Olaf Zimmermann, der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats. © picture alliance/dpa Foto: Christoph Soeder

Kulturrat-Leiter spricht sich für 2G-Plus-Regelung aus

Stand: 15.11.2021 08:39 Uhr

Die bundesweiten Inzidenzzahlen steigen, diskutiert wird über eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen. Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates sieht die Verantwortung bei der Politik.

"Jetzt braucht es radikalere Maßnahmen, um die Corona-Pandemie einzudämmen, keine Gesundbeterei mehr", sagt Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates im Interview mit NDR Kultur. Er sieht die Politik in der Verantwortung: "Wir manövrieren uns sehenden Auges in die Katastrophe, die uns alle, aber eben auch den Kulturbereich trifft."

Die Einführung der 2G-Regel bei kulturellen Veranstaltungen hält er für sinnvoll. Er spricht sich für eine Erweiterung des Modells aus: die 2G-Plus-Regelung. Geimpfte oder Genesene müssten dann zusätzlich noch einen negativen Corona-Test vorweisen.

Olaf Zimmermann: Weiterer Lockdown für die Kultur wäre "traumatisch"

Mit Sorge blickt Olaf Zimmermann auf die kommenden Monate. Gerade für Menschen, die im Kulturbereich arbeiten und die schon seit zwei Jahren unter der Pandemie und den erschwerten Bedingungen leiden. Für sie wäre ein erneuter Lockdown "traumatisch". Sowohl das ökonomische Überleben des Kulturbereichs sei bedroht als auch das künstlerische.

Zimmermann ist Verfechter einer Impfpflicht, die er wichtig und notwendig findet. Allerdings ergänzt er: "Die wird jetzt nicht mehr unsere aktuellen Probleme lösen, denn wir haben den Schaden schon angerichtet. Aber wenn wir rauskommen wollen aus der Pandemie, dann werden wir um eine Impfpflicht nicht herumkommen."

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift "2G-Regelung. Bitte Impfnachweis" hängt in einem Fenster. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-News-Ticker: Neue Corona-Regeln in vielen Bundesländern

Heute treten vor allem für Ungeimpfte weitere Einschränkungen in Kraft. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Holstentor (rechts) und Salzspeicher (links) in Lübeck © Fotolia Foto: Andreas Edelmann

Lübeck: 2G-Regel gilt jetzt in vielen Bereichen

In Bibliotheken, Museen, Schwimmbäder und einige weitere Bereiche dürfen dann nur noch Geimpfte und Genesene. mehr

Ein Schild an einer Eingangstür in Hamburg weist auf die 2G-Regel hin. © picture alliance

2G: Hamburg entscheidet heute über schärfere Corona-Regeln

Demnach sind wohl für Ungeimpfte Besuche von Restaurants, Theater, Kinos oder Bars ab dem Wochenende nicht mehr möglich. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 15.11.2021 | 08:15 Uhr