Stand: 12.09.2019 17:08 Uhr

Harbour Front Festival: 80 Lesungen mit Weltstars

von Danny Marques Marcalo

In Hamburg läuft derzeit das Harbour Front Literaturfestival. Noch bis Ende Oktober gibt es mehr als 80 Lesungen mit Weltstars wie Isabel Allende oder Jussi Adler-Olsen. Den Auftakt gab es allerdings mit den beiden legendären Autoren Marcel Reich-Ranicki und Günther Grass. Seit jeher waren sie sich alles andere als grün, manchmal hassten sie sich sogar. Der Journalist Volker Weidermann hat sein Buch "Das Duell" über diese Feindschaft zur Eröffnung des Festivals im kleinen Saal der Elbphilharmonie vorgestellt.

Bild vergrößern
Autor Volker Weidermann trug im Kleinen Saal der Elbphilharmonie Passagen seines neuen Buchs vor.

Volker Weidermann, Moderator des "Literarischen Quartetts", hat das Buch "Das Duell" über die Feindschaft seines Vorgängers Marcel Reich-Ranicki mit Günther Grass geschrieben. 80 Minuten lang liest er beim Harbour Front Literaturfestival aus seinem Buch und erzählt über die beiden - nie langweilig, sondern oft bewegend und amüsant. So erinnert er an das letzte Treffen der beiden Literaten im Jahr 2003.

Grass und Reich-Ranicki: 60 Jahre literarische Feindschaft

Weidermann erzählt bildhaft, wie sich der Kritiker Reich-Ranicki und der Schriftsteller Grass in über 60 Jahren, die sie sich kannten, Boshaftigkeiten an den Kopf warfen. Als der Kritiker ein Buch des Dichters im "Spiegel" verreißt, sagt Grass, er hätte beim Anblick von Reich-Ranicki auf dem Titel des Spiegel am liebsten in den Wald gekotzt. Über Reich-Ranicki erzählt Weidermann wiederum, dass der als alter Mann nur noch auf eine Sache gewartet hätte: auf die Nachricht vom Tod von Günther Grass.

Lesung in der Kirche St. Katharinen in Hamburg während des Harbour Front Literaturfestivals 2015. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius, dpa

Harbour Front Literaturfestival

NDR 90,3 -

Das Harbour Front Literaturtfestival macht Lust aufs Lesen. Festivalmacher und Autoren stellen die Highlights des hochkarätigen Programms vor.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Klaus-Michael Kühne stellt Finanzierung in Frage

Ein denkwürdiges Duell aus der Vergangenheit - und ein denkwürdiger Abend in der Elbphilharmonie. Es wäre schade, wenn solche Abende in Zukunft an der Finanzierung scheitern würden. Klaus-Michael Kühne hat das Harbour Front Festival zehn Jahre lang über seine Stiftung finanziell gestützt und tut das auch in diesem Jahr. Bei der Eröffnung der elften Ausgabe sagt er aber klipp und klar, es müsse sich etwas ändern: "Das Harbour Front Literaturfestival sollte in Zukunft von einer größeren Zahl von kulturinteressierten Persönlichkeiten und Unternehmen aus der Hafenwirtschaft getragen werden. Damit sich meine Kühne-Stiftung verstärkt ihren vielen anderen Aufgaben widmen kann. Nicht zuletzt sollte sich die öffentliche Hand mit einem maßgeblichen Beitrag engagieren."

Harbour Front Festival: Kühne sieht die Stadt in der Pflicht

Der Mäzen sieht also die Stadt in der Pflicht, sich mehr als bisher finanziell für das Festival zu engagieren. Kultursenator Carsten Brosda (SPD) antwortet sofort. "Lieber Herr Kühne, da passt es ja, dass das Thema am heutigen Abend "Duelle" sind. Ich erinnere alle, die gerade geklatscht haben, daran, dass wir auch ganz viele Unterstützer aus der Wirtschaft und Hafenwirtschaft brauchen."

Was Kühnes Ankündigung konkret bedeutet und wie sich das Harbour Front Festival dadurch verändern wird, das bleibt an diesem Abend unklar. Der Kultursenator gibt sich vage und hofft, dass auch in Zukunft viele Besucher zum Festival kommen. "Das ist ein Unterfangen, das nur gestemmt werden kann, wenn Wirtschaft und Stadt sich die Hand reichen. Ich kann zusagen, dass die Stadt Hamburg auch in Zukunft ihren Teil dazu beitragen wird, wie das auch in der Vergangenheit der Fall war."

Weitere Informationen
Podcast
NDR 90,3

NDR 90,3 - Harbour Front exklusiv

NDR 90,3

NDR 90,3 und das Harbour Front Literaturfestival stellen Autoren abseits der klassischen Lesung vor. Mit dabei sind etwa Simone Buchholz, Karen Köhler und Hannes Jaenicke. mehr

02:12
Hamburg Journal

Harbour Front mit Karen Köhler

Hamburg Journal

Fast fünf Wochen Lesen und Literatur, das Harbour Front Literatur-Festival beginnt. Mit dabei ist die Hamburger Autorin Karen Köhler - ein Shootingstar der Buchszene. Video (02:12 min)

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 12.09.2019 | 19:00 Uhr