Glaubenssachen

Barabbas: Freiheit statt Foltertod

Freitag, 10. April 2020, 08:40 bis 09:00 Uhr

Über eine Randfigur des Prozesses gegen Jesus
Von Stephan Lüttich

Ein Bildausschnitt einer Miniatur von Predis (1476). Königliche Bibliothek. Turin. Italien. © imago
Pontius Pilatus entscheidet über das Schicksal von Jesus und Barabbas.

Eindrucksvolle Gestalten prägen den biblischen Passionsbericht: Judas Iskariot, der Jesus verrät; der jähzornige Simon Petrus, der Jesus schließlich verleugnet; der Lieblingsjünger Johannes und natürlich Pontius Pilatus, der das Todesurteil verhängt. Selten aber steht der Mann im Fokus, der fast an Stelle Jesu gekreuzigt worden wäre: Barabbas. Dabei hat diese Randfigur eine erstaunlich reiche literarische Resonanz erfahren. Welche Bedeutung hat Barabbas in der christlichen Heilsgeschichte? Und gibt es eine Verbindung zu Lebensfragen, die Menschen sich heute stellen?

Weitere Informationen
Ein farbiges Kirchenfenster zeigt Jesus Christus am Kreuz. © imago images / ingimage

Die Osterfeiertage und ihre Bedeutung

Was bedeutet Gründonnerstag? Was geschah an Karfreitag und wer legt den Termin des Osterfestes fest? Erklärungen zu den Feiertagen und ihre religiösen Hintergründe. mehr