Stand: 27.01.2021 09:14 Uhr

Corona-Neuinfektionen: Die Situation in den Landkreisen

Wo in Norddeutschland ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen besonders hoch, wo eher niedrig? Unsere Karte bildet die Inzidenzwerte in den Landkreisen der fünf norddeutschen Länder ab. Sie zeigt zwei Werte. Der erste Wert ist der, den das Robert Koch-Institut täglich veröffentlicht. Nach ihm sind die Kreise in der Landkarte eingefärbt. Hotspots erscheinen somit dunkelrot. Aufgrund des Meldeverzugs entsprechen die Zahlen der jüngsten drei Tage allerdings in der Regel nicht dem Infektionsgeschehen, sondern fallen zu niedrig aus. Der zweite Wert beruht auf einer Schätzung, die wir auf Basis der Entwicklung des jeweils letzten Monats vornehmen. Sie sehen ihn, wenn Sie auf einen der Landkreise klicken. Dieser Wert kommt der tatsächlichen Entwicklung der Pandemie näher. Lesen Sie hier mehr zu den Inzidenzwerten.

Um die Werte in den Kreisen zu sehen, fahren Sie mit der Maus über die Landkreise (Desktop) oder tippen Sie auf den entsprechenden Kreis (Smartphone und Tablet):

Corona-Zahlen: Offizielle Angaben auf den Websites der Landkreise

Alle Landkreise in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie Hamburg und Bremen informieren täglich (oft allerdings nicht am Wochenende) auf ihren Websites über die Entwicklung der Pandemie vor Ort. Dort erhalten Sie die neuesten Zahlen zu den Corona-Neuinfektionen und -Inzidenzen. Sie bilden in der Regel auch die Grundlage für weitere Schutzmaßnahmen vor Ort. In der Tabelle finden Sie eine Link-Sammlung zu den offiziellen Corona-Websites Ihres Landkreises.

Bewegungsradius: Was die 15-Kilometer-Regel für Sie bedeuten würde

Liegt die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis bei mehr als 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern, können die Kreise den Bewegungsradius auf 15 Kilometer um den Wohnort einschränken. Hier können Sie testen, welche Gebiete der 15-Kilometer-Radius in Ihrem Fall abdecken würde. Geben Sie dazu einfach Ihre Postleitzahl im Suchfeld ein.

 

Die Definition des Begriffs "Wohnort" fällt regional unterschiedlich aus. Ob die Wohnadresse oder die Außengrenze der Stadt gemeint ist, regeln die Länder in ihren Verordnungen. Diese Karte dient also nur einer ersten visuellen Orientierung.

Weitere Informationen
Impfung gegen das Corona-Virus © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Corona-News-Ticker: Niedersachsen startet Impftermin-Vergabe

Der Krisenstab rechnet damit, dass Homepage und Impf-Hotline dem Ansturm nicht gewachsen sein werden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Medizinische OP-Masken und FFP-2-Masken liegen auf einem Tisch. © NDR Foto: Anja Deuble

OP- und FFP2-Masken: Wie gut schützen sie vor Corona?

Masken schützen vor der Verbreitung von Coronaviren, aber nicht alle wirken gleich gut. Unterschiede und Tipps zur Aufbereitung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 14.10.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten

Impfung gegen das Corona-Virus © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Corona-News-Ticker: Niedersachsen startet Impftermin-Vergabe

Der Krisenstab rechnet damit, dass Homepage und Impf-Hotline dem Ansturm nicht gewachsen sein werden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher trägt in der Bürgerschaft eine Maske. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher rechnet mit Verlängerung des Lockdowns

Hamburgs Bürgermeister hält eine weitere Verlängerung der strengen Corona-Maßnahmen für wahrscheinlich. mehr

Einsatzkräfte des Kampfmittelräumdienstes erkunden das Gelände auf einer Baustelle, auf der eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde. © picture alliance/dpa | Bodo Marks

Fliegerbombe auf Hamburger Heiligengeistfeld entschärft

Am späten Mittwochabend wurde der Blindgänger unschädlich gemacht. Hunderte Menschen mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. mehr

Daniel Scheffer von der Initative "Nein zu Antisemitismus. Ja zur Bornplatzsynagoge" gibt dem NDR ein Interview im Rahmen einer Gedenkfeier zum intrnationalen Holocaust-Gedenktag.
2 Min

Hamburg: Initiative will Bornplatzsynagoge wieder aufbauen

Mehr als 100.000 Unterschriften hat die Initiative dafür gesammelt. Der Bund stellt 65 Millionen Euro bereit. 2 Min