Stand: 17.08.2022 21:58 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Studie zu den Ursachen für Jugendgewalt am Heider Südermarkt vorgelegt

Der Heider Südermarkt ist seit Monaten ein Treffpunkt von Jugendgruppen. Die Polizei wurde immer wieder gerufen, unter anderem wegen Raubüberfällen und Schlägereien. Die Ursachen und Hintergründe der Jugendgewalt sollten Experten des Vereins für Kieler Anti-Gewalt- und Sozialtraining (KAST) herausfinden. Das Kreisjugendamt hatte die Untersuchung in Auftraggegegen. Am Mittwoch wurde die Studie offiziell vorgestellt. Demnach sind es überwiegend männliche Jugendliche im Alter von 12 bis 21, denen der Südermarkt als Treffpunkt dient. Zwei Drittel von ihnen haben einen Migrationshintergrund. Zu Schlägereien komme es, weil die Jugendlichen ihre Probleme dort direkt klärten, so der Verfasser der Studie. Am Südermarkt könne man sich nicht aus dem Weg gehen, ein Wort gebe das andere und jeder habe gleich mehrere Kumpels dabei. Seit einigen Wochen ist die Zahl der Straftaten laut Polizei zurückgegangen, offenbar vor allem wegen der Videoüberwachung. Diese soll bis auf weiteres bleiben. Und Stadt und Kreis wollen weitermit den Jugendlichen im Gespräch bleiben. I NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 20:00 Uhr

Justizministerin von der Decken erklärt U-Haft-Entlassungen

2021 wurden in Schleswig-Holstein gleich elf Mal Verdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen, weil nach einem halben Jahr noch kein Verfahren begonnen hatte - das ist ein bundesweiter Spitzenwert. Justizministerin Kerstin von der Decken erklärte dem Innen- und Rechtsausschuss am Mittwoch, dass das Justiz-System häufig an seine Grenzen gestoßen sei. Unter anderem verwendet die Justiz ein veraltetes System, um den Personalbedarf der Gerichte in Schleswig-Holstein zu bemessen. Das System müsse dringend angepasst werden, weil es insbesondere bei komplizierten Verfahren nicht ausreiche. I NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 19:30 Uhr

Nur VfB Lübeck gewinnt in Fußball Regionalliga

Am vierten Spieltag der Fußball Regionalliga Nord mussten gleich vier schleswig-holsteinische Vereine am Mittwochabend spielen. Der VfB Lübeck gewann zuhause gegen Hannover 96 mit 4:1. SC Weiche Flensburg 08 unterlag vor heimischem Publikum VfV Hildesheim mit 1:3. Eine Niederlage kassierte auch Phönix Lübeck - 0:1 gegen Teutonia Ottensen. Holstein Kiel trennte sich auswärts 1:1 vom BSV Rehden. I NDR Schleswig-Holstein 18.08.2022 05:30 Uhr

Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein wieder unter 400

Nach dem gestrigen Anstieg auf über 400 ist die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein wieder gesunken. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen je 100.000 Menschen binnen sieben Tagen lag nach Angaben der Landesmeldestelle (Stand 17.8.) bei 385. Die Gesundheitsämter haben 1.927 neue Corona-Infektionen gemeldet. In den Kliniken wurden 385 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus behandelt. Auf den Intensivstationen lagen demnach 34 Corona-Patienten. Von ihnen wurden 13 beatmet. | NDR Schleswig-Holstein 18.08.2022 11:00 Uhr

Brand auf Ferien-und Reiterhof in Haßmoor

In Haßmoor (Kreis Rendsburg-Eckernförde) hat es am Mittwoch auf einem Ferien- und Reiterhof gebrannt. Nach Angaben der Feuerwehr stand das Heulager in Flammen. 180 Einsatzkräfte waren zwischenzeitlich vor Ort, um das Feuer zu löschen. Verletzte gab es keine, die Ursache ist noch unklar. I NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 16:30 Uhr

Innen- und Rechtsausschuss: Kritik an Justiz-Staatssekretär

Im Innen- und Rechtsausschuss musste sich Justiz-Staatssekretär Otto Carstens (CDU) am Mittwoch erneut harter Kritik der Opposition stellen. Dabei ging es zum einen um seine Doktorarbeit, die von Plagiatsjägern für teilweise abgeschrieben erklärt wurde. Carstens versicherte, die Arbeit nach bestem Wissen und Gewissen verfasst zu haben. Zum anderen ging es um Äußerungen auf seiner inzwischen abgeschalteten Homepage. Dort hatte er unter anderem einen Strafvollzug gefordert, der keinen "Urlaub" darstellt. Carstens wies darauf hin, dass die Internetseite zu Wahlkampfzeiten gestaltet worden war. I NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 19:30 Uhr

Schleswig-Holstein will Corona-Notkredit senken

Die Landesregierung will den vom Landtag beschlossenen Corona-Notkredit in Höhe von 5,5 Milliarden Euro um 2,1 Milliarden reduzieren. Das hat Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) mitgeteilt. Nach ihrem Willen soll der Landtag das bereits im August beschließen. Grund sind die unerwartet hohen Steuereinnahmen des Landes. Kritik kommt unter anderem vom Landesrechnungshof. Zwar sei die Reduzierung der Kreditsumme positiv, sagte Präsidentin Gaby Schäfer. "Allerdings beansprucht Frau Heinold 1,3 Milliarden aus diesem Notkredit immer noch für den laufenden Haushalt." Das lasse sich mit ihrer eigenen Argumentation, die Krise sei nun vorbei, nicht begründen. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 14:00 Uhr

Neuer Naturerlebnisraum in St. Peter-Ording

Schleswig-Holsteins Umweltminister Tobias Goldschmidt (Grüne) hat Mittwoch die neue Natur-Erlebnisfläche am Seebrückenplatz in St. Peter-Ording eröffnet. An solch einem touristischen Hotspot wolle man die Menschen für die Natur begeistern und sensibilisieren, so Goldschmidt. Tourismuschefin Katharina Schirmbeck sagte, Urlauber und Einheimische könnten nun auf einer 4,6 Hektar großen Fläche direkt neben der Erlebnis-Promenade etwas über die Salzwiesen erfahren und unter anderem auf einem Barfußpfad gehen. Die Kosten von etwas über einer halben Million Euro wurden von dem EU-Förderprogramm ITI übernommen. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 16:30 Uhr

Über 100.000 Jungaale schwimmen in der Schlei

Schleifischer haben beim traditionellen "Aalutsetten" rund 108.000 Jungaale in die Schlei ausgesetzt. So werde dazu beigetragen, die inzwischen wieder gewachsene Population des Wanderfisches im Ostseeraum weiter zu stärken, teilten die Organisatoren mit. Fischereiminister Werner Schwarz (CDU) lobte in Maasholm (Kreis Schleswig-Flensburg) das ehrenamtliche Engagement und sicherte den Fischern weitere Unterstützung der Landesregierung zu: Ihm sei bewusst, dass der Aal in Zeiten knapper Fischerei-Ressourcen durch das Wegbrechen von Dorsch und Hering in der Ostsee ein wichtiges Standbein gerade der kleinen Küstenfischerei ist, so Schwarz. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 17:00 Uhr

Wirtschaft in Südholstein freut sich über positive Zahlen des Hamburger Hafens

Nach Angaben des Vereins "Hafen Hamburg Marketing" wurden im ersten Halbjahr etwa ein Prozent mehr Container in Hamburg bewegt als im Vorjahr. Das sind rund 4,4 Millionen. Davon profitiert auch Südholstein, sagt Ulf Hahn Geschäftsführer der Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn. Problematisch sei aber weiterhin, dass es Lieferprobleme bei einigen Waren gebe. Bis sich dieser Zustand normalisiere, werde es wohl noch Monate dauern, so Hahns Prognose. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 16:30 Uhr

Badesaison in Quickborn endet sofort

Nach Angaben eines Sprechers der Stadtverwaltung konnte das Schwimmbad in Quickborn bereits in den vergangenen Wochen nur eingeschränkt öffnen, weil Mitarbeiter ausgefallen waren. Am Mittwoch teilte die Stadt mit, dass überhaupt kein Personal mehr arbeiten könne. Deshalb sei die Verwaltung gezwungen, das Freibad für die restliche Saison komplett zu schließen. Das DLRG-Team will Mittwochabend auf einer Krisensitzung klären, wie gestartete Schwimmkurse erfolgreich beendet werden können, so der Verein. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 16:30 Uhr

Gesundheitsministerium: Wassertemperatur darf nicht zu niedrig sein

Viele Schleswig-Holsteiner suchen derzeit nach Möglichkeiten, um Energie einzusparen. Unter anderem das Gesundheitsministerium bekommt nach eigener Aussage zahlreiche Anfragen, ob auch das Absenken der Warmwassertemperatur eine Möglichkeit wäre. Allerdings: Warmes Leitungswasser darf nie eine Temperatur unter 55 Grad haben, da sonst die Gefahr bestehe, dass sich Legionellen ausbreiten, heißt es vom Gesundheitsministerium in Kiel. Das Umweltbundesamt empfiehlt sogar Temperaturen von mehr als 60 Grad. Legionellen sind Bakterien, die stark konzentriert im schlimmsten Fall schwere Lungenentzündungen auslösen können. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 15:00 Uhr

Menschen in SH weniger zufrieden mit Gesundheitsversorgung

Die Zufriedenheit mit der Gesundheitsversorgung in Schleswig-Holstein ist zurückgegangen. Zu diesem Ergebnis kommt eine forsa-Umfrage, die von der AOK NordWest in Auftrag gegeben wurde. Danach sind nur rund 60 Prozent der Menschen mit der Versorgung im Land zufrieden - also fast 20 Prozentpunkte weniger als noch vor zwei Jahren. Vor allem die Corona-Pandemie sorgt laut Umfrage für mehr Unzufriedenheit: Krankenhaustermine wurden verschoben, die Gesundheitsämter waren überfordert und für pflegende Angehörige wurden die Belastungen größer, weil Hilfsangebote weggefallen sind. Außerdem wird der Fachkräftemangel von den 400 Befragten als größte Herausforderung für das Gesundheitssystem genannt. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 15:00 Uhr

Opposition fordert Wahlfreiheit für Beamte bei Krankenversicherung

Die Opposition im Schleswig-Holsteinischen Landtag will erreichen, dass Beamte eine bessere Wahlfreiheit bei der Krankenversicherung haben. SPD, FDP und SSW fordern in dem gemeinsamen Gesetzentwurf, dass eine pauschale Beihilfe eingeführt wird für gesetzlich krankenversicherte Beamte im Land. Aktuell müssen sie den Arbeitgeberanteil für die gesetzliche Krankenkasse selbst zahlen. Viele der Landesbeamten sind daher privat versichert. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 12:00 Uhr

Flensburg: Betrüger geben sich als Stadtwerke-Mitarbeiter aus

In Flensburg warnt die Polizei vor Betrügern, die sich als Mitarbeiter von Behörden oder Energieversogern ausgeben. Dienstag wurde eine ältere Frau überrumpelt. Die Täter behaupteten, das Leitungswasser überprüfen zu wollen. Laut Polizei sollte die Frau in einem Nebenraum nachgucken, ob verfärbtes Wasser aus dem Wassenhahn kommt. Die Betrüger schnappten sich währenddessen Bargeld und Schmuck. Nach Angaben einer Stadtwerke-Sprecherin in Flensburg melden sich aktuell vermehrt Kunden, weil sie von vermeintlichen Stadtwerke-Mitarbeitern besucht werden. Hier werde offensichtlich die Verunsicherung wegen der hohen Energiepreise ausgenutzt, hieß es weiter.  | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 12:00 Uhr

Bildungsmonitor: SH bundesweit auf Platz 9

Wo stehen die Bundesländer in Sachen Bildung? Das erhebt jedes Jahr der sogenannte Bildungsmonitor der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Schleswig-Holstein liegt bei der Analyse dieses Mal auf dem 9. Platz, vor einem Jahr war es noch Platz 11. In einigen Kategorien kommt das Bildungssystem im Land besonders schlecht weg: Bei der Förderung schwacher Schüler etwa belegt Schleswig-Holstein den letzten Platz. Beim Thema Digitalisierung reichte es für Rang 11. Die INSM wird finanziert durch die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektro-Industrie. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 12:00 Uhr

Erster Schultag für ABC-Schützen

Für Tausende Kinder in Schleswig-Holstein ist am Mittwoch die Schule gestartet. Deswegen bittet die Polizei Autofahrer, vorsichtig zu fahren. In den kommenden Tagen wollen die Beamten nach eigenen Angaben besonders an Schulen die Geschwindigkeit kontrollieren. Außerdem sollen die Schülerinnen und Schüler auf die Gefahren auf den Straßen aufmerksam gemacht werden. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 07:00 Uhr

Corona: Forscher Rupp rechnet mit keiner neuen Virusvariante

Professor Jan Rupp, Direktor der Klinik für Infektiologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) in Lübeck, geht nicht davon aus, dass im Herbst eine andere Virusvariante als Omikron auftauchen wird. Entsprechend planbar seien auch die Maßnahmen für die anstehenden Monate, so der Virologe. Er spricht sich dafür aus, dass die Quarantäneregeln gelockert werden und dass den Menschen die Entscheidungsfreiheit ein Stück weit zurück gegeben wird: Wer krank sei, solle zu Hause bleiben, aber das solle nicht an einem Test festgemacht werden. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 08:00 Uhr

Experten: Spritpreise werden vermutlich sprunghaft ansteigen

Der Tankrabatt der Bundesregierung läuft aus, am 1. September werden die Spritpreise aller Voraussicht nach stark steigen. Damit rechnen sowohl der Wirtschaftsverband Fuels und Energie, zu dem unter anderem Esso und Shell gehören, als auch das Kieler Institut für Weltwirtschaft. Der Liter Diesel werde vermutlich wieder rund zwei Euro kosten, Benzin wohl bis zu 2,20 Euro. Grund für die hohen Preise ist nach Ansicht des Mineralölverbands, dass wegen des Krieges in der Ukraine Raffinerien lahm gelegt sind, also weniger Diesel und Benzin produziert werden. Preistreiber seien dem Kieler Institut für Weltwirtschaft zufolge auch die Konzerne selbst, weil sie die zuletzt deutlich gesunkenen Ölpreise nicht komplett an die Autofahrer weitergeben. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 08:00 Uhr

Vergleichportal Verivox rät zum Anbietervergleich bei Gaspreisen

Spätestens seit der beschlossenen Gasumlage werden die Gaspreise weiter steigen. Verena Blöchel, Sprecherin des Vergleichsportal Vervox, rät deshalb zum Vergleich der verschiedenen Anbieter. Sie sagte: "Es gibt deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Versorgern. Das liegt einfach daran, wie die eingekauft haben. Also wenn jemand langfristig eingekauft hat, dann kann er jetzt noch vergleichsweise günstiger Gas anbieten als andere, die halt jetzt kurzfristig zu diesen unglaublich hohen Preisen einkaufen müssen." Für die kommenden Wochen haben laut Blöchel bereits bundesweit 160 Grundversorger weitere Preiserhöhungen angekündigt. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 07:00 Uhr

Kieler OB Kämpfer über Energiesparen: "Wir müssen jeden Stein umdrehen"

Die Stadt Kiel arbeiten an Plänen, wie und wo Energie gespart wird. "Wir müssen als Gesellschaft jeden Stein umdrehen, um Dinge zu finden, wo wir immer noch ein ordentliches Leben haben, wo nicht unser Alltag total eingeschränkt ist, aber trotzdem die Energie runtergeht", sagt Ulf Kämpfer (SPD), der Kieler Oberbürgermeister, der gleichzeitig auch Vizepräsident des Deutschen Städtetags ist, im Interview mit NDR Schleswig-Holstein. Die Ideen aller Kommunen in SH reichen von der Straßenbeleuchtung die früher ausgeschaltet wird bis hin zu öffentlichen Gebäuden, die weniger beheizt werden. | NDR Schleswig-Holstein 17.08.2022 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Ihrer Region finden Sie in den Regionalnachrichten aus den fünf NDR Studios im Land: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (zuständig für die Kreise Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
5 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 5 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.08.2022 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Jäger steht mit einem Gewehr schussbereit am Waldrand. © picture alliance / dpa Foto: Felix Kästle

CDU und Grüne wollen Wolf ins Jagdrecht aufnehmen

Der Schutzstatus der Wölfe soll aber bestehen bleiben. Die SPD kritisiert das Vorhaben der Landesregierung, der FDP gehen die Pläne der Koalition nicht weit genug. mehr

Videos