Freiwillige Helfer*innen entladen Spenden für Ukraine-Flüchtlinge. © NDR Foto: Sabina Zimmermann

Ukrainehelfer am Limit - geht den Ehrenamtlichen die Puste aus?

07.02.2023 | 07:38 Uhr | von Lickes, Tobias
4 Min | Verfügbar bis 06.02.2025

Die Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge ist immer noch groß. Aber auch Helfer können irgendwann an ihre Grenzen kommen - und Hilfe benötigen. Tobias Lickes berichtet aus Lübeck.

Ein Gabelstapler transportiert in einer Lagerhalle mit vielen Kartons einen Stapel weiterer Kartons. © Screenshot
1 Min

Hilfsgüter aus MV für die Ukraine

Die Lieferung kommt aus dem Katastrophenschutzlager des Landes. Auf fünf LKW verteilt wird sie in die Region Charkiw transportiert. 1 Min

Anna, die Ehefrau eines vor zwei Monaten getöteten Soldaten, und der Vater Oleksandr stellen auf dem Friedhof der Hafenstadt Odessa die ukrainische Nationalflagge am Grab ihres Ehemannes auf. (Foto vom 24. Februar 2024) © Kay Nietfeld/dpa

Zwei Jahre Ukraine-Krieg: Russlands Überfall und die Folgen

Am 24. Februar 2022 begann der Angriff. In der Ukraine starben mindestens 10.000 Zivilisten. mehr

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Der Schriftzug «Kampfmittelbeseitigung» ist an einem Einsatzfahrzeug vom Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) Niedersachsen zu lesen. © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Acht Granaten in Hannover entdeckt: A2 wird heute gesperrt

Die Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg befinden sich auf einem Gärtnerei-Gelände in Bothfeld. Sie sollen gesprengt werden. mehr