Menschenleer ist die Strandpromenade mit der Seebrücke im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom (Luftaufnahme mit einer Drohne). © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Hotel- und Gaststättenbetreiber fordern Öffnungsschritte

Stand: 09.05.2021 18:12 Uhr

Die Hotel- und Gaststättenbetreiber in Mecklenburg-Vorpommern verlangen von der Landesregierung, ein konkretes Öffnungsdatum zu nennen.

Weil Restaurants und Cafes in MV geschlossen sind, nutzten Mecklenburger das Wetter zu Ausflügen nach Schleswig-Holstein. Von dort posteten sie Bilder von ihrem ersten Restaurantbesuch nach sechs Monaten Abstinenz - eine Situation, die Mecklenburg-Vorpommerns Dehoga-Chef Lars Schwarz für nicht weiter hinnehmbar hält. "Die Lage ist dramatisch", sagte er dem NDR Nordmagazin. Die Gastwirte im Land würden die Situation "mit großem Kummer" sehen.

Schwarz: 66 Prozent der Betriebe in existenzbedrohender Lage

Schwarz sagte, 66 Prozent der Hotel- und Gaststättenbetriebe im Land sähen sich in einer existenzbedrohenden Lage. Das gehe aus einer aktuellen Umfrage seines Verbandes hervor. Bei 36 Prozent sei die Lage so schlecht, dass sie eine Betriebsaufgabe in Betracht ziehen. Zehn Prozent der Befragten fürchteten sogar eine Insolvenz innerhalb der kommenden drei Wochen.

"Wichtig ist, dass wir dauerhaft öffnen können"

Schwarz forderte, dass die Landesregierung in dieser Woche ein klares Öffnungsdatum für die Gastronomie und Hotellerie festlegt. Wichtig sei allerdings nicht, schnell zu öffnen und am Ende aufgrund steigender Inzidenzen die Gäste wieder nach Hause schicken zu müssen. "Wichtig ist, dass wir dauerhaft öffnen können." Es gehe nicht um einen Überbietungswettbewerb für einen schnellen Start, sondern um kluge Schritte, um abgesichert in die Saison zu gehen.

Glawe kündigt Entscheidung an

Unterdessen kündigte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) Entscheidungen über Öffnungen im Tourismus an. "Am Dienstag wird im Kabinett über weitere mögliche Öffnungsschritte beraten", sagte er. "Das Gute ist, dass die Fallzahlen weiter sinken. Wir sind allerdings noch nicht auf dem Niveau von Schleswig-Holstein", betonte Glawe. Bei allen Entscheidungen gehe es auch darum, die Sommersaison nicht zu gefährden.

In Schleswig-Holstein ist wieder Tourismus möglich

Während im Nachbarbundesland Schleswig-Holstein vielerorts der Tourismus bereits geöffnet wird und Außengastronomie möglich ist, geht in Mecklenburg-Vorpommern trotz einer landesweiten Inzidenz unter 100 fast nichts. Aus anderen Bundesländern dürfen bislang nur vollständig geimpfte Menschen als Tagesausflügler nach MV einreisen oder die eigene Ferienwohnung nutzen. Ansonsten sind nur Familienbesuche gestattet.

Weitere Informationen
Tausende Menschen genießen das sonnige und warme Wetter am Sonntagnachmittag neben Strandkörben in Timmendorfer Strand. © dpa-Bildfunk Foto: Georg Wendt
10 Min

Tourismus: Was in Teilen von SH geht, ist in MV noch unmöglich

In der Lübecker Bucht freuen sich viele über den Modellprojekt-Start. DEHOGA-Präsident Guido Zöllick wünscht sich auch für MV einen Neustart für Urlauber. 10 Min

Diskussion um Grenzkontrollen im Osten © DPA Bildfunk Foto: Patrick Pleul

Polen ist kein Hochinzidenzgebiet mehr

Für Pendler und Reisende ändern sich die Corona-Regeln aber erst in zehn Tagen. mehr

Ein klassischer analoger Impfpass steht neben einer Impfdosis und einer Spritze auf einem Tisch. Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop © picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop Foto: Geisler-Fotopress

Corona-News-Ticker: Ein Viertel der Norddeutschen komplett geimpft

Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein belegen im Ländervergleich Spitzenränge. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Fragen und Antworten: Die aktuellen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die geltenden Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Corona in MV
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 12. Juni 2021

Corona in MV: Zehn Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt auf 4,9. In sieben Regionen des Landes liegt die Inzidenz weiter unter 10. mehr

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © imago images/Alexander Limbach Foto: Alexander Limbach

Landesregierung fürchtet 4. Corona-Welle im Herbst

Beim Gesundheitsministerium wird für mögliche Herausforderungen ein Stab mit Vertretern aller Ministerien eingerichtet. mehr

Kinder sitzen in der Schule.

Ministerium lässt Corona-Zertifikate an Schüler verteilen

Ende nächster Woche zu Ferienbeginn gibt es Zeugnisse - das ist nichts Neues. Neu ist, dass in Pandemie-Zeiten noch ein Extra-Lob für aller Schülerinnen und Schüler verteilt wird. mehr

Ein leerer Kinosaal mit roten Sitzen © Picture Alliance Foto: Klaus Ohlenschlaeger

Kino-Öffnung in MV kommt für Betreiber zu kurzfristig

Von Freitag an dürfen Kinos in MV wieder öffnen - aber Filmvorführungen gibt es wohl nur in einem Kino auf Rügen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 06.05.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Preisträger in Residence Nils © Holger Martens

Festspiele MV starten mit zwei Eröffnungskonzerten

Die Festspiele MV starten heute mit zwei Konzerten in Neubrandenburg. Das Konzert um 17 Uhr ist hier bei NDR.de zu sehen. mehr