Stand: 07.06.2022 16:15 Uhr

Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg

Wikingeck-Sanierung: Umweltministerium mahnt Berlin

Im Streit um die Finanzierung der Wikingeck-Sanierung in Schleswig hat sich das Landesumweltministerium zu Wort gemeldet. Es geht um den Austausch kontaminierter Erde auf den ehemaligen Flächen einer Teerpappenfabrik, der voraussichtlich mehr als 30 Millionen Euro kosten wird. Einerseits zeigte sich Umweltstaatssekretärin Dorit Kuhnt (parteilos) optimistisch, in Kürze eine Lösung zu finden. Andererseits schickte sie eine Mahnung Richtung Berlin, weiterhin zwei Drittel der Kosten zu übernehmen. Diesen Anteil hatte das Bundesverkehrsministerium schon vor anderthalb Jahren zugesagt, jetzt nach dem Regierungswechsel aber in Frage gestellt. Staatssekretärin Kuhnt nennt nun Herbst 2023 als angestrebten Beginn für die Arbeiten. Der Kreis hatte zuletzt noch gehofft, im kommenden Frühjahr beginnen zu können. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.06.2022 16:30 Uhr

Löschfahrzeug aus Husum in der Ukraine angekommen

Die Stadt Husum (Kreis Nordfriesland) hat ein Löschfahrzeug an die Ukraine gespendet. Am Freitag vor Pfingsten hatten sich ehrenamtliche Helfer des "Freunde-Helfen-Konvoi" auf den Weg in die westukrainische Stadt Lviv gemacht. Die Husumerin Vanessa Holdisch, die das Fahrzeug im Wert von rund 15.000 Euro übergeben hat, ist mit ihren Mitstreitern wieder auf dem Rückweg nach Husum. Es sei großartig zu helfen, sagte sie nach der Übergabe, sie würde es jederzeit wieder machen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.06.2022 16:30 Uhr

Nordfriesland fördert Unternehmensgründer

24 Unternehmerinnen und Unternehmer nehmen am Gründungscamp in Nordfriesland teil. Sie erhalten im kommenden halben Jahr Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. In Bezug auf Gründungen stehe der Kreis im Landesdurchschnitt gut da, sagte Jan-Christian Mahrt von der Wirtschaftsförderung Nordfriesland. "Nun ist es unsere Aufgabe, dass diese Gründungen auch überstehen und die ersten kritischen sieben Jahre auch überleben." Deshalb stehe ein Netzwerk aus Experten, zum Beispiel Steuerberater oder Rechtsanwälte, den Gründern zur Seite. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.06.2022 16:30 Uhr

Tankrabatt lockt Autofahrer aus Dänemark

Der Tankrabatt sorgt offenbar für Tanktourismus im Grenzland zu Dänemark. Am Wochenende war der Treibstoff an einzelnen Standorten ausverkauft. Im Vergleich zu den Preisen in Dänemark können Autofahrer in Deutschland 20 bis 30 Euro pro Tankfüllung sparen. Die dänischen Autofahrer konzentrieren sich bisher allerdings auf wenige Standorte. Schlangen bildeten sich zum Beispiel an den Grenzübergängen und in der Nähe eines Supermarktzentrums in Harrislee (Kreis Schleswig-Flensburg). Ein Tankwart berichtete NDR Schleswig-Holstein, die Raffinerie in Hemmingstedt (Kreis Dithmarschen) habe über Pfingsten nicht geliefert. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 07.06.2022 13:00 Uhr

Sylt: Bilanz des Pfingstwochenendes

Der befürchtete Ausnahmezustand im Zusammenhang mit dem Neun-Euro-Ticket ist über Pfingsten auf Sylt (Kreis Nordfriesland) ausgeblieben. Die Insel war - wie auch schon in der Zeit vor Corona - über das lange Wochenende sehr voll. Insgesamt seien etwa 150 Punks angereist. Die Polizei berichtet von Einsätzen unter anderem wegen Ruhestörung und illegalem Campen. Bei einem Verkehrsunfall in Keitum starb ein junger Mann in der Nacht von Freitag auf Sonnabend. Außerdem gab es Alkoholkontrollen. Insgesamt war die Einsatzlage auf Sylt normal, so eine Polizeisprecherin. Kampens Tourismusdirektorin Birgit Friese sagte, es sei viel und fröhlich gefeiert worden. | NDR Schleswig-Holstein 07.06.2022 08:30 Uhr

Neun-Euro-Ticket: Kein Ansturm auf Amrum

Für die Nachbarinsel Amrum (Kreis Nordfriesland) zieht Tourismus-Chef Frank Timpe eine positive Pfingst-Bilanz. Das Wetter sei gut gewesen, die Stimmung auch. "Die Insel war nahezu ausgebucht," so der Amrumer Tourismus-Chef. Den vor allem medialen Rummel um das Neun-Euro-Ticket nimmt Timpe entspannt zur Kenntnis: "Dieser vermeintliche Hype um das Neun-Euro-Ticket ist auf Amrum nicht in der Form angekommen. Im Gegenteil, das lief bei uns relativ normal ab. Durchaus vergleichbar mit den vergangen Jahren."

Ähnlich sah es an der Ostsee aus. Vor allem die Campingplätze waren gut besucht. Max Triphaus, Chef der Ostseefjord Schlei GmbH, ist zufrieden: "Einige Gäste nutzen jetzt auch die kurze Woche, um aus dem Pfingstwochenende auch eine ganze Woche Urlaub zu machen." Jedoch sei das Interesse der Gäste am öffentlichen Nahverkehr gestiegen. | NDR Schleswig-Holstein 07.06.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Flensburg

Das Studio Flensburg liefert werktags um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region - von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden.

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 17:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.06.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zwei Drachenbootrennen liegen beim Kanal Cup in Rendsburg im Wasser. © NDR Foto: Oke Jens

SH Netz Cup: Rudern und Musik in Rendsburg

In Rendsburg dreht sich am Wochenende alles ums Rudern. Neben dem Rennen gibt es auch Auftritte von Sängerin Stefanie Heinzmann und der Popband ClockClock. mehr

Videos