Stand: 30.04.2020 16:50 Uhr

DGB-Bezirkschef fordert Investitionsprogramm

Der Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt Mehrdad Payandeh auf einem Porträtfoto. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
DGB-Bezirkschef Mehrdad Payandeh sieht die Krise als Chance. (Archivbild)

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert vom Land ein Kulturinvestitionsprogramm für Niedersachsen. Es müsse in allen Bereichen investieren und die Corona-Krise auch als Chance nutzen, sagte der DGB-Bezirksvorsitzende für Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt, Mehrdad Payandeh, bei NDR 1 Niedersachsen. "Um aus der Wirtschaftskrise rauszukommen, müssen wir dafür sorgen, dass die Unternehmen wieder Aufträge bekommen."

Nachholbedarf bei Energie und Gesundheit

In vielen Bereichen gebe es Nachholbedarf, etwa bei den erneuerbaren Energien, beim Wasserstoff, bei der Verkehrsinfrastruktur und im Gesundheitswesen. Als Autoland müsse Niedersachsen zudem bei der Elektromobilität voranschreiten. Um die Energiewende voranzubringen, haben sich DGB, niedersächsisches Umweltministerium und Niedersächsische Unternehmerverbände bereits zusammengetan. In einem gemeinsamen Appell unter dem Motto "Energiewende jetzt!" fordern sie vom Bund ein Konjunkturprogramm mit Blick auf wichtige klimapolitische Ziele. 

Payandeh lobt Krisenmanagement der Landesregierung

Zugleich lobte Payandeh im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen die rot-schwarze Landesregierung unter Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) für ihr Krisenmanagement. "Dafür, dass sie auf einem unbekannten Feld handeln, machen sie es gut", sagte der DGB-Bezirkschef.

Weitere Informationen
Ein Rentner sitzt auf einer Bank mit Aufschrift "Rente: Kurswechsel jetzt" bei einer DGB-Veranstaltung zum Tag der Arbeit. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Corona unterbricht Tradition: 1. Mai ohne Demos

Auf Ostern ohne Kirche folgt ein 1. Mai ohne Demos auf der Straße. Der Tag der Arbeit kann 2020 wegen des Coronavirus nur virtuell begangen werden - das schmerzt die Arbeiterbewegung. mehr

Auf dem Boden klebt ein Streifen mit der Aufschrift " Halte Abstand" © imago-images Foto: Waldmüller

Mit Abstand: Demo am 1. Mai in Lüchow

Rund 70 Teilnehmer werden in Lüchow zu einer der wenigen Demonstrationen am 1. Mai erwartet. Den Organisatoren zufolge werden sie ausreichend Abstand zueinander halten. mehr

Windräder mit dahinterliegendem Kohlekraftwerk © photocase.de Foto: birdys

Energiewende im Windschatten der Corona-Pandemie

Zusammen mit Unternehmerverbänden und Gewerkschaftsbund hat das niedersächsische Umweltministerium einen Appell an die Bundesregierung formuliert. Der Titel: "Energiewende jetzt!". (30.04.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.05.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

In einem leeren Klassenraum einer Grundschule sind die Stühle hochgestellt. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Weihnachtsferien zwei Tage vorziehen? Tonne prüft Vorschlag

Die CDU hat sich bereits für die Idee ausgesprochen. Diese sieht zwei landesweite "Homeschooling-Tage" vor. mehr

Ein Barkeeper mit Mundschutz schaut in die leere Bar, im Vordergrund steht ein leeres Bierglas. © Imago Images Foto: Sabine Gudath

Gericht kippt Sperrstunde: Osnabrücker Gastronom darf öffnen

Der Beschluss des Verwaltungsgericht Osnabrück gilt nur für einen Wirt. Über das landesweite Recht entscheidet das OVG. mehr

Frauen halten einen Banner, auf dem steht: "50.000 Unterschriften, Petition #mammobis75".

"Mammo bis 75": Landfrauen sehen gute Chancen

Die niedersächsische Initiative hat ihre Forderungen am Montag im Petitionsausschuss vorgestellt. Der Tenor: positiv. mehr

Die Beagle Hündin Djaka findet mit ihrem Geruchssinn coronapositive Proben in der Tierärztliche Hochschule Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Können Spürhunde zwischen Corona und Grippe unterscheiden?

Forscher der TiHo Hannover wollen bis Ende des Jahres mehrere Tausend Proben erschnüffeln lassen. mehr