Ein Impfpass wird mit dem Aufkleber für eine Impfung gegen Covid-19 versehen. © dpa picture alliance Foto: Jonas Güttler

Wie gleich sind wir vor dem Virus? Solidarität und Grundrechte in der Pandemie

Sendung: NDR Info Hintergrund | 19.05.2021 | 20:35 Uhr | von Claas Christophersen - Norbert Zeeb
25 Min | Verfügbar bis 17.05.2022

Das Corona-Virus fordert uns seit über einem Jahr heraus. Medizinisch und wissenschaftlich, das ist naheliegend. Vor allem aber persönlich, gemeinschaftlich, politisch. Welche Menschen sollen in diesen existenzbedrohenden Pandemiezeiten besonders geschützt, gestärkt, wirtschaftlich unterstützt werden? Und wie müssen individuelle Grundrechte und gesellschaftliche Solidarität ausbalanciert werden, damit Bürger*innen die Corona-Maßnahmen mehrheitlich mittragen?

Das beschäftigt viele Menschen in Deutschland - nach Ausgangssperren und monatelangen Einschränkungen im persönlichen, beruflichen und öffentlichen Leben. Die zunehmende Immunisierung durch Massenimpfungen wird uns geschlossene Freiheitsräume wieder öffnen. Das Spannungsfeld zwischen Solidarität und Grundrechten könnte sich aber politisch verschieben.

Ein Mitarbeiter eines mobilen Impfteams vom DRK belädt ein Fahrzeug. © dpa picture alliance Foto: Ulrich Perrey

Wie gleich sind wir vor dem Virus?

In der Pandemie geht es auch um Priorisierung. Vieles erscheint nicht gerecht. Wie verbindet man Grundrechte und Solidarität? mehr