Stand: 27.03.2018 13:25 Uhr

Hamburgs Ballett-Chef Neumeier bleibt bis 2023

Bild vergrößern
Bleibt bis 2023 in Hamburg: der 79-jährige Ballett-Intendant John Neumeier unterschreibt seinen Vertrag.

Der Hamburger Ballett-Chef John Neumeier hat seinen Vertrag um vier weitere Jahre verlängert. Am Montag unterzeichnete der US-Amerikaner gemeinsam mit Kultursenator Carsten Brosda (SPD) einen entsprechenden Kontrakt im Hamburger Rathaus. Damit bleibt der 79-jährige Choreograf über seinen ursprünglich 2019 auslaufenden Vertrag hinaus bis 2023 Intendant des Hamburger Balletts, das er seit 1973 leitet und zu Weltruhm geführt hat." Auch nach 45 Jahren an der Spitze des Hamburg Ballett sehe ich diese Position als außerordentlich faszinierende Lebensaufgabe an: für mich als Künstler und Choreograf, als Ballettintendant und nicht zuletzt als Ehrenbürger der Freien und Hansestadt Hamburg", sagte Neumeier.

Seit 2007 Ehrenbürger Hamburgs

Neumeier ist seit 2007 Ehrenbürger Hamburgs. Brosda ergänzte: "John Neumeier und seine Compagnie ziehen mit ungebremster Kraft und Kreativität das Publikum in ihren Bann und sind in der ganzen Welt herausragende Botschafter der Kulturstadt Hamburg." Durch diese Entscheidung werde der Künstler ein halbes Jahrhundert lang an der Spitze des Hamburger Balletts stehen.

Überall tanzen Compagnien seine mehr als 150 Choreografien. Gerade feierte sein Ballett "Anna Karenina" Premiere am Bolschoi-Theater in Moskau. Neumeier meinte bei der Vertragsverlängerung: "Die Kreativität hört nicht einfach zu einem bestimmten Zeitpunkt auf." Seit 2015 steht ihm der 49-jährige Erste Solist Lloyd Riggins als stellvertretender Ballett-Direktor zur Seite. Ob er 2023 Neumeiers Nachfolger wird, ist noch ungewiss. Brosda ließ das offen: "Jetzt haben wir die Zeit, um diese Fragen zu klären."

John Neumeier: Die Stationen des Meisters

"Lebenslinien" in der Spielzeit 2018/2019

Mit Blick auf das Programm der kommenden Spielzeit sagte Neumeier am Dienstag: "In den vergangenen 45 Jahren konnte ich in, mit und für die Stadt Hamburg so viel bewegen, dass ich mich immer wieder neu für diese traditionsreiche Hansestadt als Zentrum meiner künstlerischen Arbeit entschieden habe. In der kommenden Saison feiere ich meinen 80. Geburtstag und nehme dies zum Anlass, in dem Programm meiner Compagnie einige 'Lebenslinien' zusammenzuführen".

Zur Aufführung sollen demnach kommen "Brahms/Balanchine", "Die Glasmenagerie", "All Our Yesterdays (Des Knaben Wunderhorn/Fünfte Sinfonie von Gustav Mahler)", "Bernstein Dances", "Orphée et Eurydice" sowie - am Abend von Neumeiers 80. Geburtstag - die von ihm selbst moderierte Benefizgala "The World Of John Neumeier".

Mehr zu John Neumeier
NDR Kultur

John Neumeier - Sammler und Genießer

NDR Kultur

Für John Neumeier ist Tanz sein Leben. Und es gibt wenige Momente in seinem Leben, die er nicht dem Tanz widmet - welche das unter anderem sind, erfahren Sie in diesem NDR Kultur Trailer. Video

NDR Fernsehen

Sergej Prokofjew: Ballett Romeo und Julia

13.05.2018 08:00 Uhr
NDR Fernsehen

Professor Gerd Albrecht stellt gemeinsam mit Ballettchef John Neumeier das Ballett "Romeo und Julia" nach der Tragödie von William Shakespeare vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.03.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Kultur

54:12
NDR Info
53:43
NDR Info
51:41
NDR 1 Welle Nord

Kirsten Boie schreibt Bestseller für Kinder

22.01.2019 20:00 Uhr
NDR 1 Welle Nord