Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) steht bei einem Besuch in Charkiw in der Ostukraine neben dem ukrainischen Außenminister Dmytro Kuleba vor einem zerstörten Haus. © dpa-Bildfunk/Ukrainian Foreign Ministry Press Office via AP

Baerbock sieht in Charkiw ein "Sinnbild für absoluten Irrsinn"

Sendung: Infoprogramm | 10.01.2023 | 17:10 Uhr | von Barth, Rebecca
2 Min | Verfügbar bis 10.01.2025

Die Bundesaußenministerin war von ihrem ukrainischen Amtskollegen Kuleba eingeladen worden. Aus Sicherheitsgründen war der Besuch bis zuletzt geheim gehalten worden.

Anna, die Ehefrau eines vor zwei Monaten getöteten Soldaten, und der Vater Oleksandr stellen auf dem Friedhof der Hafenstadt Odessa die ukrainische Nationalflagge am Grab ihres Ehemannes auf. (Foto vom 24. Februar 2024) © Kay Nietfeld/dpa

Zwei Jahre Ukraine-Krieg: Russlands Überfall und die Folgen

Am 24. Februar 2022 begann der Angriff. In der Ukraine starben mindestens 10.000 Zivilisten. mehr

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Eine Luftaufnahme zeigt die Insel Borkum. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Gasförderung: Bohrplattform nahe Nationalpark Wattenmeer genehmigt

23 Kilometer vor Borkum soll sie gebaut werden - in der Nähe des UNESCO Weltnaturerbes Wattenmeer. Kritiker kündigen Klagen an. mehr