Ein Streicherensemble tritt bei den Musiktagen in Hitzacker auf. © SMH/Kay-Christian Heine Foto: Kay-Christian Heine

Schubert im Fokus: Sommerliche Musiktage starten in Hitzacker

Stand: 31.07.2021 06:00 Uhr

Das älteste Kammermusikfestival Deutschlands - die Sommerlichen Musiktage in Hitzacker - präsentieren in diesem Jahr ein aufregendes Programm. Im Mittelpunkt: der Komponist Franz Schubert.

Intendant Oliver Wille hegt eine große Faszination für Franz Schubert: "Schubert ist ein Komponist, der für mich besonders Intimität, Verlorenheit und auch eine ganz eigene Welt, ein Verlangen in eine andere Welt verkörpert." Vom Streichquintett über seine Quartette und Trios bis zu den Klaviersonaten und Liedern reicht das Schubert-Angebot. Aufgeführt wird es von Interpreten der Spitzenklasse wie Christian Tetzlaff, Lars Vogt, András Schiff und Mischa Maisky.

Workshop mit Christian Tetzlaff © NDR / Helge Krückeberg Foto: Helge Krückeberg
Geiger Christian Tetzlaff tritt am Eröffnungsabend mit Pianist Lars Vogt auf und spielt unter anderem die Sonate a-Moll und das Rondo h-Moll von Franz Schubert.

Das Programm beschränkt sich aber nicht nur auf große Namen und nur einen Komponisten. Hitzacker bleibt auch in diesem Jahr ein Ort der Entdeckungen. Neben etablierten Stars sind junge Interpreten, wie das Esmé Quartett oder das Voktett Hannover, zu hören.

Musiktage: Schubert tritt auf die Gegenwart

Die Musik von Franz Schubert trifft in Hitzacker auf Klänge der Gegenwart. Etwa bei einem Auftragswerk der Komponistin Iris ter Schiphorst, das am 2. August seine Premiere erlebt. "Überhaupt haben wir dreizehn Urauführungen in diesem Jahr", betont Wille. "Ich bin sehr fasziniert und auch sehr glücklich darüber, dass viele der Künstlerinnen und Künstler aktuelle Musik mitbringen und diese auf den Romantiker oder Endklassiker Schubert treffen lassen."

Neben den Konzerten umfassen die Musiktage Hitzacker ein Virtual-Reality-Projekt und drei sogenannte Hörerakademien - darunter eine mit dem Flötisten, Mediziner und Hirnforscher Eckart Altenmüller zur musikalischen Gedächtnisbildung und natürlich der Frage: Was macht Schubert so schön? Die Sommerlichen Musiktage Hitzacker versuchen es zu ergründen.

Weitere Informationen
Neben einer Tasse Kaffee mit einer Milchhaube lehnt ein Stück Gebäck in Form eines Notenschlüssels. © NDR Foto: Raliza Nikolov

Kulturpartner: Sommerliche Musiktage Hitzacker

Die Sommerlichen Musiktage Hitzacker sind Deutschlands ältestes Kammermusikfestival und zugleich eines der geistig jüngsten. extern

 

Weitere Informationen
Altstadt von Hitzacker © picture alliance / DUMONT Bildarchiv | Gerald Haenel

Sommerliche Musiktage Hitzacker: Geschichte(n) des Festivals an der Elbe

Die Sommerlichen Musiktage Hitzacker sind das älteste Kammermusik-Festival Deutschlands und haben eine Menge zu erzählen. mehr

Fachwerkhäuser in der Altstadt von Hitzacker. © NDR Foto: Irene Altenmüller

Hitzacker: Schmucke Fachwerkstadt an der Elbe im Wendland

Fachwerkhäuser, eine Promenade und ein Weinberg mit Ausblick über die Elbe bietet das Städtchen im nördlichen Wendland. mehr

Schubert im Fokus: Sommerliche Musiktage starten in Hitzacker

Das älteste Kammermusikfestival Deutschlands findet auch dieses Jahr wieder statt. Im Zentrum der Musiktage wird die Musik Schuberts stehen.

Art:
Fest
Datum:
Ende:
Ort:
Verdo Konzertsaal
Dr.-Helmut-Meyer-Weg 1
29456 Hitzacker
Hinweis:
Die meisten Konzerte werden im Verdo Konzertsaal gespielt. Viele Veranstaltungen finden auch im Kurpark oder in der Kunsthalle Oktogon statt. Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung müssen alle Besucherinnen und Besucher vor dem Eintritt nachweisen, dass sie entweder genesen, vollständig geimpft oder negativ getestet sind.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 31.07.2021 | 11:20 Uhr

Mehr Kultur

Eine Seite des Triumphbogens ist mit Stoffbahnen bedeckt. © dpa Bildfunk Foto: Rafael Yaghobzadeh
4 Min

Christos Erbe - Der Pariser Triumphbogen ist verhüllt

Das aufwendige Herzensprojekt von Christo und Jeanne-Claude ist nach dem Tod des Künstlerehepaares auf den Champs-Elysée realisiert worden. 4 Min