Stand: 06.07.2022 17:03 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Fachkräftemangel: Kitas im Kreis Stormarn müssen früher schließen

In vielen Kitas in Südholstein fehlen mittlerweile so viele Erzieherinnen und Erzieher, dass die Einrichtungen ihre Öffnungszeiten kürzen müssen. Betroffen sind Kitas in Reinfeld und Tangstedt (Kreis Stormarn). Schon jetzt können mehr als die Hälfte aller Kitas in Schleswig-Holstein ihre regelmäßigen Betreuungszeiten nicht einhalten, teilweise müssen auch Gruppen geschlossen werden. Die Landeselternvertretung der Kitas befürchtet, dass Eltern ihre Jobs verlieren könnten, wenn ihre Kinder nicht mehr ausreichend lange betreut werden können. Ein Problem: Der Beruf sei zu unattraktiv, so die Vereinigung der Kita-Leitungen. Zum Beispiel werde die Ausbildung nicht vergütet. Verstärkt werde das Problem durch das neue Kita-Reformgesetz, nach dem während der Regelöffnungszeiten immer zwei Fachkräfte in jeder Gruppe sein müssen. Das würde die Qualität steigern, wenn es denn dann machbar wäre, so die Vereinigung. So bliebe den Kitas letztendlich nur, die Öffnungszeiten zu kürzen, um den vorgeschriebenen Bildungsanspruch zu erfüllen. | NDR Schleswig-Holstein 06.07.2022 16:30 Uhr

Zeugen von Gewalttat am Bahnhof Pinneberg gesucht

Am Pinneberger Bahnhof wurde am Mittwochmorgen ein schwer verletzter Mann aufgefunden. Die Polizei geht davon aus, dass er Opfer einer Gewalttat geworden ist. Zeugen hatten den Mann um in der Nacht entdeckt und den Notarzt alarmiert. Bei dem Verletzten handelt es sich laut den Ermittlern um einen 19-Jährigen aus Hamburg. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Identität des Täters und das Motiv der Tat sind noch unklar. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. | NDR Schleswig-Holstein 06.07.2022 09:00 Uhr

Lieferdienst-Diebe in Schenefeld gefasst

Die Polizei hat Einbrecher gefasst, die in Schenefeld (Kreis Pinneberg) und dem Hamburger Westen unterwegs waren. Die drei Männer hatten sich nach Angaben der Beamten auf Schnellrestaurants und Lieferdienste spezialisiert. Insgesamt 16-mal sollen die Täter im Alter zwischen 21 und 25 Jahren bei den Unternehmen eingebrochen sein und die Tageseinnahmen gestohlen haben. Zwei von ihnen wurden nun auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Die Ermittler hatten zuvor mit Aufnahmen aus Überwachungskameras und Spuren von den Tatorten die Fährte zu den bereits polizeibekannten Verdächtigen aufgenommen. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurden weitere Beweismittel sichergestellt. Einer der drei Täter sitzt in Untersuchungshaft, weil er als Intensivtäter gilt. In diesem Zusammenhang weist die Polizei auch darauf hin, dass es Einbrecher besonders leicht haben, wenn Fenster gekippt und nicht geschlossen sind. | NDR Schleswig-Holstein 06.07.2022 08:30 Uhr

Fohlenchampionat in Klein Offenseth

Zahlreiche Züchter und Pferdefans sind am Mittwoch in Klein Offenseth (Kreis Pinneberg). Die Hengststation Maas J. Hell richtet das jährliche Fohlenchampionat aus. Die Besitzer der besten Tiere bekommen Sachpreise. Gleichzeitig werden die jungen Stuten und Hengste registriert und präsentiert. Der Zuchtberater der Station informiert außerdem darüber, nach welchen Punkten die Fohlen beurteilt werden. | NDR Schleswig-Holstein 06.07.2022 08:30 Uhr

Verkehrsminister Madsen will neue Trasse für Marschbahn

Schleswig-Holsteins neuer Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen (parteilos) will die Marschbahnstrecke zwischen Elmshorn (Kreis Pinneberg) und Itzehoe (Kreis Steinburg) neu bauen lassen. Das berichtet der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag. Demnach soll die Strecke parallel zur A 23 verlaufen und die Orte Horst und Itzehoe auf kurzem Weg miteinander verbinden. Hintergrund ist das geplante Werk des schwedischen Batterieherstellers Northvolt bei Heide. Die Schweden gehen davon aus, dass viele der voraussichtlich 3.000 Beschäftigten in Hamburg wohnen und pendeln werden. Außerdem will Madsen die Marschbahnstrecke komplett elektrifizieren. | NDR Schleswig-Holstein 06.07.2022 06:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Südholstein aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 06.07.2022 | 09:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Frau versucht, sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen. © picture alliance / Frank May Foto: Frank May

Frauen lösen sich oft erst nach Jahren aus Gewaltspirale

Viele Frauen schämen sich oder befinden sich in einer starken finanziellen oder emotionalen Abhängigkeit. mehr

Videos