Chormusik

Bachs doppelchörige Motetten mit dem Kammerchor Stuttgart

Mittwoch, 25. November 2020, 21:25 bis 22:00 Uhr

Metronom © Comstock

Bachs doppelchörige Motetten mit dem Kammerchor Stuttgart

Sendung: Chormusik | 25.11.2020 | 21:25 Uhr | von Nastasi, Chantal

J. S. Bachs komponierte seine Motetten für private Anlässe. Auf diese Weise sind sehr individuell zugeschnittene Werke entstanden.

Blick auf das Denkmal für Komponist Johann Sebastian Bach vor der Thomaskirche in Leipzig. © picture alliance/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Hendrik Schmidt
Das Denkmal für Johann Sebastian Bach vor der Thomaskirche in Leipzig

Johann Sebastian Bachs Motetten gehören seit jeher zu den bekanntesten Werken des Komponisten. Denn es waren die ersten Werke, die nach seinem Tod gedruckt wurden. Die Motetten komponierte er nicht für die reguläre Kirchenliturgie, sondern als Auftragswerke zu privaten Anlässen. Auf diese Weise sind sehr individuell zugeschnittene Werke entstanden, von denen wir drei in der Sendung vorstellen.

"Das ist doch einmal etwas, woraus sich was lernen lässt"

Zahlreiche Koloraturen, viele Sprünge in der Stimmführung und eine komplexe Fugenstruktur gegen Ende prägen die doppelchörige Motette "Singet dem Herrn ein neues Lied" BWV 225. Wolfgang Amadeus Mozart soll nach einer Aufführungen der Motette durch den Thomanerchor 1789 in Leipzig ausgerufen haben: "Das ist doch einmal etwas, woraus sich was lernen lässt".

Motette zur Beerdigung von Johann Heinrich Ernesti

Bachs Motette "Der Geist hilft unser Schwachheit auf" BWV 226 gehört zu den wenigen Kompositionen, von denen der Anlass ihrer Entstehung eindeutig bekannt und zudem das Originalmanuskript erhalten geblieben ist. Bach komponierte die Motette 1726 zur Beerdigung von Johann Heinrich Ernesti, dem ehemaligen Leiter der Thomasschule und Universitätsprofessor in Leipzig.

Gedichtvertonung "Komm, Jesu, komm"

Für seine Motette "Komm, Jesu, komm" BWV 229 greift Bach auf eine Textvorlage zurück, die 50 Jahre vor ihm bereits der Thomaskantor Johann Schelle verwendet hatte. Von Paul Thymichs ursprünglich elfstrophigem Gedicht hat Bach die erste und letzte Strophe vertont. Die Motette ist mehr nach innen gekehrt als die ebenfalls in Leipzig entstandenen Motetten BWV 225 und 226 und entstand vermutlich wieder für eine Trauerfeier.

Aufnahmen von Frieder Bernius und dem Kammerchor Stuttgart

Frieder Bernius und der Kammerchor Stuttgart haben Bachs Motetten bereits 1989 aufgenommen und 2012 eine zweite, ebenfalls hochgelobte Aufnahme dieser Werke veröffentlicht, die wir in dieser Sendung hören werden.

Das Programm

Johann Sebastian Bach - Motetten -

"Singet dem Herrn ein neues Lied" BWV 225
"Der Geist hilft unser Schwachheit auf" BWV 226
"Komm, Jesu, komm" BWV 229

Kammerchor Stuttgart / Ltg.: Frieder Bernius

Eine Sendung von Chantal Nastasi

Weitere Informationen
Der Festival-Chor des SHMF unter Leitung von Nicolas Fink © Axel Nickolaus Foto: Erik Nielsen

Chormusik

In der Sendung präsentieren wir Singen auf höchstem Niveau. Chormusik aus allen Jahrhunderten, aus allen Ländern und Zeiten und Chöre aus aller Welt. mehr

NDR Kultur Livestream

NDR Kultur Neo

22:35 - 00:00 Uhr
Live hörenTitelliste