Eingerollte Blätter an einer Rose zeigen den Befall mit Blattrollwespen. © NDR Foto: Anja Deuble

Eingerollte Blätter bei Rosen: Was tun?

Stand: 10.06.2021 09:39 Uhr  | Archiv

Rosen mit eingerollten Blättern sind von Blattrollwespen befallen. Dabei handelt es sich zwar um keine Krankheit. Dennoch sollten die Blätter entfernt werden, um einen weiteren Befall zu vermeiden.

von Ralf Walter

Viele Rosen haben Mitte Mai bereits durchgetrieben und Laubblätter gebildet. Mit den Blüten dauert es jedoch noch etwas. Wenn an den geliebten Rosen zahlreiche Blätter eingedreht sind, haben sie wahrscheinlich einen Befall durch die Rosenblattrollwespe. Die eingedrehten Blätter sehen fast wie Zigarren aus. Die Wespe selbst sieht man kaum, sie ist schwarz und nur knapp vier Millimeter groß.

Larven der Rosenblattrollwespe fressen oberste Schicht der Blätter

Larve der Rosenblattrollwespe © picture-alliance/OKAPIA Foto: Hans Reinhard
Die Larven der Rosenblattrollwespe sind kaum zu sehen.

Von Ende April bis Juni fliegen die Rosenblattrollwespen, legen zwei oder drei Eier an der Unterseite der Rosenblätter ab und stechen dabei das Blatt an. Die Larven, die dann schlüpfen, fressen die erste Hautschicht der Blätter, dadurch rollt sich das Blatt dann so typisch ein. Die Rosen gehen davon zwar nicht ein, das Problem des Befalls löst sich aber nicht von allein.

Was hilft gegen die Blattrollwespe?

Die eingerollten Blätter sollten abgeschnitten und über den Hausmüll entsorgt werden. Einige Larven in den eingedrehten Blättern fressen noch bis Juli, sie werden durch das Abschneiden gleich mit entfernt. Bleiben die Blätter an der Rose, fallen die Larven der Blattrollwespe irgendwann auf den Boden unter die Rose. Dort verkriechen sie sich, verpuppen sich und schlüpfen im nächsten Jahr als neue Blattrollwespen.

Zur Vorbeugung und Stärkung kann die Rose mit einem Sud aus Rainfarn besprüht werden. Dieser dient als biologischer Pflanzenschutz.

Eine Rose in der Nahaufnahme. © NDR Foto: Gotthard Saweliev aus Greifswald
AUDIO: Die richtige Pflege für Rosen (39 Min)
Rund um die Rose
Rosenblüte mit Echtem Mehltau befallen © fotolia Foto: 7monarda

Echten Mehltau bei Rosen mit Milch bekämpfen

Der Echte Mehltau ist eine typische Rosenkrankheit. Sind die Rosen befallen, hilft ein Hausmittel aus Milch. mehr

Rose blühende Beetrose "Leonardo da Vinci" © imago images / blickwinkel

Die richtige Pflege für Rosen

Die Rose gilt als die Königin der Blumen. Sie sieht nicht nur prächtig aus, sie benötigt auch besondere Pflege. mehr

roter Rosenstamm auf einer Terrasse © fotolia.com Foto: EDEN

Rosen im Topf pflanzen und überwintern

Rosen können auch in einem Kübel gut gedeihen. Voraussetzungen sind ein großer Topf und ausreichend Dünger. mehr

Ein Mann beschneidet eine blühende Rose im Garten © Colourbox Foto: Alinsa

Rosen im Sommer zurückschneiden und düngen

Bei öfter blühenden Rosen fördert ein Schnitt im Sommer die Blütenbildung. Doch wo muss die Schere angesetzt werden? mehr

Blühende Kletterrosen vor einem Backsteinhaus mit alter Holztür. © NDR Foto: Kathrin Weber

Kletterrosen: Märchenhafte Schönheit im Garten

Je nach Sorte blühen Kletterrosen ein oder zwei Mal im Jahr und sorgen für ein märchenhaftes Ambiente. Tipps zur Pflege. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 09.06.2021 | 16:10 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Zierpflanzen

Schädlinge

Mehr Gartentipps

Ein Weinblatt mit gelben und braunen Flecken. © mfg film

Mehltau erkennen, natürlich bekämpfen und vorbeugen

Bei Mehltau handelt es sich um einen Pilz, der sich auch durch weißen Belag auf Blättern bemerkbar macht. Was hilft? mehr

Blaukissen © picture alliance/botanikfoto Foto: Steffen Hauser

Gartentipps für Juli

Im Juli ist Zeit für die Gestaltung, etwa um einen Steingarten anzulegen. Manche Pflanzen können nun geschnitten werden. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr