Stand: 02.05.2022 16:52 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg / Segeberg / Stormarn

Bundesministerin Geywitz bei Hölk Hochhäusern in Bad Oldesloe

Die sogenannten Hölk Hochhäuser in Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) sind seit Jahren für negative Schlagzeilen bekannt. Nach Angaben der Mietervertretung leben die 400 Bewohner zum Teil in Wohnungen mit kaputten Heizungen, offenen Fußböden und mit Wasserschäden. Die Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen Klara Geywitz (SPD) hat sich am Montag selbst ein Bild vom Zustand der Häuser gemacht. Laut Geywitz gibt es zwar Sanierungsmittel, den sozialen Wohnungsbau sowie Geld für die Stadtgestaltung und die Städtebauförderung. Doch habe man in Schleswig-Holstein nicht die Möglichkeit Sanierungsauflagen zu machen. Daher solle nun der Landesgesetzgeber tätig werden und ein Wohnraumschutzgesetz beschließen. Ein solches Gesetz würde es Gemeinden und Kommunen ermöglichen, bei problematischen Mietverhältnissen wie im Hölk früher eingreifen zu können. So ein Gesetz gibt es bereits in anderen Bundesländern, unter anderem in Niedersachsen. Quartiersmanagerin Maria Herrmann hält diese Vorgehensweise für einen guten Weg, glaubt jedoch nicht, dass sich nach dem Besuch der Ministerin für die Mieter schnell etwas verbessern wird. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 02.05.2022 16:30 Uhr

Zweijährige B404-Sperrung gestartet

Die B404 zwischen Bargteheide und Lütjensee/Schönberg (Kreis Stormarn) ist für etwa zwei Jahre gesperrt. Die Straße soll dort laut zuständigem Landesbetrieb dreispurig ausgebaut werden. Von der sechs Kilometer langen Sperrung ist auch die Auf- und Abfahrt Todendorf betroffen. Im Mai 2024 sollen die Arbeiten beendet sein. Ziel ist laut Landesbetrieb mit einer zusätzlichen Spur das Überholen sicherer zu machen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 02.05.2022 8:30 Uhr

Freibadsaison in Südholstein eröffnet

Am Sonntag wurde in zahlreichen Bädern in Südholstein die Freibadsaison für dieses Jahr eröffnet. Es ist das erste Mal seit zwei Jahren, dass wieder ohne Corona-Bestimmungen geschwommen werden darf. Neben Ellerau, Wiemersdorf und Bad Segeberg hat nun auch das Freibad in Quickborn im Kreis Pinneberg seine Tore geöffnet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 02.05.2022 08:30 Uhr

Corona-Update für die Region

Die aktuellen Corona-Inzidenzen in der Region: Der Kreis Stormarn meldet eine Sieben-Tage-Inzidenz von 918,8, der Kreis Segeberg einen Wert von 828,4 und im Kreis Pinneberg liegt der Wert laut Landesmeldestelle bei 583,1. Die landesweite Inzidenz liegt bei 932,9. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 02.05.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Südholstein aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 15:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 02.05.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Rellinger Rathaus. © NDR

Beispiel Rellingen: Wie Kommunen gegen wegbrechende Einnahmen kämpfen

Die Gemeinde im Kreis Pinneberg war jahrelang schuldenfrei. Nun aber führt kein Weg an Steuerhöhungen und Krediten vorbei. mehr

Videos