Stand: 02.12.2019 09:59 Uhr

Intensiv-Station statt Weihnachtsmarkt

von Jenny von Gagern

Sonntagabend begrüßte Moderator Axel Naumer über 400 Zuschauer zum satirischen Monatsrückblick auf den bisher besten Monat des Jahres, den November, im Theater an der Ilmenau in Uelzen. Das Stamm-Team war wie immer mit von der Partie: Oberpfleger Fritzschensen (Stephan Fritzsche), Jean-Michel Räber, Nina Wurman und Stimmwunder Antonia von Romatowski, die wie immer gekonnt alle Politikerinnen-Rollen übernahm. Als Gastkünstler war erstmals Mathias Tretter dabei.

Bild vergrößern
Antonia von Romatowksi schlüpfte gleich in mehrere Rollen, als Uschi von der Leyen gab sie ein Interview zur Europapolitik.

Der Würzburger Kabarettist nahm sich gleich mal die Uelzener zur Brust, warum sie jetzt nicht auf dem Weihnachtsmarkt wären, er könne das nicht verstehen, schließlich macht ihm selbst das immer so richtig Spaß: "Ich geh’ mit Tausenden von Leuten direkt nach Dienstschluss, jeder noch mit dem ganzen Frust der Arbeit in den Adern, bei null Grad in die Fußgängerzone, stehe dort permanent im Weg und nippe aus einer Steingut-Tasse an einem Fusel, der knapp unter dem Siedepunkt ist, weil man ihn sonst schmecken könnte."

Antonia von Romatowski, Axel Naumer und Stephan Fritzsche (v.r.n.l.) bei der NDR Info Intensiv-Station am 1.12.2019 im Theater an der Ilmenau in Uelzen. © NDR Foto: Jenny von Gagern

Von Polit-Prominenz in Uelzen und SPD-Chefs

NDR Info - Intensiv-Station -

Der satirischen Monatsrückblick der NDR Info Intensiv-Station bringt viel weibliche Polit-Prominenz nach Uelzen und analysiert die SPD nach der Vorsitzenden-Wahl.

4,2 bei 20 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Wagenknecht sagt Tschüss

Annegret Kramp-Karrenbauer, Alice Weidel, Ursula von der Leyen oder Angela Merkel - das sind nur einige der Politikerinnen die Parodistin Antonia von Romatowski im Repertoire hat. Auch Sahra Wagenknecht beherrscht die wandelbare Kabarettistin wie keine Zweite, nun hat die Fraktionschefin der Linken nach zermürbenden innerparteilichen Grabenkämpfen ihren Posten aufgegeben. Ein guter Grund für Romatowski, sich von dieser Stimme zu verabschieden und sie in einem Interview mit Axel Naumer noch ein letztes Mal zu bemühen: "Aber ich habe in der Tat erkennen müssen, dass ich als Person, die während ihrer Kindheit in der DDR sehr viel gelesen hat, eine Einzelgängerin, die man gemobbt hat, weil ich als überzeugte Kommunistin und Nonkonformistin bis heute eine Außenseiterin bin."

Bissige Satire und Live-Musik in Uelzen

Blutleere im Mitteilungszentrum

Bild vergrößern
Oberpfleger Fritzschensen (Stephan Fritzsche) behandelt Olaf Scholz. Ist dem Vizekanzler noch zu helfen?

Polit-Prominenz tummelte sich auch auf der Krankenstation von Oberpfleger Fritzschensen (Stephan Fritzsche): Der wackere Mediziner kümmerte sich diesmal um Vize-Kanzler Olaf Scholz. Was für eine Krankheit plagt den denn? "GAS! Das ist das Generelle Argumentelle Stanz-Syndrom gepaart mit gelegentlicher Blutleere im Mitteilungszentrum - früher bekannt unter Scholzomatismus, eine ganz seltene Sprachvakanz, bei der man nur das Nötigste spricht." Stephan Fritzsche war auch wieder mit der Wochenschau im Stil der 50er Jahre am Start, jeden Freitagnachmittag auf NDR Info und in Uelzen mit O-Ton Einspielern live vor Publikum.

Live-Hörspiel "Der Tag an dem eine deutsche Kleinstadt Geschichte schreiben wird"

Privatdetektiv Harry Stahl (Jean-Michel Räber) war mal wieder mittendrin. Die Stadtverwaltung Uelzen buchte den Ermittler nebst Dackel, um Störungen bei der UN-Klimaschutzkonferenz zu verhindern. Die Konferenz war nämlich kurzfristig von Madrid nach Uelzen verlegt worden. Alle Geräusche kamen wie immer live und in Farbe von Publikumsliebling Nina Wurman.

Jean-Michel Räber als Harry Stahl bei der NDR Info Intensiv-Station am 1.12.2019 im Theater an der Ilmenau in Uelzen. © NDR Foto: Jenny von Gagern

Hörspiel: Harry Stahl ermittelt in Uelzen

NDR Info -

Wer stört die Weltklimakonferenz, die kurzfristig nach Uelzen verlegt wurde? Harry Stahl ist den Tätern auf der Spur.

4,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Show verpasst? Kein Problem!

NDR Info hat die Satire-Show im Theater an der Ilmenau in Uelzen aufgezeichnet. Zu hören ist die Sendung am Montag (02.12.2019) um 21.05 Uhr auf NDR Info - oder schon jetzt und zeitunabhängig im Intensiv-Station Podcast. Im nächsten Jahr ist die Intensiv-Station wieder im Norden auf Tour. Die Termine werden demnächst an dieser Stelle bekannt gegeben.

Weitere Informationen
03:00
NDR Info

Nachgefragt beim Publikum von Uelzen

NDR Info

Hören Sie Eindrücke der Zuschauer vom Gastspiel der Intensiv-Station im Theater an der Ilmenau in Uelzen. Audio (03:00 min)

Podcast
NDR Info

Intensiv-Station - Die Radio-Satire

NDR Info

Schonungslos und auf den Punkt - so nimmt das NDR Info Satiremagazin Intensiv-Station Politik und Gesellschaft unter die Lupe. Die Sendung zum Herunterladen und Mitnehmen. mehr

NDR Info

Intensiv-Station - Das NDR Info Satiremagazin

NDR Info

Die Intensiv-Station ist das Satiremagazin des NDR - prall gefüllt mit Kabarett, witzigen Talkgästen und Sprüchen rund um die aktuellen politischen Ereignisse. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Intensiv-Station | 01.12.2019 | 21:05 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/Intensiv-Station-statt-Weihnachtsmarkt,uelzen640.html

Mehr Kultur

28:40
NDR Fernsehen
28:40
NDR Fernsehen
28:43
NDR Fernsehen