ARD Radiofestival 2020

Mariss Jansons letztes Konzert mit dem BR Symphonieorchester

Donnerstag, 13. August 2020, 20:00 bis 22:30 Uhr

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Mariss Jansons
Richard Strauss:
4 Sinfonische Zwischenspiele aus "Intermezzo" op. 72
Johannes Brahms:
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98
(Konzert vom 8. November 2019 in der New Yorker Carnegie Hall)

anschließend:
69. Musikfest ION - Eröffnungsnacht
"Nah bei Dir"
Ausschnitte aus vier Konzerten: "Einsamkeit", "Trostgesänge", "Hoffnungsmaschine", "Abendlieder"
Werke u.a. von Johann Philipp Krieger, Johann Sebastian Bach, Max Reger

u.a. mit Viola Blache, Joowon Chung (Sopran)
Anná-Maria Hefele (Obertongesang und Harfe)
Capella della Torre
Leitung: Katharina Bäuml
Ensemble Continuum
Ensemble Polyharmonique
Philipp Lambrecht (Percussion)
Elina Albach, Klaus Eichhorn (Orgel)
(Konzerte vom 27. Juni 2020 in St. Sebald, Nürnberg)

Seine letzten Konzerte dirigierte Mariss Jansons mit dem Symphonieorchester des BR im Herbst 2019 auf einer Tournee. Kurz darauf, am 1. Dezember, starb er mit 76 Jahren in seiner Wahlheimat Sankt Petersburg. Der Oboist Tobias Vogelmann erinnert sich: "Jansons quälte sich nachgerade durch die Anspielproben. Wir alle ahnten, dass wir wohl nicht mehr allzu viele Konzerte mit unserem Chefdirigenten haben würden - und er sicher auch."

Sein letztes Konzert am 8. November in der New Yorker Carnegie Hall beschloss Jansons mit der monumentalen Vierten von Brahms.

Weitere Informationen
Link

ARD Radiofestival 2020

Das ARD Radiofestival präsentiert einen Sommer voller Überraschungen: Vom 18. Juli bis 12. September gibt es Klassikevents, Mitschnitte von Jazz-Festivals, Erzählungen und Gespräche. extern