Stand: 12.04.2019 20:35 Uhr

Wie geht es mit dem Fernsehturm weiter?

Die Suche nach einem Betreiber für den Hamburger Fernsehturm bleibt offenbar schwierig. Ein Konzernsprecher von Edeka hat am Freitag im Gespräch mit NDR 90,3 klar dementiert, noch im Rennen zu sein. Die Supermarktkette sei bereits vor einigen Wochen aus den Verhandlungen ausgestiegen.

Medienbericht eine "Ente"

Die "Bild"-Zeitung hatte am Freitag berichtet, dass die Verträge mit Edeka unterschriftsreif seien. Laut dem Blatt sollen sich die Hamburger gegen die Betreiber des Berliner Fernsehturms durchgesetzt haben, die sich angeblich mit der Stadt nicht über die Zukunft des Turms verständigen konnten. "Das ist eine Ente", sagte der Edeka-Sprecher.

Edeka spricht von "unzumutbaren vertraglichen Rahmenbedingungen"

"Es ist richtig, dass wir uns mit einem Konzept an der Ausschreibung beteiligt haben", so der Konzernsprecher weiter. Den Rückzug erklärt Edeka mit "unzumutbaren vertraglichen Rahmenbedingungen", weshalb der Konzern schon vor einigen Wochen entschieden habe, sich nicht mehr weiter als Betreiber zu bewerben.

"Telemichel" soll 2023 wiedereröffnet werden

Beim Besitzer des "Telemichels", der Deutschen Funkturm GmbH, heißt es, man verhandele weiter mit einem möglichen neuen Betreiber. Wer künftig Gastronomie und Aussichtsplattform des Fernsehturms übernehmen soll, ist damit weiter unklar. Die bisherigen Planungen sehen vor, dass 2023 im sogenannten Telemichel wieder Kaffee und Kuchen serviert werden sollen. 37 Millionen Euro stellen der Bund und Hamburg für den Umbau des Fernsehturms bereit. Die Stadt Hamburg übernimmt davon die Hälfte.

Videos
04:36
Hamburg Journal

Als der Fernsehturm ein Besuchermagnet war

Hamburg Journal

Seit 2001 steht der Fernsehturm mittlerweile leer. Davor zog der beliebte "Telemichel" Scharen von Besuchern an - mit einem drehbaren Restaurant in luftiger Höhe. Video (04:36 min)

Große Konkurrenz vom "Elbtower"

Für Schwierigkeiten bei der Betreibersuche dürfte auch die drohende Konkurrenz an den Elbbrücken sorgen: Auch der geplante "Elbtower" soll eine Aussichtsplattform erhalten - die dann allerdings deutlich höher wäre.

Vor 50 Jahren erstmals geöffnet

Anlässlich der 50. Geburtstags des Hamburger Fernsehturms war Anfang Mai vergangenen Jahres bekannt gegeben worden, dass der Turm im Jahr 2023 wieder eröffnen soll. Im Mai 1968 war der Fernsehturm unter großem Besucher-Andrang erstmals eröffnet worden.

Ein Besuch auf dem "Telemichel"

Weitere Informationen

Neuer Betreiber für den Fernsehturm gefunden

Hamburg ist der Wiedereröffnung des Fernsehturms einen Schritt näher gekommen. In Kürze soll der neue Betreiber öffentlich vorgestellt werden. (03.01.2019) mehr

02:41
Hamburg Journal

Heimatkunde: Der Telemichel

Hamburg Journal

1965 begannen die Bauarbeiten für den Fernsehturm. Nach drei Jahren war Hamburgs höchstes Bauwerk fertig. Sechs Fakten über den schlanken Turm. Video (02:41 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.04.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:02
Hamburg Journal
02:16
Hamburg Journal
01:47
Hamburg Journal