Stand: 28.11.2019 17:02 Uhr

MV Werften: Erste Arbeiter beziehen Wohnschiff

.
Rund 1.500 Werftarbeiter ziehen in das Wohnschiff in Wismar ein. (Archivbild)

In Wismar haben die ersten Werftarbeiter der MV Werftern das ausrangierte Kreuzfahrtschiff "SuperStar Libra" bezogen. In den kommenden Wochen werden dort bis zu 1.500 Menschen einziehen. Die Leiharbeiter kommen überwiegend von Fremdfirmen aus dem baltischen Raum. Sie wirken beim Bau des Kreuzfahrtschiffs "Global Dream" mit.

Schlafen, Wohnen, Freizeitaktivitäten

Die Arbeiter können laut Werft auf dem etwa 200 Meter langen Wohnschiff auch ihre Freizeit verbringen. Ihnen stehen unter anderem Restaurants, Fitnessstudios und Kinos an Bord zur Verfügung. Eine werfteigene Landstromanlage versorgt die "Superstar Libra", das Abwasser wird direkt in die Kläranlage der Stadt gepumpt.

"Global Dream": Mittschiff wurde mit Achterschiff verbunden

Währenddessen hat die nächste Bauphase der "Global Dream" begonnen, nachdem das Mittschiff am Wochenende vom Werftstandort in Warnemünde nach Wismar gebracht worden war. Das riesige Mittschiff ist bereits mit dem Achterschiff, also dem Heck, verbunden worden. Weil nun auch Schiffbauer von anderen Werftstandorten in Wismar gebraucht werden, hat die Stadt einen Pendlerparkplatz für bis zu 700 Autos eingerichtet.

Weitere Informationen
Bauteil der "Global Dream" wird in Werfthalle in Wismar geschleppt. © MV Werften

"Global Dream"-Mittschiff in Wismars Werft eingelaufen

Das Mittschiff des Kreuzfahrtschiffes "Global Dream" ist in der Wismarer MV-Werft angekommen. In der nächsten Woche beginnen die Werftarbeiter, Bug und Heck anzufügen. mehr

Eine Infografik der MV-Werften, die zeigt, wie das Schiff der Global-Klasse zukünftig aussehen könnte. © MV-Werften Wismar Foto: Infografik

MV Werften: Milliarden-Garantien vom Bund

Mit Garantien über 2,6 Milliarden Euro sichert der Bund die Finanzierung von zwei Kreuzfahrtschiffen der MV Werften ab. Die Schiffe der Global Class werden in Wismar und Rostock gebaut. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 28.11.2019 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Auto fährt über Kopfsteinpflaster vom Grenzübergang Ahlbeck zur polnischen Stadt Swinemünde. © dpa Foto: Stefan Sauer

Corona-Risikogebiet Polen: Ausnahmen für Pendler

Polen wird Corona-Risikogebiet. Berufspendler, Schüler und Studierende sind dennoch von der Quarantäne-Pflicht befreit. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: Gesamtzahl steigt auf 2.066 Infektionen

Im Vergleich zu Donnerstag stieg die Zahl um 70 Fälle. mehr

Schwerin: Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht im Plenarsaal des Landtags bei einer Beratung der Landesregierung mit kommunalen Vertretern und Gewerkschaften über weitere Schritte zur Rückkehr aus dem Corona-Lockdown mit Teilnehmern des Treffens. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Landtag verzichtet auf Maskenpflicht

Parlamentspräsidentin Birgit Hesse (SPD) spricht lediglich eine Empfehlung für den Mund-Nasen-Schutz aus. mehr

Außenansicht der renovierten Domschule in Güstrow © NDR Foto: Sabine Frömel

Strengere Corona-Regeln in Güstrow und Ludwigslust-Parchim

Infektionen am Gymnasium sind Grund für die Einschränkungen in Güstrow. mehr