Szene aus "Zwei Männer ganz nackt" mit Catherine, Kramers Frau (Paola Brandenburg), Alain Kramer, Pariser Anwalt (Torsten Schemmel),Nicolas Prioux (Sebastian Hildebrand) © Krüger, Vorpommersche Landesbühne

Theater Anklam: Spielzeitstart mit Komödie "fürs Herz"

Sendedatum: 16.10.2020 19:00 Uhr

Weniger Publikum, weniger Schauspieler auf der Bühne, kürzere Stücke ohne Pause - die Theater im Land können ihren Spielplan in dieser Corona-Saison nicht frei bestimmen.

von Susanne Moll

Szene aus "Zwei Männer ganz nackt" mit Alain Kramer, Pariser Anwalt (Torsten Schemmel) © Krüger, Vorpommersche Landesbühne
Torsten Schemel ist in "Zwei Männer ganz nackt" als Anwalt Alain Kramer zu sehen.

Hand aufs Herz - so lautet das Motto dieser Spielzeit an der Vorpommerschen Landesbühne. Die Schauspieler werden Stücke zeigen, die ans Herz gehen, die mit Ehrlichkeit zu tun haben. Das war Intendant Martin Schneider ein Anliegen. Er möchte gerade in dieser Zeit, wo es viel weniger Kontakte und soziale Isolation gebe, jetzt nicht mit Sarkasmus und Satire kommen. Er wolle einfach gerne ein bisschen Herz zeigen und beweisen, "dass wir für unser Publikum da sind".

Das Stück "Zwei Männer ganz nackt" erwärmt das Herz

Am Theater in Anklam steht an diesem Wochenende mit Sébastien Thiérys "Zwei Männer ganz nackt" die erste Premiere auf dem Programm. Es ist eine Geschichte, die ans Herz geht. Ein erfolgreicher Anwalt erwacht nackt in seinem Wohnzimmer und entdeckt zu einem Erschrecken einen seiner Angestellten neben sich - ebenfalls splitternackt. Keiner von beiden weiß, wie sie in diese Situation geraten sind. Und dann kommt auch noch die Ehefrau des Anwalts dazu.

Szene aus "Zwei Männer ganz nackt" mit Alain Kramer, Pariser Anwalt (Torsten Schemmel) und einem Callgirl (Fabienne Baumann) © Krüger, Vorpommersche Landesbühne
Als das Callgirl (Fabienne Baumann) auftaucht, gerät Anwalt Alain immer mehr in die Bredouille.

Mit verschiedenen Erklärungsversuchen der Beiden und einer Eskortdame, die auch noch auftritt, gibt es für den Zuschauer im Laufe des Abends einiges zum Schmunzeln. Obwohl "Zwei Männer ganz nackt" ja auch irgendwie eine Tragik-Komödie sei, betont Martin Schneider. Also, es sei nicht nur Hose runter, lachen, lachen, sondern es sei eine Geschichte, die Besucher an dem Abend erzählt bekämen - über ein Outing, über zu sich selbst finden, sich selber betrügen und zu verleugnen, erläutert Martin Schneider. Da gebe es auch ganz viel nachzudenken. Das sei einfach eine Geschichte, die er gerne hier erzählen wolle.

Corona-Regeln lassen in Anklam nur kleine Besetzung zu

Martin Schneider führt die Regie bei dieser Inszenierung. Er hat das Stück auch ausgewählt, weil nur eine kleine Besetzung nötig ist - die Corona-Regeln lassen am Anklamer Theater gar nichts anderes zu: "Wir brauchen den Abstand natürlich auch in den Garderoben und hinter der Bühne." Das heiße, wenn da zehn, elf, zwölf Leute herumspringen, würden wir das gar nicht hinkriegen. "Wir mussten "Yellow Line" und "Ladies Night" verschieben. Das waren die Stücke, die wir schon angefangen hatten, wo die Regisseure aber gesagt haben, kriegen wir nicht hin, weil es auch große Besetzungen sind", so Martin Schneider weiter.

Vorpommersche Landesbühne plant zunächst bis Januar

Stattdessen bringt die Vorpommersche Landesbühne eine Woche später "Theater, Theater" auf die Bühne - auch eine Komödie. Und dann beginnt am Theater Anklam, auf der Barther Boddenbühne und in der Blechbüchse in Zinnowitz die Zeit der Familienstücke. In der Vorweihnachtszeit seien dort "Der kleine Muck", "Die Weihnachtsgans Auguste" und "Hase und Igel" zu sehen, sagt Martin Schneider. "Und, als modernere Geschichte - gelernte DDR-Bürger werden es vielleicht noch kennen - 'Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt'." Zeitgleich beginne "Der Gott des Gemetzels", inszeniert von Marco Bahr. Das Stück werde aber erst im Januar Premiere haben. Dann folgt "Cyrano de Bergerac" in der Inszenierung von Andreas Flick, resümiert der Intendant.

Bis Ende Januar steht der Spielplan der Vorpommerschen Landesbühne also. Für die Zeit danach warten der Intendant und sein Team die Entwicklung der Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Ver- und Gebote erst einmal ab.

Weitere Informationen
Mit einem Pinsel gezeichnete Menschen auf Aquarellpapier. © photocase Foto: Patty

Kultur trotz Corona - Wie weiter?

Erneut müssen Kultureinrichtungen für mehrere Wochen schließen. Verkraftet die Kultur das? Situationsberichte und Meinungen von Kulturschaffenden. mehr

Theater Anklam: Spielzeitstart mit Komödie "fürs Herz"

Mit der Premiere von "Zwei Männer ganz nackt" beginnt bei der Vorpommerschen Landesbühne die Theatersaison.

Art:
Bühne
Datum:
Ende:
Ort:
Theater Anklam
Leipziger Allee 34
17389Anklam
Telefon:
(03971) 268 88 00
Besonderheit:
Premiere
Hinweis:
Freigegeben ab 16 Jahren.

Weitere Termine:

20. Oktober 19.30 Uhr
24. Oktober 19.30 Uhr
31. Oktober 19.30 Uhr
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 16.10.2020 | 19:00 Uhr