Selbst gemachte Anzuchthilfen stehen auf einer Fläche nebeneinander. © NDR Foto: Anja Deuble

Mini-Gewächshaus selbst basteln

Stand: 24.02.2021 17:17 Uhr

Schon im Februar und März kann das erste Gemüse in Mini-Gewächshäusern vorgezogen werden. Wer diese nicht kaufen möchte, kann sie mit einfachen Mitteln selbst basteln.

Selbst gezogenes Gemüse schmeckt bekanntlich besonders lecker. Anfänger, die keine oder nur wenig Erfahrung mit dem Gärtnern haben, können es ohne großen finanziellen Aufwand probieren. Zum Vorziehen eignen sich Mini-Gewächshäuser besonders gut.

Wenig Material benötigt

Darüber hinaus werden Samen und Anzuchterde benötigt. Die verschiedenen Samentüten gibt es in Gärtnereien und vielen Supermärkten. Anzuchterde verkauft der Gartenfachhandel. Ein Mini-Gewächshaus kann gekauft oder selbst hergestellt werden. Zum Beispiel aus einer leeren Milchpackung.

Mini-Gewächshaus aus Milchpackung basteln

Drei selbst gemachte Mini-Gewächshäuser aus Milchtüten, Plastikfolie und einer Plastikflasche stehen auf einer Fläche. © NDR Foto: Anja Deuble
Milchtüten und Kunststoffflaschen eignen sich bestens zur Anzucht.

Die Milchpackung mit Wasser ausspülen und reinigen. Anschließend mit einer Schere den Boden der Milchpackung etwa eine Handbreit hoch abschneiden. In den Boden werden mit der Schere oder einem Messer ein paar Löcher gebohrt, damit später überschüssiges Gießwasser ablaufen kann. In diesen offenen Behälter etwas Anzuchterde füllen und festdrücken. Darauf nun einige Samen aus der Samentüte streuen.

Wie viel Erde anschließend über das Saatgut gegeben wird, hängt davon ab, ob es sich um sogenannte Licht- oder Dunkelkeimer handelt. Dafür einfach genau den Anweisungen auf der Samentüte folgen. Dann das Ganze vorsichtig gießen, am besten mit einem Zerstäuber. Über den Behälter Frischhaltefolie spannen und mit einem Gummiband fixieren.

Auch Joghurtbecher und Plastikflaschen geeignet

Ein Gefäß aus Papier mit einem Plastikdeckel dient als Anzuchthilfe. © NDR Foto: Anja Deuble
Aus gebrauchten Pastikbechern wird schnell ein Mini-Gewächshaus.

Wer keine Milchpackung hat, kann auch eine leere Kunststoffflasche nehmen und ebenfalls wie beschrieben abschneiden und mit Erde und Saat befüllen. Auch ausgespülte Joghurtbecher können zu Anzuchtgefäßen werden. Unter der Folie entwickelt sich ein feuchtes Kleinklima, das ideal für den Keimprozess ist. An einem sonnigen Platz zeigen sich dann nach einigen Tagen die ersten Jungpflanzen. Damit keine Fäulnis entsteht, die Folie zum Lüften regelmäßig für einige Zeit entfernen.

Senfsaat in einer Hand  Foto: Udo Tanske

AUDIO: Samen säen: Die Aussaat beginnt! (41 Min)

Weitere Informationen
Paprika-Keimlinge © Fotolia Foto: Petra Schüller

Gemüse vorziehen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Wann ist der beste Zeitpunkt, um Tomaten vorzuziehen, wann sind Gurken dran? Ein Überblick und Tipps für die Aussaat. mehr

Keimling wächst aus der Erde © Fotolia.com Foto: alexkich

Aussaat von Gemüse und Blumen im Haus: So geht's

Gemüse und Blumen können drinnen vorgezogen werden. Worauf kommt es beim Aussäen an? Eine Anleitung. mehr

Saatkörner von Garten-Rettich © imago images / blickwinkel

Keimprobe: Was taugt altes Saatgut?

Anfang des Jahres ist ein guter Zeitpunkt, um älteres Saatgut auf seine Keimfähigkeit zu prüfen. So einfach geht's. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 03.02.2021 | 19:05 Uhr

Mehr Gartentipps

Ein Mann schneidet Lavendel zurück.  Foto: Udo Tanske

Lavendel schneiden, pflanzen und pflegen

Mit seinen leuchtenden Blüten verschönert Lavendel jeden Garten. Zwei Mal im Jahr benötigt er einen Rückschnitt. mehr

Gelb-lilafarbenes Hornveilchen © Fotolia Foto: Stefanie Kohlmeyer

Gartentipps für März

Im März können die ersten Stauden gepflanzt, Beete mit Kompost angereichert und Gemüse drinnen vorgezogen werden. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr