Stand: 17.04.2019 17:02 Uhr

CD der Woche: Ein frischer Blick auf Bach

Johann Sebastian Bach - Violin Concertos
von Isabelle Faust
Vorgestellt von Marcus Stäbler

Johann Sebastian Bach ist für viele Musiker das A und O. Auch die Geigerin Isabelle Faust beschäftigt sich schon lange mit seinem Schaffen und kehrt immer wieder dorthin zurück. Mit der Akademie für Alte Musik hat sie jetzt ein Doppelalbum aufgenommen, das die Violinkonzerte ins Zentrum rückt. Unsere CD der Woche.

Bild vergrößern
Isabelle Faust beschäftigt sich schon lange mit dem Werk von Johann Sebastian Bach.
Lebendiger Dialog

Schwungvoll und leicht beginnt das E-Dur-Violinkonzert von Johann Sebastian Bach in der neuen Aufnahme. Die Akademie für Alte Musik Berlin lässt den tänzerischen Drive des Stücks pulsieren. Ihr federnder Klang ist der Ausgangspunkt für einen lebendigen Dialog mit der Solistin.

Isabelle Faust spielt auf einer Geige von Jacobus Stainer aus dem 17. Jahrhundert. Sie nutzt die Möglichkeiten des Instruments, um besonders fein und klar zu artikulieren. Virtuosität und Präzision sind ihr dabei ebenso eine Selbstverständlichkeit wie eine ansteckende Musizierfreude, die sie mit den Kollegen im Orchester teilt.

Eigener Zugang zu den Werken

Die flüssigen Tempi prägen nicht nur die raschen, sondern auch die langsamen Sätze der Aufnahme, wie im Adagio aus dem E-Dur-Konzert. Hier bleibt die Musik immer in Bewegung, die Melodie strebt auf ein Ziel hin, von Isabelle Faust mit zartem Klang und wenig Vibrato gesungen.

Programmtipp
NDR Kultur

Antonello Manacorda und Isabelle Faust

28.04.2019 11:00 Uhr
NDR Kultur

Isabella Faust spielt Robert Schumanns berührendes Violonkonzert d-Moll mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester. Die Leitung übernimmt Antonello Manacorda. mehr

Die Geigerin und ihre Partner lösen sich von der romantisierenden Bach-Tradition, sie finden einen eigenen Zugang und werfen einen frischen Blick auf die Werke.

Eine kluge Repertoireauswahl

Das Programm der Doppel-CD umfasst neben Bachs Violinkonzerten auch einige Bearbeitungen und Rekonstruktionen von Stücken, bei denen man eine ursprüngliche Besetzung mit Solo-Violine annimmt - wie in der Triosonate in d-Moll, von Isabelle Faust im Duett mit der großartigen Oboistin Xenia Löffler gespielt.

Eine inspirierende Vielfalt: Kammermusikalische Kompositionen treffen auf Konzerte, Orchesterouvertüren auf Ausschnitte aus Kantaten. Mit dieser klugen Repertoireauswahl sorgen die Interpreten für Abwechslung - und porträtieren die unterschiedlichen Rollen, die die Geige im Schaffen von Johann Sebastian Bach einnimmt.

 

Johann Sebastian Bach - Violin Concertos

Label:
harmonia mundi

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 22.04.2019 | 06:40 Uhr

Mehr Kultur

83:44
NDR Info

Album (2/2)

NDR Info
00:30
NDR Elbphilharmonie Orchester

"For Seasons": der Trailer

NDR Elbphilharmonie Orchester