Das Gespräch

Die Schauspielerin Anna Brüggemann über ihren ersten Roman

Sonntag, 27. Juni 2021, 13:00 bis 13:30 Uhr

Die Autorin und Schauspielerin Anna Brüggemann im Porträt. © RB/Ullstein Verlag/William Minke
Die Schauspielerin und Autorin Anna Brüggemann

Schrecklich ist's zu erkennen: Es geht nicht mehr. Schrecklich auch, es aussprechen zu müssen. Und danach dann die bohrenden Fragen: Musste es so kommen? An welcher Kreuzung sind wir unterschiedlich abgebogen? Wer ist schuld? Werde ich jemals wieder jemanden lieben können? Alles sehr schlimm. Oder vielleicht doch auch: befreiend?

"Trennungsroman": Warum kann die Liebe nicht dauern?

Aufregend und bewegend ist es jedenfalls, darüber zu lesen. Die Schauspielerin und Drehbuchautorin Anna Brüggemann hat zu ihrem 40. Geburtstag ihr literarisches Debüt vorgelegt. Im "Trennungsroman" erzählt sie von zwei Menschen Anfang 30, die seit acht Jahren zusammen und nun gnadenlos auf dem Pfad Richtung Abgrund unterwegs sind. Warum kann die Liebe nicht dauern? Woher kommt eigentlich dieses ständige schlechte Gewissen in der Beziehung? Und was sagt diese Geschichte über die Ängste der heute Dreißigjährigen?

Im Gespräch mit Anna Brüggemann auf NDR Kultur geht es um all diese Fragen - und um die diebische Freude der Schriftstellerin, ihren Figuren beim Scheitern zuzusehen.

Das Gespräch führt Alexander Solloch.

Weitere Informationen
Das Cover von Anna Brüggemanns "Trennungsroman" © Ullstein Buchverlage

"Trennungsroman" von Anna Brüggemann: meisterhafte Beobachtung

Schauspielerin und Drehbuchautorin Brüggemann hat um ihren 40. Geburtstag ihren bewegenden ersten Roman veröffentlicht. mehr

Schriftstellerin Anna Brüggemann. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Kalaene Foto: Jens Kalaene

Anna Brüggemann im ARD-Forum

In diesem Videomittschnitt spricht Anna Brüggemann mit Alexander Solloch über ihren "Trennungsroman". extern

Viele Stapel Bücher auf Tischen und in Regalen einer Buchhandlung. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jan Woitas

Die interessantesten literarischen Neuerscheinungen 2021

Neue Romane von Edgar Rai, Eva Menasse und Henning Ahrens sowie eine ganz persönliche Inselgeschichte von Isabel Bogdan. mehr

Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz sitzen auf den Stufen zur Alster © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Das Gemischte Doppel empfiehlt Bücher für den Sommer(urlaub)

Viele neue Buchtipps. Mit dabei: Neues von Sebastian Barry, Maarten t’Hart, und Leïla Slimani und ein Buch über Paare am Pool. mehr