Stand: 24.03.2023 20:23 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Warnstreik am Montag: Auswirkungen bereits am Sonntag

Für Montag haben mehrere Gewerkschaften einen bundesweiten Warnstreik angekündigt. Schon am Sonntag sollen in Schleswig-Holstein die ersten Auswirkungen zu spüren seien. Das Sonntagsfahrverbot für Lkw wird ausgesetzt, damit keine Lieferketten reißen. Außerdem wird der Elbtunnel wegen Bauarbeiten am Wochenende voll gesperrt. Die Bahn rechnet ab Sonntagnachmittag mit vollen Zügen, weil am Montag zahlreiche Verbindungen im Nah- und Fernverkehr ausfallen. Noch ist nicht klar, ob der Elbtunnel am Montag eventuell auch bestreikt wird. Die zuständige Autobahn GmbH entwickelt dafür einen Notfalldienstplan. Bei der AKN werden am Montag alle Verbindungen eingestellt, ebenso bei der S-Bahn in Hamburg. Der HVV teilte mit, dass die U-Bahnen und Busse am Montag ganz normal fahren. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 18:00 Uhr

Runder Tisch zu Jugendgewalt in Heide

In Heide (Kreis Dithmarschen) haben sich Schulleitungen, die Jugendhilfe und die Schulrätin des Kreises getroffen, um über die Gewalt einer Mädchengruppe gegen eine 13-Jährige zu sprechen. Dabei haben die Leitungen der weiterführenden Schulen klar gemacht: Es gebe keinen signifikanten Zuwachs von Jugendgewalt. Gleichzeitig halten sie es aber für notwendig, zu hinterfragen, warum junge Mädchen möglicherweise häufiger an Gewalttaten beteiligt sind. Die Polizei hat im Fall der misshandelten 13-Jährigen mittlerweile bestätigt, dass die Mädchengruppe auch die Haare der Schülerin angezündet und ihr eine Zigarette im Gesicht ausgedrückt hat. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) sagte, es sei grundsätzlich zu prüfen, ob die Präventionsangebote ausreichen. Prien wird kommende Woche selbst mit Lehrerkräften, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern in Heide über die Probleme und mögliche Lösungen sprechen. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 18:00 Uhr

Landtag befasst sich mit künstlicher Intelligenz

Der Landtag von Schleswig-Holstein hat sich am Freitag mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz befasst. Die Abgeordneten äußerten sich differenziert. Richtig eingesetzt könnten Systeme wie ChatGPT helfen, Wissen anders zu vermitteln oder auch individuell auf Lernstände eingehen. Darauf wies Digitalisierungsminister Dirk Schrödter (CDU) hin. Thomas Losse-Müller von der SPD sieht aber auch eine Gefahr für die Demokratie. Demokratiefeinde könnten ganze Welten von Lügen und Unwahrheiten entstehen lassen. Andere kritisierten, solche Systeme sammelten Daten, seien nicht diskriminierungsfrei und es sei nicht nachprüfbar, wie Texte zustande kämen. Land und Landtag werden sich weiter mit der Entwicklung von künstlicher Intelligenz befassen. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 17:00 Uhr

Geldautomaten manipuliert: Polizei nimmt zwei Männer fest

In Travemünde hat die Polizei zwei Männer festgenommen, die im großen Stil Geldautomaten manipuliert haben sollen. Die 21 und 24 Jahre alten Verdächtigen sollen einem bulgarischen Netzwerk angehören, das versteckte Kameras und Abtastsensoren an Automaten anbringt. Durch diese Manipulationen kommen sie an EC-Karten-Daten und Geheimnummern. Die Ermittlerinnen und Ermittler durchsuchten eine Ferienwohnung, die von den beiden genutzt wurde. Dabei stellten sie umfangreiches Beweismaterial sicher, unter anderem Technik und Datenträger. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 16:30 Uhr

Warnstreik im öffentlichen Dienst: Laut ver.di 4.000 Teilnehmende

Mehrere Tausend Beschäftigte im öffentlichen Dienst haben in Schleswig-Holstein am Freitag die Arbeit niedergelegt. Es seien mehr als 4.000 Beschäftigte im Land im Warnstreik gewesen, das sei die bislang höchste Mobilisierung in dieser Tarifrunde, sagte ver.di-Sprecher Frank Schischefsky. Etwa 2.500 Demonstrierende versammelten sich am Mittag in Kiel zu einer Kundgebung auf dem Rathausplatz. In Lübeck und Flensburg gingen jeweils 750 Menschen auf die Straße. Die Schleusen des Nord-Ostsee-Kanals sollten bis 22 Uhr verschlossen bleiben. Die Gewerkschaft fordert 10,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 500 Euro mehr im Monat für die Beschäftigten. Die Arbeitgeber wollen die Gehälter bis Ende des Jahres dagegen nur um drei Prozent und bis Mitte 2024 um weitere zwei Prozent über eine Laufzeit von 27 Monaten erhöhen. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 16:00 Uhr

Brokstedt: Mutmaßlicher Täter will sich äußern

Der mutmaßliche Messerangreifer von Brokstedt (Kreis Steinburg) will sich nach Angaben seines Anwalts in Kürze zu der Tat äußern und diese nicht bestreiten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel". Ibrahim A. werde eine Erklärung zu den Umständen abgeben, sagte sein Anwalt der Zeitschrift. Details nannte er nicht. Ibrahim A. wird beschuldigt, im Januar in einer Regionalbahn von Kiel nach Hamburg mit einem Messer zwei Menschen getötet und fünf weitere zum Teil schwer verletzt zu haben. Das Motiv für die Tat ist noch unklar. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 15:00 Uhr

Polizei nimmt mutmaßlichen Exhibitionisten in Lübeck fest

Die Polizei hat am Freitagmorgen in Lübeck einen mutmaßlichen Exhibitionisten vorläufig festgenommen. Nach Angaben der Beamten steht der Mann im Verdacht, in den vergangenen Tagen in der Nähe einer Schule im Lübecker Stadtteil Moisling wiederholt exhibitionistische Handlungen an sich vorgenommen zu haben. Der Mann hält sich den Angaben zufolge ohne festen Wohnsitz in Lübeck auf. Ob er in Haft kommt, soll am Nachmittag entschieden werden. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 14:00 Uhr

Cem Özedmir bekräftigt Unterstützung für Krabbenfischer

Zum Abschluss der Agrarministerkonferenz in Büsum hat Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) seine Unterstützung für die Krabbenfischer bekräftigt. Auch unter den Kollegen der Länder habe dabei Einigkeit bestanden, so Özdemir. In Büsum hatten in den vergangenen Tagen mehrere Krabbenfischer gegen ein mögliches Verbot der EU von Grundschleppnetzen protestiert. Das Verbot würde das Fischen mit Grundschleppnetzen in Schutzgebieten wie dem Wattenmeer komplett verbieten. Özdemir sagte: "Wir wollen unsere Ozeane schützen. Wir wissen, Nord- und Ostsee sind in einem schwierigen Zustand, aber es kann kein Pauschalverbot geben." Die Krabbenfischer hätten dies deutlich bekräftigt, es gehe ihnen um Tradition und Tourismus. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 14:00 Uhr

A7 nach Unfall bei Neumünster wieder frei

Die A7 ist nach einem Unfall inzwischen wieder frei. Sie war zuvor nach einem Unfall ab Neumünster Mitte gesperrt. Grund war ein Unfall: Auf der Mittelspur hatte sich ersten Erkenntnissen nach ein Fahrzeug gedreht. Verletzt wurde niemand. Der Stau reichte zwischenzeitlich zurück bis zum Autobahnkreuz Bordesholm. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 14:05 Uhr

Landtag zieht Konsequenzen aus Messerattacke von Brokstedt

Zwei Monate nach der tödlichen Messerattacke in einem Regionalexpress in Brokstedt hat sich der Landtag erneut mit der Tat befasst. Dabei ging es vor allem darum, mehr für die Sicherheit der Menschen zu tun - auch über präventive Maßnahmen. So regten CDU und Grüne ein Pilotprojekt für eine Gewaltpräventionsambulanz an - eine Anlaufstelle für Menschen mit psychischen Erkrankungen, die zu Gewalt neigen. Lars Harms vom SSW nannte diese Idee einen zielführenden Punkt. Die Gewaltprävention bei jungen Menschen sei wichtig, so Harms. Niklas Dürbrook von der SPD sagte, es müsse darum gehen, Faktoren zu benennen, die solche Taten unwahrscheinlicher werden lassen. Dabei sei der Umgang mit psychisch auffälligen, potentiell gewalttätigen Menschen eine zentrale Frage. FDP-Politiker Bernd Buchholz machte sich erneut für eine gemeinsame Ermittlungsgruppe zur Rückführung ausländischer Straftäter stark. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 12:00 Uhr

Amrumer entdeckt einen Kometen

Ein Zahnarzt von der Insel Amrum hat einen bisher unbekannten Kometen entdeckt. Der Komet trägt daher nun auch den Namen seines Entdeckers: Jahn-Komet. Dieser ist etwa zwei Kilometer groß und ist mit bloßem Auge nicht zu erkennen. Der Zahnarzt Jost Jahn entdeckte ihn auf Bildern eines Teleskops in Südfrankreich. Der Jahn-Komet ist ein periodischer Komet, der etwa alle sieben Jahre wiederkehrt. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 12:00 Uhr

Landtag diskutiert über Schiffsverkehr und Zukunft der Häfen

Der Schleswig-Holsteinische Landtag hat am Freitag in Kiel über den Schiffsverkehr und die Zukunft der Häfen im Land diskutiert. Dazu haben die Koalitionsfraktionen von CDU und Grünen Anträge eingebracht. Wichtige Punkte waren dabei der Umgang mit dem Schlick in der Elbe und die Modernisierung des Nord-Ostsee-Kanals. Außerdem ging es um mögliche Konsequenzen aus dem tödlichen Messerangriff in einem Regionalzug bei Brokstedt (Kreis Steinburg) für die Sicherheit im öffentlichen Raum. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 09:00 Uhr

Saisonstart: Täglicher Fährverkehr nach Helgoland

Der Helgoland-Katamaran "Halunder Jet" ist in die neue Saison gestartet. Seit Freitag wird die Fähre wieder täglich von Hamburg und Cuxhaven aus zur Nordseeinsel Helgoland (Kreis Pinneberg) fahren. Die Abfahrtszeiten sind um 9 Uhr an den Hamburger Landungsbrücken und um 11.30 Uhr in Cuxhaven. Ab dem 5. April wird auch die Verbindung von Büsum zur Insel wieder aufgenommen. Die "MS Funny Girl" soll dann wieder täglich verkehren. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 08:00 Uhr

Lübeck: Erneut Fahrkartenautomat gesprengt

Zum achten Mal innerhalb von drei Monaten wurde in Lübeck und Umgebung ein Fahrkartenautomat gesprengt - laut Polizei zuletzt in der vergangenen Nacht gegen 2 Uhr am Bahnhof im Stadtteil Kücknitz. Trotz umfangreicher Fahndung konnten die Täter nicht gefunden werden. Ob und in welcher Höhe die Täter Geld erbeuten konnten, ist noch unklar. Laut Landeskriminalamt liegt allein der durch die Sprengungen verursachte Sachschaden bei etwa 175.000 Euro. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 06:00 Uhr

Elbtunnel am Wochenende komplett gesperrt

Autofahrende, die am Wochenende über die A7 in den Norden oder Süden fahren möchten, müssen auf eine andere Strecke ausweichen. Seit Freitagabend, 19 Uhr, bis Montag, 4 Uhr, ist der Elbtunnel komplett gesperrt. Grund dafür ist der Abriss von zwei Brücken für den Lärmschutzdeckel. Zwischen Heimfeld und Volkspark steht der Verkehr daher bis Montag still. Die Umleitung führt über die A1, A21 und die B205 - zwischen Horster Dreieck und Neumünster Süd. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 06:00 Uhr

Wetter: Bewölkt und windig

Am Abend bleibt es unbeständig, die Höchstwerte betragen 8 Grad auf Föhr und 11 Grad in Schleswig, in Büchen sogar 15 Grad. Der Wind weht mäßig, zeitweise auch frisch aus Südwest bis West, mit starken bis stürmischen Böen. In der Nacht zum Sonnabend bleibt es bewölkt, Schauer und kurze Gewitter sind möglich. Die Temperaturen sinken auf 5 bis 7 Grad. | NDR Schleswig-Holstein 24.03.2023 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Ihrer Region finden Sie in den Regionalnachrichten aus den fünf NDR Studios im Land: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
3 Min

Nachrichten 14:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 24.03.2023 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Reife Erdbeeren liegen Verkaufsschalen in einem Folientunnel.

Erdbeeren aus Folientunneln in SH mit Rekord-Ergebnissen

Tonnenweise Erdbeeren unter den Folien, schwächere Ernte dagegen unter freiem Himmel. Auch der Spargel kämpfte mit Spätfrost und Regen. mehr

Videos