ARD Radiofestival 2021 - Konzert

Weilburger Schlosskonzerte 2021

Dienstag, 13. Juli 2021, 20:00 bis 22:30 Uhr

Das "Konzert & Oper"-Logo des ARD Radiofestivals 2021 zeigt eine Hand, die eine Geige hält. Davor der Schriftzug "Konzert & Oper". © ARD

Die Kulisse der Barockresidenz Weilburg im Oberen Lahntal, Schauplatz herausragender Musikereignisse, bietet die Bühne für glanzvolle Konzerte des 18. Jahrhunderts. Der venezianische Opernkomponist Albinoni übertrug seine Idealvorstellung vom Gesang auch in seine Instrumentalkonzerte. Ebenso erklingen Opernarien in Nerudas Konzert für das „Corno da caccia”, das den Gesang besonders galant imitierte. Wie geschaffen für Simon Höfele, der in Weilburg das Württembergische Kammerorchester Heilbronn an seiner Seite hat, das den Abend mit Streicherklängen von Vivaldi und Tschaikowsky ergänzt.

Weilburger Schlosskonzerte
Tomaso Albinoni: Trompetenkonzert B-Dur op. 7,3
Antonio Vivaldi: Concerto g-Moll für Streicher RV 156
Johann Neruda: Trompetenkonzert Es-Dur
Peter Tschaikowsky: Streicherserenade C-Dur op. 48
Simon Höfele, Trompete
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Aufnahme vom 3. Juli 2021 aus dem Renaissancehof, Schloss Weilburg

im Anschluss:
Weilburger Schlosskonzerte
Ludwig van Beethoven: Streichquartett Nr. 8 e-Moll op. 59,2
Franz Schubert: Streichquartett Nr. 4 C-Dur D 46
Quatuor Arod
Aufnahme vom 20. Juni 2021 aus der Unteren Orangerie, Schloss Weilburg

Weitere Informationen
Ein Mobiltelefon mit Kopfhörern liegt auf einer Bank, auf dem Display wird das Logo des ARD Radiofestivals 2021 angezeigt. © ARD

ARD Radiofestival 2021

Zwölf Wochen lang präsentiert die ARD Konzerte, Kabarett, druckfrische Romane und hintergründige Gespräche. extern