Stand: 09.07.2020 19:06 Uhr  - NDR Kultur

CD der Woche: Der berauschende Duft Venedigs

Venice’s Fragrance
von Nuria Rial, Artemandoline 
Vorgestellt von Raliza Nikolov

Mit "Sospiri d’Amanti" hatten Nuria Rial und das Ensemble Artemandoline vor ein paar Jahren schon einmal bisher größtenteils unbekannte Werke für Gesang und Mandoline aufgenommen. Damals galt das Interesse der Musik österreichischer und italienischer Höfe des beginnenden 18. Jahrhunderts bis zu Mozart. Jetzt ist ein neues Projekt veröffentlicht: "Venice’s Fragrance".

Bild vergrößern
Nuria Rial und das Ensemble Artemandoline präsentieren auf ihrem gemeinsamen Album "Venice’s Fragrance" Werke aus dem Venedig des 18. Jahrhunderts.

"Schöne Harmonie, komm, glückliche Zauberin, und triumphiere! Lass meine Stimme Liebe erwecken", singt Nuria Rial zu Beginn. Wie ein Motto klingt das, lockend, aber auf feinfühlige, empfindsame Art. Diese Arie von Tommaso Traetta stammt aus der Oper "Le feste d’Imeneo" von 1760, ein schönes Beispiel dafür, dass Traetta als Musikdramatiker nicht im Schatten Christoph Willibald Glucks stehen sollte.

Ein präziser Dialog

Das Ensemble Artemandoline mit seinem Leiter Juan Carlos Muñoz hat die Partituren in den verschiedenen Bibliotheken Europas aufgetrieben. Sie wollen die Arien für Sopran, Mandoline und Streicher, die eine Zeitlang so beliebt waren, wieder ans Tageslicht befördern - eine lohnende Aufgabe.

CD-Tipp
NDR Kultur

Auf den Flügeln des Vogelgesanges

NDR Kultur

Das Album "Baroque Twitter" von Nuria Rial und Maurice Steger ist einem zoologisch-musikhistorischen Phänomen gewidmet: der Darstellung von Vögeln in der Musik. mehr

Der Dialog zwischen Nuria Rial und dem Ensemble Artemandoline ist von großer Präzision geprägt, ohne dass das Musikantische, Verspielte, Zugewandte, verloren ginge. Da ist Nuria Rials klare und helle Stimme auf der einen Seite, und da ist Juan Carlos Muñoz, der sie mit seinen Mandolinen-Tönen förmlich umtanzt.

Berauschend, vielfältig, bewegend

Eine besondere Farbigkeit verleiht den Mandolinen das Baryton in einer Arie aus "Il trionfo dell’amicizia e dell’amore" von Francesco Bartolomeo Conti - Johann Joachim Quantz soll über Conti gesagt haben, er sei ein erfindungsreicher und feuriger, obgleich manchmal etwas bizarrer Komponist.

Diese Arie zumindest ist nicht bizarr - bizarr könnte man die "Folias" nennen, die das Ensemble Artemandoline sehr virtuos zelebriert. "Der Duft Venedigs" - berauschend, vielfältig, bewegend.

Podcast NDR Kultur Neue CDs © ©Rob | Fotolia | Stock.Adobe

CD der Woche: Nuria Rial - "Venice’s Fragrance"

NDR Kultur - Neue CDs -

Die Sängerin Nuria Rial und das Ensemble Artemandoline präsentieren auf ihrem gemeinsamen Album "Venice’s Fragrance" Werke aus dem Venedig des 18. Jahrhunderts.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Venice’s Fragrance

Label:
deutsche harmonia mundi

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 12.07.2020 | 15:20 Uhr

Mehr Kultur

NDR Fernsehen