Stand: 05.07.2018 15:37 Uhr

Mit 70 Prozent Stimme: 100 Prozent Applaus

von Thorsten Philipps

Nach Insolvenz und Zuschauerschwund wollen die Eutiner Festspiele raus aus der Talsohle. Modernisierte Technik und ein Programm-Mix sollen jüngere Zuschauer anlocken. Mit dem Musical "My Fair Lady" starten die Festspiele am 6. Juli in ihre Saison.

Bild vergrößern
Sopranistin Désirée Brodka spielt in "My Fair Lady" die Eliza Doolittle.

Schock vor der Generalprobe: Hauptdarstellerin Désirée Brodka hat plötzlich kaum noch Stimme. "Das waren intensive Endproben, die gehen bis abends spät, da war es dann kühl und feucht, und da bin ich dann heute Morgen verkühlt aufgewacht", bedauert die Sopranistin, die zum ersten Mal am Grünen Hügel gastiert. Sie soll in diesem Jahr die Eliza Doolittle in "My Fair Lady" spielen, doch die Ärzte raten vor der Generalprobe, die Stimmbänder zu schonen. Brodka ist hin und her gerissen, entscheidet sich dann aber für einen Auftritt mit angezogener Handbremse.

Hoffnung in der Maske

Bild vergrößern
Désirée Brodka will trotz angekratzter Stimme die Generalprobe absolvieren. Maskenbildnerin Marlene Girolla-Krause spricht ihr Mut zu.

Vor dem Spiegel in der Maske sitzt Désirée Brodka aufgeregt im Sessel: Wird es reichen oder nicht? Maskenbildnerin Marlene Girolla-Krause spricht ihr Mut zu und pinselt ihr dann die Schmutzflecken ins Gesicht, die ein armes Blumenmädchen halt braucht: "Wir haben uns sofort gut verstanden", sagt das Eutiner Festspielurgestein über den Frischling: "Désirée ist ganz unkompliziert und ich hoffe für sie, dass das mit der Stimme gut geht." Dann setzt sie Désirée Brodka die Perücke auf und richtet die Haare, und es heißt: ab auf die Bühne!

Nur 70 Prozent Stimme

Bevor es losgeht, bittet Intendantin Dominique Caron vor den fast ausverkauften Rängen das Publikum um Verständnis für die angeschlagene Stimme der Sopranisten: "Frau Brodka kann heute nur 70 Prozent geben - wir sind froh, dass sie überhaupt den Mut hat aufzutreten!", bedauert Caron vor der Kulisse zwischen den Bäumen. Dann beginnt das Musical.

Unterhaltsame Generalprobe

Bild vergrößern
Brodka klingt zwar leise neben Guido Weber und Claus J. Frankl - aber der Funke springt über.

Désirée Brodka verkörpert das schlichte Gemüt des Blumenmädchens Eliza Doolittle sehr perfekt mit tapsigen Bewegungen, mit einem Berliner Akzent und ahnungslosem Gesichtsausdruck. Ihre Solopassagen sind auch im pianissimo gut zu verstehen. Zwar klingt sie leise und fällt stimmlich etwas von dem gut aufgelegten Guido Weber, der Professor Higgins spielt, sowie Claus J. Frankl alias Oberst Pickering ab, aber dem Trio gelingt es immer wieder, die gut pointierten Witze von Regisseur Hardy Rudolz rüberzubringen. Das bemerkt auch Romely Pfund, die die Kammerphilharmonie dirigiert und deren Orchester mit den Gesangseinlagen gut harmoniert: "Man hat gemerkt, wie der Funke übergesprungen ist".

Riesen Applaus für die Hauptdarstellerin

Bild vergrößern
Ab dem 20. Juli steht Verdis Oper "La Traviata" auf dem Spielplan. Ein Galaabend beschließt am 31. August die Spielzeit 2018. 

In der Tat kam diese Vorstellung von "My Fair Lady" beim Publikum an wie kaum eine zuvor in Eutin: Ständig wurde geklatscht und gelacht - nicht zuletzt wegen einer glänzend spielenden Désirée Brodka - und einer Inszenierung, die den Mut hatte, zum ersten Mal ein echtes Pferd auftreten zu lassen und zudem die Schauspieler ganz dicht vor der Bühne direkt vor dem Publikum auftreten ließ. "Großartig", "ein runder Abend" - das waren die Kommentare zur Generalprobe. Über die opernerprobte Sängerin aus der Nähe von Düsseldorf hieß es unisono im Publikum: "Wenn das nur 70 Prozent waren, dann müssen 100 Prozent von dieser Sängerin ja gigantisch sein", "tolle Ausstrahlung" und "sehr gut gespielt".

Gute Voraussetzungen für erfolgreichste Spielzeit

Mit diesem kurzweiligen Musical und diesem neuen Star könnte es die erfolgreichste Spielzeit für die neuen Eutiner Festspiele werden - auch finanziell: Schon jetzt wurden mehr als 17.000 Karten verkauft - fast so viele Karten, wie die Betreiber zum Finanzieren des Etats brauchen. Dabei haben die Festspiele auf dem Grünen Hügel noch gar nicht angefangen. Am 6. Juli ist die Premiere von "My Fair Lady".

Mit 70 Prozent Stimme: 100 Prozent Applaus

Mit dem Musical "My Fair Lady" starten die Eutiner Festspiele am 6. Juli in ihre Saison. Hauptdarstellerin Désirée Brodka glänzte trotz Stimmproblemen bei der Generalprobe.

Art:
Bühne
Datum:
Ende:
Ort:
Freilichtbühne im Schlossgarten von Eutin
Am Schlossgarten
23701  Eutin
Telefon:
(04521) 8 00 10
E-Mail:
info@eutiner-festspiele.de
Preis:
zwischen 18 und 58 Euro
Kartenverkauf:
Karten über die Tickethotline (04521) 8 00 10, unter www.eutiner-festspiele.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Hinweis:
Neben den elf Aufführungen von "My Fair Lady" gibt es vier Aufführungen der Verdi-Oper "La Traviata" am 20. und 25. Juli sowie am 1., 4. 17. und 22. August. Zum Abschluss der Eutiner Festspiele wird es am 31. August einen Gala-Abend geben.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch unterwegs | 04.07.2018 | 17:40 Uhr

Region

Eutin: Barocke Pracht im Schloss am See

Ein prächtiges Schloss, eine gepflegte Altstadt und ein idyllisches Umland: Eutin hat sich viel von dem Charme bewahrt, den einst bekannte Künstler in die Stadt brachten. mehr

Holsteins Naturpark voller Seen

Rund 200 Seen und die sanfte Hügellandschaft sind das Markenzeichen der Holsteinischen Schweiz. Wanderern, Radfahrern und Paddlern bietet der Naturpark ideale Bedingungen. mehr

Mehr Kultur

49:05
NDR Kultur

Seitenspringer

20.02.2019 20:05 Uhr
NDR Kultur
03:47
DAS!