Stand: 06.04.2018 09:26 Uhr

Aus einem Hochbeet ein Frühbeet bauen

"Wenn es hinten noch kalt reinzieht, hat man im Garten nichts verloren", soll der Großvater von Gartenexperte Peter Rasch zu sagen gepflegt haben. Um im Garten schon jetzt zu pflanzen und zu säen, ist es Mitte März meist noch zu frisch. Wer aber vor Ostern beispielsweise schon frischen Schnittlauch essen möchte, muss nachhelfen. Denn die Pflanzen müssen auf jeden Fall irgendwie ins Warme.

Schnelles Mini-Gewächshaus für den Garten

Die Anzucht auf der Fensterbank ist eine Möglichkeit, aber wer ein Hochbeet und ein wenig handwerkliches Talent besitzt, für den gibt es eine Alternative. Mit wenig Baumaterial wie einer alten Holzpalette, Holzbohlen und einer Glas- oder Kunststoffplatte lässt sich das Hochbeet aus dem vergangenen Jahr im Handumdrehen zu einem Frühbeet umbauen: einem Mini-Gewächshaus für Kräuter, Salate, Radieschen und allem, was innerhalb der nächsten acht Wochen erntereif ist.

Weitere Informationen

Ein Hochbeet anlegen und Gemüse pflanzen

Beste Wachstumsbedingungen für Gemüse, reiche Ernte und Gärtnern ohne Rückenschmerzen - ein Hochbeet hat jede Menge Vorzüge. Auch das Anlegen und Bepflanzen ist einfach. mehr

Kartoffeln im Hochbeet anbauen

Wer nur einen kleinen Garten hat, kann Platz sparen und Kartoffeln im Hochbeet anbauen: Auf nur einem Quadratmeter Gartenfläche lassen sich gute Erträge erzielen. mehr

Aussaatkalender für regionales Gemüse

Karotte, Kohl oder Kopfsalat: Für viele Gemüsesorten gibt es einen optimalen Zeitraum zur Aussaat. Was darf früh in die Erde, was kann schon im März ausgesät werden? mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 05.04.2018 | 19:30 Uhr

Im Herbst ein Frühbeet vorbereiten

Im Oktober ist im Garten noch einiges zu erledigen: Für einen guten Start in die kommende Saison bereitet Gartenexperte Peter Rasch schon im Herbst ein Frühbeet vor. mehr

Mehr Ratgeber

02:31
Schleswig-Holstein Magazin