NDR Info - Redezeit

Gas aus dem Wattenmeer - Was geht vor: Naturschutz oder Energiegewinnung?

Dienstag, 06. Dezember 2022, 21:03 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Die ostfriesische Insel Borkum. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

 

Die niederländische Firma One-Dyas will in der Nähe der Insel Borkum ab 2024 Gas fördern. Eigentlich hatte sich Niedersachsen 2021 gegen das Energieprojekt ausgesprochen, aus Umweltschutzgründen. Im September diesen Jahres stimmte der Landtag doch mehrheitlich dafür - mit den Stimmen der damaligen Regierungskoalition aus SPD und CDU sowie den Stimmen der FDP. Hintergrund: die Energieknappheit infolge des russischen Angriffskriegs.

Auch Erdgas aus der Nordsee, das gut ein Prozent des deutschen Energiebedarfs decken könnte, könnte helfen, Russlands Energielieferungen mittelfristig zu ersetzen. Umweltministerin Steffi Lemke (Grüne) spricht sich nun dagegen aus: Das Weltnaturerbe dürfe nicht geschädigt werden, "um ein paar Jahre Gas zu gewinnen". Wie wichtig ist dieses Erdgasfeld für Deutschland? Umweltschutz oder Energieversorgung - was geht im konkreten Fall vor?   

Gas aus Katar, aber nicht aus der Nordsee?  

Wie wichtig ist der Schutz des Weltnaturerbes Wattenmeer? Das Gasfeld liegt direkt davor und dessen Erschließung wäre laut Umweltschutzorganisationen ein erheblicher Eingriff. Allein der Bau würde die Meeressäuger gefährden. Und beim Verbrennen von Gas würden etwa die Seevögel gestört. Wie schwer wiegt das?

Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wattenmeer-Konferenz in der vergangenen Woche haben sich auf den bestmöglichen Schutz des Weltnaturerbes verständigt. Welche Rolle spielt das Wattenmeer im Kampf gegen die Klima- und Biodiversitätskrise? Messen wir womöglich mit zweierlei Maß: Erdgas aus Norwegen, Israel, den Niederlanden und Katar sichert auch unsere Energiesicherheit - aber Bohrungen vor der "eigenen Haustür", in der Nordsee, sind aus Klimaschutzgründen nicht möglich? 

NDR Info Moderatorin Birgit Langhammer begrüßte als Gäste:

Christian Meyer
Die Grünen, Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz in Niedersachsen

Dr. Volker Müller
Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V.      

Imke Zwoch
Vorsitzende BUND-Kreisgruppe Wilhelmshaven, Mitglied im BUND-Landesvorstand Niedersachsen

 

Verraten Sie uns, wer Sie sind?
Ihre Nachricht
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/NDR-Info-Redezeit,sendung1307578.html

Mehr Nachrichten

Der Landrat von Nordwestmecklenburg, Tino Schomann, im Interview mit den Tagesthemen. © NDR Foto: NDR

Nordwest-mecklenburg: Landrat sieht bei Flüchtlingen Bund in der Pflicht

Der Bund müsse die Lage der Kommunen erkennen, so CDU-Politiker Schomann mit Blick auf die Flüchtlingsunterbringung. mehr