Stand: 26.04.2018 14:57 Uhr

Mit Saatgutmischungen Insekten anlocken

Biene auf Lavendelblüte © NDR Foto: Kristina Koch aus Rostock
Lavendel bietet Bienen Nahrung.

Der Bestand vieler Insektenarten ist in den vergangenen Jahren rapide zurückgegangen. Für Nützlinge wird das Überleben immer schwieriger. Viele Garten- und Naturliebhaber wissen um das Problem und pflanzen Blumen, die beispielsweise für Bienen oder Schmetterlinge interessant sind. Mit einem zusätzlichen Nahrungsangebot in Beeten, Kübeln und Balkonkästen kann den wichtigen Insekten geholfen und der Bestand unterstützt werden.

Spezielles Saatgut für Schmetterlinge

Wer Schmetterlinge in den Garten locken möchte, kann die Saatgutmischung "Schmetterlings-Oase" säen. Enthalten sind verschiedene Blumenzwiebeln und Blumenknollen wie weiße und gelbe Dahlien oder verschiedenfarbige Wunderblumen. Ein anderer Hersteller bietet unter dem Namen "Schmetterlingsmischung" einen ähnlichen Inhalt an. Diese Knollen und Zwiebeln können übrigens auch in einen größeren Balkonkübel gepflanzt werden und müssen nicht unbedingt im Garten einen Platz finden.

Naturschauspiel: Bunte Falter und Bienen

Eine Biene auf einer gelb-orangefarbenen Dahlienblüte. © NDR Foto: Kathrin Weber
Auch einige Dahlien sind für Bienen und Schmetterlinge attraktiv.

Auch für Bienen gibt es in den Saatgut-Katalogen eine besondere Mischung aus unterschiedlichen Knollenpflanzen. Das "Bienenparadies" enthält unter anderem bienenfreundliche gelbe Dahlien und blaue Anemonen. Diese können entweder im Frühjahr in einer Gruppe in den Garten gepflanzt oder weiter verstreut werden. Und wer Bienen, Hummeln, Schwebfliegen und anderen Nützlingen im Balkonkasten Nahrung anbieten möchte, sollte zu einer speziellen Wildblumenmischung greifen.

Eine weitere Maßnahme ist es, nur Blumen mit ungefüllten Blüten zu pflanzen, statt Edelrosen sollte man sich für Wildrosen entscheiden. Eine Sorte trägt sogar den Namen "Bienenweide". Auch Lavendel oder Hortensien werden gern von Insekten angeflogen, sogenannte Insektenhotels sind tolle Nisthilfen und bieten gute Unterschlüpfe.

Weitere Informationen
Eine Hummel sitzt auf einer lilafarbenen Bienenweide.  Foto: Anja Deuble

Diese Blumen locken Bienen, Schmetterlinge und Hummeln

Viele Insekten haben Probleme Nahrung zu finden. Als Unterstützung können Gartenbesitzer bestimmte Blumen pflanzen. mehr

Eine Wildbiene labt sich an der Blüte eines Sumpfblutauges. © NDR Foto: Renate Reinbothe aus Thurow

Wildbienen: Kleine Helfer im Garten

Wildbienen sind wichtige Helfer bei der Bestäubung von Blumen und Pflanzen. Einfache Nisthilfen bieten ihnen Lebensraum. mehr

Bunte Kornblumen © Fotolia.com Foto: doris oberfrank-list

Eine Wildblumenwiese anlegen und mähen

Eine Wildblumenwiese sorgt für eine bunte Blütenvielfalt und lockt Nützlinge an. Die Pflege ist dabei sehr einfach. mehr

Ein Insektenhotel an der Holzwand eines Schuppens. © Colourbox

Mit einem Insektenhotel Nützlinge schützen

Für Insekten wird es immer schwieriger, Platz zum Nisten zu finden. Ein Insektenhotel bietet den Tieren Unterschlupf. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Gartentipps | 28.04.2018 | 06:50 Uhr

Mehr Gartentipps

Kakteen mit Blütenkranz. © fotolia Foto: Krawczyk Foto

Kakteen richtig gießen und zum Blühen bringen

Wenn die pflegeleichten Zimmerpflanzen blühen, entfalten sie einen ganz besonderen Zauber. So werden Kakteen gegossen. mehr

Mit Raureif überzogene Gartenpflanze © imago/Photocase

Gartentipps für Januar

In diesem Monat können Gehölze wie Haselnuss und Holunder beschnitten werden. Im Mittelpunkt stehen aber Zimmerpflanzen. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr