Stand: 30.11.2022 20:02 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Corona-Inzidenz in SH steigt auf 230,8

Am Mittwoch wurden in Schleswig-Holstein 1.521 neue Corona-Infektionen erfasst. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen je 100.000 Menschen binnen sieben Tagen liegt nach Angaben der Landesmeldestelle damit bei 230,8 (Vortag: 214,6). In Krankenhäusern werden 502 Menschen behandelt, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. | NDR Schleswig-Holstein 01.12.2022 08:30 Uhr

Schäden festgestellt: Holtenauer Hochbrücken und NOK weiter gesperrt

Der Frachter "Meri" hat laut Polizeiangaben am Mittwochmorgen mit einem Kranausleger die Holtenauer Hochbrücken beschädigt. Nun haben Brückenprüfer Schäden an den Bauwerken festgestellt. Das teilte der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV.SH) mit. "Schon jetzt konnte das Spezialteam feststellen, dass es an beiden Brücken Verformungen an den Querträgern gibt sowie zahlreiche Risse an den Schweißnähten und darüber hinaus auch Nahtabrisse", erklärte die zuständige Geschäftsbereichsleiterin Susan Müller. Den entstandenen Sachschaden schätze sie auf eine sechsstellige Höhe. Die B503 ist wegen des Unfalls voraussichtlich für einige Tage voll gesperrt. Da der Frachter zwei 25 Tonnen schwere Gegengewichte des Krans verloren hat, ist der Nord-Ostsee-Kanal ebenfalls gesperrt. Autofahrer sollen laut Polizei über die B76 über Altenholz ausweichen. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 20:00 Uhr

Letzter Tag der Geburtsstation Paracelsus-Klinik

Am Mittwoch war der letzte Tag auf der Geburtenstation der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg). Bis zu diesem Tag konnten nur noch Frauen entbinden, deren Stichtag vor dem 15. November war. Laut Klinik gab es dort in den letzten Jahren jeweils etwa 800 Geburten. Die Station wird aus Kostengründen geschlossen. Werdende Mütter müssen künftig nach Neumünster, Pinneberg, Segeberg oder Hamburg ausweichen. Auf einer Betriebsversammlung am Mittwochmittag wurde den Hebammen gekündigt. Sie wurden vom Dienst freigestellt. Das Personal erhält in den kommenden Monaten noch Lohn und Abfindungen. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 19:30 Uhr

SSW kritisiert Umgang mit Sozialwohnungen

Der SSW kritisiert den Umgang der schwarz-grünen Landesregierung mit der Belegung von Sozialwohnungen in Schleswig-Holstein. Der Bestand sinke in vielen Kreisen, weil mehr Wohnungen aus der Sozialbindung fielen als neue bewilligt würden, erklärte Fraktionschef Lars Harms. Außerdem würden Fehlbelegungen nicht erfasst, obwohl die rechtliche Möglichkeit dazu bestünde, stellte Harms fest. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 19:30 Uhr

Stelle des Generalstaatsanwalts wird neu ausgeschrieben

In der Diskussion über die Besetzung der Stelle des Generalstaatsanwaltes des Landes wird das Verfahren nun gestoppt. Das sagte Justizministerin Kerstin von der Decken (CDU) am Mittwochnachmittag im Innen- und Rechtsausschuss. Seit Jahresbeginn ist die Stelle vakant. Zunächst hatte sich die Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß Hoffnungen auf den Posten gemacht. Ihre beiden Mitbewerber, der Lübecker Oberstaatsanwalt Ralph Döpper und Vize-Generalstaatsanwalt Georg-Friedrich Güntge, klagten. Im September entschied das Oberverwaltungsgericht, dass das Verfahren fehlerhaft gewesen sei und Döpper in einem neuen Auswahlverfahren Aussicht auf Erfolg habe. Nun soll der Posten Anfang 2023 bundesweit ganz neu ausgeschrieben werden, so Ministerin von der Decken. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 18:00 Uhr

Erkältungswelle sorgt für leere Klassenzimmer

Nicht nur Kinder sind von der aktuellen Erkältungs- und Grippewelle betroffen. Auch viele Lehrer sind erkrankt. Das bestätigt auch die Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Astrid Henke. "Es ist so, dass die Kolleginnen und Kollegen schon auf dem Zahnfleisch gehen. (...) Zugleich führt dieser Krankenstand dazu, dass man zusätzliche Aufgaben übernehmen muss." Auch das schleswig-holsteinische Bildungsministerium hat den Anstieg bei den Atemwegserkrankungen registriert. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 16:00 Uhr

Nach Auseinandersetzung am Kieler Bahnhof: Tatverdächtiger wieder frei

Nach der gewaltsamen Auseinandersetzung am Dienstag vor dem Kieler Bahnhof ist ein festgenommener Tatverdächtige wieder auf freiem Fuß. Bei der Auseinandersetzung am Kieler Hauptbahnhof war ein 17-Jähriger nach Polizeiangaben schwer verletzt worden. Dieser befindet sich weiterhin im Krankenhaus. Bei dem zunächst festgenommenen Jugendlichen handelt es sich nach aktuellen Ermittlungsstand nicht um den mit einem Messer bewaffneten Haupttäter. Nach der Person wird nun laut Polizei intensiv gefahndet. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 15:00 Uhr

Northvolt glaubt weiter an Standort Dithmarschen - finale Entscheidung steht noch aus

Für die geplante Batteriezellenfabrik bei Heide (Kreis Dithmarschen) gibt es nach wie vor keine endgültige Investitionsentscheidung. Das Ansiedlungsvorhaben bei Heide stehe unter Druck, sagte Northvolt-Sprecher Martin Höfelmann nach einer Sitzung des Verwaltungsrats in Stockholm. Grund seien die gestiegenen Energiepreise in Deutschland und diehohen Subventionen in den USA. Northvolt glaube aber weiter an den Standort Dithmarschen und sei dankbar für die Unterstützung der Politik und das einstimmige Votum des Schleswig-Holsteinischen Landtags, sagte der Firmensprecher. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 13:00 Uhr

Ausgebüxte Kängurus aus Grömitzer Zoo wieder zurück

Die zwei ausgebüxten Kängurus aus dem Zoo in Grömitz (Kreis Ostholstein) sind wohlbehalten zurück in ihrem Gehege. Sie hatten sich durch eine offene Pforte und an der Kasse vorbei geschlichen. Mehr als eine Woche lang wurden die Ausreißer gesucht, Tierpark-Chefin Birgit Wilhelm sagte: "Mein Mann ist letzte Woche mit der Polizei nochmal herum gefahren, im Stockdunkeln. Es ist gut, dass sie wieder da sind." Ein Känguru wurde im zehn Kilometer entfernten Kellenhusen gefangen, das andere hatte offenbar Heimweh und ist von selbst wieder in den Zoo zurückgehüpft. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 16:30 Uhr

Einzelhandel steht kritisch zum Weihnachtsgeschäft

Die Vorweihnachtszeit ist für den Einzelhandel im Norden normalerweise eine sehr umsatzstarke Saison. In diesem Jahr sind die Geschäftsinhaber laut einer Umfrage des Handelsverbands jedoch stark verunsichert. Fast 90 Prozent der befragten Unternehmen im Norden sind der Meinung, dass die stark gestiegenen Energiekosten und die hohen Preise für Lebensmittel das Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr verhageln werden. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 12:00 Uhr

Hunderte Verfahren wegen gefälschter Corona Impf- und Testnachweise in Kiel

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Kiel am Mittwochvormittag mitteilten, haben die Behörden seit 2021 rund 450 Verfahren wegen gefälschter Corona Impf- und Testnachweise in Kiel und im näheren Umland geführt. Um die Fälscher zu überführen, wurde von den Behörden im April eine extra Ermittlungsgruppe gegründet. Die Beamten durchsuchten 225 Wohnungen und stellten dabei unter anderem Blanko-Impfpässe, Stempel und über 200 Handys sicher. Gegen mehr als 130 Beschuldigte hat die Staatsanwaltschaft inzwischen Anklage erhoben oder einen Strafbefehl beantragt. Rund 80 von ihnen wurden schon zu Geldstrafen verurteilt. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 12:00 Uhr

Arbeitslosenzahlen im Land im November gestiegen

Laut der Landesarbeitsagentur in Kiel waren im November 82.600 Menschen im Land ohne Job registriert. Das sind 4.800 Arbeitslose mehr als im November des vergangenen Jahres. Die Arbeitslosenquote liegt nun landesweit bei 5,2 Prozent. Der Grund für den Anstieg der Zahlen im Vergleich zu 2021 sind vor allem die Schutzsuchenden aus der Ukraine. Diese werden laut Landesarbeitsagentur in der Statistik erfasst. Auch im Vergleich zum Vormonat verzeichnet die Arbeitsagentur einen Anstieg von 1.300 Menschen. Der Arbeitsmarkt zeigt sich laut Landesarbeitsagentur dennoch robust, nach wie vor gebe es eine große Nachfrage an Personal, vor allem im Handel und dem Sozial und Gesundheitsbereich. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 10:00 Uhr

Flensburgs Handballer verlieren European-League-Spiel in Ystad 26:30

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben die erste Vorrunden-Niederlage in der European League kassiert. Am vierten Spieltag unterlagen die Norddeutschen am Dienstag 26:30 (14:17) beim schwedischen Vertreter Ystads IF. Bei der Rückkehr in seine Heimatstadt war SG-Regisseur Jim Gottfridsson mit vier Toren bester Flensburger Werfer. Auch Johan Hansen und Emil Jakobsen waren je viermal erfolgreich. Für die Gastgeber erzielte Jonathan Svensson acht Treffer. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 08:00 Uhr

Durchwachsene Buchungslage zu Weihnachten und Silvester

Wenige Wochen vor Start der Winterferien haben Urlaubswillige noch freie Auswahl: Einige Urlaubsorte in Schleswig-Holstein wie Büsum (Kreis Dithmarschen) oder Hohwachter Bucht (Kreis Plön) sind zwar schon gut gebucht, andere wie Scharbeutz oder Sierksdorf (beide Kreis Ostholstein) melden aber eine verhältnismäßig schleppende Nachfrage. Ein Grund sieht die Tourismusagentur Lübecker Bucht in der Inflation: Weil alles immer teurer wird, verzichteten die Menschen womöglich vermehrt auf den Winterurlaub. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 06:00 Uhr

Neue Muttergesellschaft für FSG und Nobiskrug

Die Flensburger Schiffbaugesellschaft und die Rendsburger Nobiskrug-Werft arbeiten künftig unter dem Dach einer neuen Muttergesellschaft. Das hat ein Sprecher der Tennor Gruppe von Finanzinvestor Windhorst mitgeteilt - beide Werften gehören zu Tennor. | NDR Schleswig-Holstein 29.11.2022 20:00 Uhr

Gas aus Katar für LNG-Terminal Brunsbüttel

Am neuen LNG-Terminal in Brunsbüttel im Kreis Dithmarschen sollen ab 2026 jährlich bis zu zwei Millionen Tonnen Flüssigerdgas aus Katar ankommen. Das Abkommen mit dem Golfstaat hat eine Laufzeit von mindestens 15 Jahren. Schleswig-Holsteins Umweltminister Tobias Goldschmidt (Grüne) reagiert verhalten auf den Deal: "Es gibt überhaupt kein unbedenkliches Gas. Gas ist immer ein Problem fürs Klima und häufig kommt es auch aus problematischen Quellen.15 Jahre sind eine lange Zeit. Aber ich bin auch froh, dass es nicht noch länger ist, das will ich ganz klar sagen." LNG sei eine Brückentechnologie, von der er schnell wieder loskommen wolle. Das schwimmende LNG-Terminal in Brunsbüttel soll bereits zum Jahreswechsel in Betrieb gehen. | NDR Schleswig-Holstein 30.11.2022 08:00 Uhr

Erkältungswelle trifft vor allem Kinder und Jugendliche

Momentan zieht eine massive Erkältungswelle durch Schleswig-Holstein. Besonders betroffen sind Kinder und Jugendliche. Nach Angaben des Landesverbandes der Kinder- und Jugendärzte müssen die Praxen bereits weniger wichtige Beratungs- und Vorsorgetermine absagen, um alle jungen Erkrankten behandeln zu können. Normalerweise treten Grippe und Atemwegserkrankungen zum Jahresende in Wellen auf, in diesem Jahr jedoch gleichzeitig. Dies liegt laut Verbandssprecher Ralf van Heek vor allem auch daran, weil viele Kinder und Jugendliche in den vergangenen zwei Jahren nicht krank wurden und so nicht immunisieren konnten. Nun sind deutlich mehr junge Menschen gleichzeitig krank als früher - und die Krankheitsverläufe schwerer. | NDR Schleswig-Holstein 29.11.2022 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Ihrer Region finden Sie in den Regionalnachrichten aus den fünf NDR Studios im Land: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.11.2022 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ministerpräsident Daniel Günther und Europaminister Werner Schwarz umgeben von Schülern der Berufsbildenden Schule, der RBZ Wirtschaft, in Kiel. © NDR Foto: Fabian Boerger

Europawahl: Landesregierung wirbt digital um junge Wähler

Vor allem in den Sozialen Netzwerken will man junge Wähler erreichen. Auftakt der Kampagne war in einer Kieler Schule. mehr

Videos