Collage Geld, Geldbeutel, Thermostat, Autoschlüssel © picture alliance / agrarmotive Foto: Klaus-Dieter Esser

Energie-Entlastung: Wer bekommt was?

Stand: 18.07.2022 09:40 Uhr

Energiepreispauschale, Kinderbonus oder Tankrabatt - die Maßnahmen, mit denen die Bundesregierung die gestiegenen Preise ausgleichen will, sind zahlreich. Doch wer profitiert und welche Gelder können wo beantragt werden?

Welche Leistungen des Paketes für wen gelten, im Überblick:

Sie...

... sind erwerbstätig

Jeder einkommensteuerpflichtige Erwerbstätige, der in den Steuerklassen 1-5 einsortiert ist, soll eine Energiepreispauschale von einmalig 300 Euro brutto bekommen. Das Geld wird vom Arbeitgeber als Zuschuss zum Gehalt ausgezahlt. Aber: Den vollen Betrag erhalten nur diejenigen Arbeitnehmer, die mit ihrem zu versteuerndem Einkommen unter dem steuerlichen Grundfreibetrag von 10.000 Euro liegen. 

... arbeiten selbstständig

Bei Selbstständigen wird die Steuer-Vorauszahlung entsprechend gesenkt.

... nutzen ein Auto

Die Energiesteuer auf Kraftstoffe wird befristet für drei Monate (also Juni/Juli/August) auf das europäische Mindestmaß abgesenkt. Durch diese Art Tankrabatt reduziert sich der Steuersatz für Benzin um 29,55 Cent pro Liter, für Dieselkraftstoff um 14,04 Cent pro Liter

... sind Berufspendler/-in

Die Entfernungspauschale für Pendler steigt ab dem 21. Kilometer von 35 auf 38 Cent. Das soll höhere Kosten für Fahrten zur Arbeit abmildern, die unter anderem durch die CO2-Bepreisung entstehen. Die Regelung gilt für die Jahre 2022 bis 2026 und unabhängig vom benutzten Verkehrsmittel.

... sind Rentner

Da Rentner nicht als erwerbstätig gelten, erhalten sie keine Energiepreispauschale. Nur Rentner, die nebenbei in einem Minijob beschäftigt sind, können diese Tätigkeit geltend machen. Außerdem können sie andere Unterstützungsleistungen in Anspruch nehmen, zum Beispiel Wohngeld.

... nutzen den öffentlichen Personennahverkehr

Für 90 Tage (Juni/Juli/August )wird bundesweit ein Ticket für neun Euro pro Monat im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) angeboten.

... bekommen Wohngeld

Sie erhalten einen Heizkostenzuschuss nach Haushaltsgröße gestaffelt:

  • bei einer Person 270 Euro
  • bei zwei Personen 350 Euro
  • für jede weitere Person 70 Euro

Für BAföG-Empfänger, für Aufstiegsgeförderte mit Unterhaltszuschuss sowie für Auszubildende mit Beihilfe oder Ausbildungsgeld beträgt der Heizkostenzuschuss einheitlich 230 Euro.

Durch die Erhöhung von Abschlagszahlungen oder Nachzahlungen der Nebenkosten haben einige so wenig Einkommen, dass diese Grundsicherung oder Hartz 4 beantragen können. Dann erhalten sie kein Wohngeld mehr, da dann der Staat die Kosten für Energie übernimmt.

... erhalten Sozialleistungen

Erwachsene, die Leistungen der sozialen Sicherungssysteme bekommen, erhalten eine Einmalzahlung von 200 Euro. Konkret sind das alle, die Leistungen nach SGB II, SGB XII oder dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen oder ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Bundesversorgungsgesetz erhalten.

... erhalten Arbeitslosengeld

Alle Bezieher von Arbeitslosengeld eine Einmalzahlung von 100 Euro. Voraussetzung ist, dass sie im Juli 2022 Arbeitslosengeld bezogen haben.

... haben Kinder

Gezahlt wird ein Kinderbonus als zusätzliche Einmalzahlung für Familien in Höhe von 100 Euro pro Kind.

Kinder, die Anspruch auf Sozialleistungen haben, erhalten außerdem einen monatlichen Sofortzuschlag von 20 Euro erstmalig im Juli 2022. Dies gilt auch für junge Erwachsene, die mit ihren leistungsberechtigten Eltern in einem Haushalt leben.

Familien und Alleinerziehende, die Wohngeld beziehen, könnten zudem Leistungen für Bildung und Teilhabe erhalten.

... erhalten Krankengeld, Übergangsgeld oder Elterngeld oder studieren?

Sie erhalten keine Zuschüsse, können aber Wohngeld beantragen oder von den Entlastungen bei Kraftstoff oder des ÖPNV profitieren.

Wie konkret sich die Entlastung bei den Kraftstoffen oder beim Lohn auszahlen, kann auf der Seite des Bundesfinanzministeriums errechnet werden:

 

 

 

Weitere Informationen

Wohngeld-Rechner

Habe ich Anspruch auf Wohngeld? Und falls ja, wieviel bekomme ich? Der Rechner der Landesregierung berechnet den individuellen Anspruch. extern

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 18.07.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Heizen

Strom

Gas

Energiekrise

Energie

Gaspreis

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) steht an einem Podium und redet. © dpa Bildfunk Foto: Kay Nietfeld

Neues Gesetz soll Hausärzte entlasten und Versorgung verbessern

Der Verband der Ersatzkassen kritisiert den Entwurf zum Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz. Die Hausärzte in MV begrüßen die geplanten Maßnahmen. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?