Nahaufnahme einer Larve des Himbeerkäfers auf einer Himbeere © picture alliance / WILDLIFE Foto: WILDLIFE/P.Hartmann

Himbeerkäfer: Was hilft gegen den Schädling?

Stand: 01.10.2021 10:58 Uhr

Der Himbeerkäfer befällt im Mai bevorzugt Sommerhimbeeren, seine Larven ernähren sich von ihrem Fleisch. Einen sicheren Schutz gibt es nicht - doch eine leckere Alternative: Herbsthimbeeren.

Himbeeren zählen zu den beliebtesten Früchten. Die Sommerhimbeere, deren Früchte im Juli geerntet werden, ist allerdings wesentlich anfälliger für Schädlinge und Erkrankungen als die Herbsthimbeere. Ein Befall durch den Himbeerkäfer zählt zu den typischen Erkrankungen. Nach der Überwinterung schwärmen die Käfer im Mai aus und suchen Nahrung auf Obstpflanzen wie der Sommerhimbeere.

Nach der Befruchtung der Weibchen legen diese ihre Eier, etwa 30 bis 40 Stück pro Tier, in den Blüten der Himbeere ab. Die geschlüpften Larven ernähren sich von den reifenden Früchten. Die Ernte fällt bei betroffenen Himbeeren deutlich geringer aus.

Zuverlässigen Schutz gibt es nicht

Zuverlässigen Schutz vor dem Käfer gibt es nicht. Pflanzenschutzmittel sind nicht empfehlenswert, da die Himbeeren dann nicht mehr genießbar sind und zudem andere Tiere wie Bienen zu Schaden kommen können. Eine Möglichkeit ist, Folie oder Gartenvlies unter der Himbeerpflanze auszubreiten. Die geschlüpften Larven, die sich zur Verpuppung ins Erdreich eingraben wollen, erreichen dieses nicht. Zudem können im Frühjahr die überwinterten Käfer nicht aus der Erde herauskriechen. Eine weitere Option ist es, die Käfer von der Pflanze abzuschütteln und einzusammeln.

Herbsthimbeere macht weniger Arbeit

Eine einfache Alternative ist es Herbsthimbeeren zu pflanzen. Sie tragen Früchte von August bis Oktober. Zum Zeitpunkt der Herbsthimbeer-Blüte fliegt der Himbeerkäfer längst nicht mehr und kann damit auch keine Eier an der Himbeer-Pflanze ablegen. Auf die leckeren Himbeeren muss dann zwar etwas länger gewartet werden, aber dafür sind die Himbeeren mit ziemlicher Sicherheit frei von Larven. Schmackhafte Herbsthimbeeren sind beispielsweise die Sorten "Autumn Bliss", "Himbotop", "Polka", "Goldkind" oder auch "Sugana".

Herbsttragende Himbeersorten: Einfacher Schnitt

Zwei Himbeeren am Busch © Colourbox Foto: -
Die Erntezeit der Herbsthimbeere ist von August bis Oktober.

Herbsthimbeeren sind aus einem weiteren Grund sehr empfehlenswert: Ihr Schnitt ist ausgesprochen einfach. Vor den ersten Frösten einfach alle Ruten bodentief abschneiden. Im Frühjahr wachsen dann neue Triebe, die im selben Jahr Früchte tragen. Bei Sommerhimbeeren ist der Schnitt ein wenig komplizierter. Bei Pflanzen dieser Sorten werden alte Ruten, die man an der braunen Rindenfarbe erkennt, heruntergeschnitten. Von den frischen Ruten bleiben pro Himbeerpflanze jeweils vier bis fünf stehen. An ihnen bilden sich dann im folgenden Jahr neue Früchte.

Weitere Informationen
Rote Früchte am Johannisbeerstrauch © Colourbox Foto: -

Leckere Beeren im Garten pflanzen

Frische Beeren schmecken köstlich. Damit die Ernte reich ausfällt, brauchen die Sträucher die richtige Pflege. mehr

Erdbeeren wachsen in einem Topf © Panthermedia Foto: maximkabb (YAYMicro)

Obst auf Balkon und Terrasse anbauen

Mal eben eine Erdbeere oder Kirsche naschen: Auch wer keinen Garten hat, kann auf Balkon oder Terrasse Obst anbauen. mehr

Himbeeren in einer Schale © Colourbox Foto: Sea Wave

Himbeeren - Gesunde Sommer-Früchte mit wenig Kalorien

Himbeeren schmecken in Desserts, Kuchen, Salaten oder zu Fleisch. Ab Juni haben die Früchte Saison. Rezepte und Tipps. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Gartentipps | 02.10.2021 | 13:50 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Nutzgarten

Schädlinge

Mehr Gartentipps

Eine Vase mit roten Ilex-Beeren und grünen Myrte-Zweigen steht auf einem Tisch.  Foto: Anja Deuble

Schöne Weihnachtsdeko mit Beerenzweigen für die Vase

Leuchtende Beerenzweige von Ilex, Sanddorn oder Zierapfel sind eine puristische Adventsdeko, sie halten bis zu drei Wochen. mehr

Mit Eis überzogene Blüte © imago images / Panthermedia

Gartentipps für November

Im November dreht sich alles um die Beseitigung von Laub und den Schutz der Pflanzen vor Frost. Was ist im Garten zu tun? mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr