Stand: 12.11.2018 17:50 Uhr

Ohnsorg: Premiere für Komödie "Hartenbreker"

von Jan Graf

Wir denken an 100 Jahre Kriegsende und damit den Beginn der ersten deutschen Republik mit ihrer Dekadenz, ihrem Lebenshunger. Wir denken an 100 Jahre Frauenwahlrecht und damit ein neues weibliches Selbstverständnis, attribuiert durch Zigarettenspitze und Hosenanzug. "Hartenbreker" heißt die Komödie, die uns in diese Zeit nach dem Ersten Weltkrieg entführt. Am Sonntag war Premiere im Hamburger Ohnsorg-Theater.

Ein Mann mit Anzug und Sonnenbrille steht neben einer Frau im Kostüm (Szenebild aus dem Ohnsorg-Stück "Hartenbreker - ein besserer Herr")

Heiratsschwindler-Komödie im Ohnsorg-Theater

Hamburg Journal -

Die Komödie "Hartenbreker - ein besserer Herr" feiert Premiere im Ohnsorg-Theater. 1928 uraufgeführt, ist die Geschichte um den Heiratsschwindler Möbius immer noch aktuell.

3,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Es ist eine zielbewusste junge Dame mit - sagen wir - ererbtem Geschäftssinn, die in der 20er-Jahre-Komödie "Hartenbreker" heiraten will. Lia Compaß, Tochter des Konzernchefs Louis Compaß. Eine Annonce ist rasch geschrieben. Anforderungsprofil gutsituierter Herr. Es meldet sich der Heiratsschwindler Hugo Möbius.

Die Läuterung eines Heiratsschwindlers

Es hat Art, wie Julia Kemp als Lia das naive Püppchen gibt, in Wirklichkeit aber alle Fäden in der Hand hält. Ulrich Bähnk als wunderbarer Kontrapart - der Schwerenöter Möbius - ebenso großsprecherisch wie durchschaubar. Doch etwas läuft schief. Zahllosen Damen hat Möbius Liebe als Ware verkauft, nun erwischt ihn die wahre Liebe. Er will sein Gaunerleben aufgeben. Er will Lia. Lia will ihn - und das zum Leidwesen des alten Compaß, der um der Aktienkurse willen den Skandal fürchtet. Compaß, ein Groß-Unternehmer, gewöhnt, die Welt nach Profit und Verlust zu taxieren, dem ursprünglichen Möbius darin ebenbürtig, auch die Ehe als geschäftliche Angelegenheit zu betrachten, doch wie gesagt - Möbius findet Läuterung - in der Liebe zu Lia.

Hinreißende Schauspieler

Die 20er-Jahre, eine vom schnöden Materialismus geprägte Zeit bis zum großen Knall - aber den hören wir ja nicht. Im Theater wird alles gut, werden Liebe und Geschäft am Ende der neuen Sachlichkeit verpflichtet auf einen Nenner gebracht. Und dahin begleiten uns hinreißende Komödianten: Konstantin Graudus als Konzernchef und Vater Compaß, ein grimmiger Fuchs, die inkarnierte Karikatur des Kapitalisten. Beate Kiupel als seine Frau Maria, wegen der anstehenden Hochzeit permanent hyperventilierend rückt sie sich nervös den Busen zurecht - und einen fantastischen Tick hat sich auch Erkki Hopf als Möbius' Assistent Rasper zurechtgelegt: Während er Möbius Damen verwaltet, entfahren ihm Laute zwischen Hühnergackern und Stimmübungen. Die ganze Truppe: etwas auf Koks, exaltierte Bewegungen, die an Stummfilm- und Charlestonzappeleien erinnern - es macht einfach Spaß.

Gelungene Komödie mit Aktualitätsbezug

1926 erschien diese Gauner- und Liebeskomödie von Walter Hasenclever. Die gelungene plattdeutsche Übertragung von Manfred Hinrichs nimmt keine Aktualisierungen vor. Bühnenbild, Kostüme und Requisiten schwelgen in den Goldenen Jahren vor der Wirtschaftskrise. Regisseur Frank Grupe zeigt Spieltrieb: Da wird der Zuschauerraum zur Generalversammlung der von Möbius geprellten Damen, die Schauspieler selbst leisten tanzend den Bühnenumbau, und dann ist da noch ein Rührei, das hart wie Stein ist. "Hartenbreker" - eine gelungene Komödie aus einer Zeit, an die uns heute noch - oder wieder - das eine oder andere erinnert.

Szenen aus "Hartenbreker"

Ohnsorg: Premiere für Komödie "Hartenbreker"

Das Ohnsorg-Theater hat die Komödie "Hartenbreker - ein besserer Herr" aus dem 1920er-Jahren auf die Bühne gebracht. Am Sonntag hatte die Geschichte um einen Heiratsschwindler Premiere.

Art:
Bühne
Datum:
Ende:
Ort:
Ohnsorg Theater
Heidi-Kabel-Platz 1
20099  Hamburg
Telefon:
(040) 35 08 03 0
E-Mail:
info@ohnsorg.de
Preis:
9,50 Euro - 65 Euro
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 12.11.2018 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

06:27
Nordmagazin

1979 auf Rügen: Notfall-Geburt im Schneesturm

30.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
43:35
NDR Fernsehen

Hitlergruß und nasse Hose

17.12.2018 23:30 Uhr
NDR Fernsehen
44:05
Unsere Geschichte

Der Flugzeugabsturz von 1986 und die Stasi

17.12.2018 22:00 Uhr
Unsere Geschichte