedersachsen