Stand: 13.07.2022 19:35 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Vogelgrippe bei Basstölpeln auf Helgoland bestätigt

Der Verdacht der Geflügelpest bei den Basstölpeln auf Helgoland hat sich erhärtet. Bei mindestens einem Tier haben die zuständigen Veterinäre des Kreises Pinneberg das hoch ansteckende H5N1-Virus festgestellt. Eine weitere Probe soll nun von Experten für Tiergesundheit im Friedrich-Löffler-Institut untersucht werden. In den vergangenen Tagen hatten Mitarbeiter der Vogelwarte Helgoland viele verendete Basstölpel gefunden. Bisher war die einzige deutsche Basstölpel-Kolonie auf Helgoland von der Vogelgrippe verschont geblieben. | NDR Schleswig-Holstein 13.07.2022 16:30 Uhr

Schiffahrt auf Eider eingeschränkt

Wegen Sanierungsmaßnahmen am Eidersperrwerk findet der Schleusenbetrieb momentan nur eingeschränkt statt. Daher kann es unter anderem für Freizeit-Skipper zu deutlichen Verzögerungen kommen. Am Eidersperrwerk werden zurzeit die zehn Sieltore nach und nach saniert. Aktuell wird am ersten Tor asbesthaltiger Lack entfernt und ein neuer Korrosionsschutz aufgetragen. | NDR Schleswig-Holstein 13.07.2022 16:30 Uhr

Eurocamp Linden zum Thema Klimaschutz

In Linden im Kreis Dithmarschen treffen sich in dieser Woche 60 Jugendliche aus sechs europäischen Gemeinden, die ebenfalls Linden heißen: Gleichnamige Orte gibt es zum Beispiel in Österreich, Belgien, den Niederlanden, Frankreich und Spanien. Ziel ist einerseits die Begegnung von Jugendlichen aus Europa. Andererseits geht es stets um ein aktuelles gesellschaftliches Thema - in diesem Jahr um den Klimawandel und die Folgen. Die Jugendlichen machen dazu unter anderem einen Ausflug nach Büsum zum Thema Windenergie, sie basteln Elektroautos und besuchen den Steinzeitpark in Albersdorf. Das Jugendtreffen in Linden endet am 21. Juli. | NDR Schleswig-Holstein 13.07.2022 16:30 Uhr

Straßensperrung zwischen Hanerau-Hademarschen und Oldenbüttel

Wegen Erneuerungsarbeiten an der Entwässerung ist die Landesstraße zwischen Hanerau-Hademarschen und Oldenbüttel (beides Kreis Rendsburg-Eckernförde) ab Mittwoch für 14 Tage dicht. Die Strecke kann nach Angaben des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität nur unter Vollsperrung stattfinden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Sperrung wurde mit Vertretern des ÖPNV und der Behörden abgestimmt. | NDR Schleswig-Holstein 13.07.2022 16:30 Uhr

Itzehoer Batterieproduzent erweitert Firmengelände

Der Batterieproduzent Customcells aus Itzehoe (Kreis Steinburg) erweitert sein Firmengelände um 10.000 Quadratmeter. Nach Angaben des Firmengründers Leopold König entsteht an der Fraunhoferstraße im Norden der Stadt ein dreistöckiges Firmengebäude und eine neue Batterie-Produktionshalle. Das Grundstück gehörte der Stadt. Über den Kaufpreis vereinbarten Stadt und Unternehmen Stillschweigen. Customcells will durch die Erweiterung 50 neue Arbeitsplätze schaffen. Das Unternehmen entwickelt Batterien unter anderem für Porsche, Kleinflugzeuge und für die Medizintechnik. | NDR Schleswig-Holstein 13.07.2022 15:00 Uhr

Kreise schließen Sammelunterkünfte

Die Zahl der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, die in den Kreisen Dithmarschen und Steinburg ankommen, nimmt weiter ab. Der Kreis Dithmarschen hat deswegen bereits in der vergangenen Woche die ehemalige Kaserne in Albersdorf geschlossen. Laut einer Kreissprecherin werden Geflüchtete jetzt bereits in Einzel-Unterkünften untergebracht. Die Gemeinden im Kreisgebiet stellen dafür Wohnungen bereit. Derzeit sind laut Kreisverwaltung 1.013 Flüchtlinge aus der Ukraine in Dithmarschen. Seit dem Frühjahr reisten 100 Personen nach der Aufnahme aber wieder ab, so die Kreissprecherin. Der Kreis Steinburg schließt seine Sammelunterkunft in der Kaserne in Kellinghusen zum 1. September. Auch dort verteilt der Kreis die Geflüchteten in die Kommunen, wo sie in Einzelunterkünften untergebracht werden. Steinburg hat bislang 1.134 Menschen aus der Ukraine aufgenommen, seit März sind 60 Geflüchtete wieder aus dem Kreis abgereist. | NDR Schleswig-Holstein 13.07.2022 08:30 Uhr

Neue Informationsangebote über geplante Batteriefabrik bei Heide

Mit regelmäßigen Bürger-Sprechstunden wollen der schwedische Investor Northvolt und die Entwicklungsagentur von Mittwoch an alle drei Wochen über das Industrie-Projekt informieren. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sollen sich vorher telefonisch anmelden. Der schwedische Investor will auf einer 160 Hektar großen Fläche in den Gemeinden Norderwöhrden und Lohe-Rickelshof (beide Kreis Dithmarschen) für 4,5 Milliarden Euro eine Batteriezellen-Produktion für E-Autos bauen. Die endgültige Investitionsentscheidung steht aber noch aus, sie soll laut Northvolt im Spätsommer fallen. | NDR Schleswig-Holstein 13.07.2022 08:30 Uhr

Regionales Corona-Update

Aktuell liegt die Corona-Inzidenz im Kreis Dithmarschen bei 595,7. Für den Kreis Nordfriesland wurde der Wert 605,2 gemeldet. Der Kreis Steinburg hat eine Inzidenz von 598,4. Die landesweite Inzidenz liegt bei 685,4. | NDR Schleswig-Holstein 13.07.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.07.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Boote stehen am Start im Rendsburger Kanalhafen beim Städte Achter Cup im Rahmen des SH Netz Cup. © NDR Foto: Finn-Ole Martins

SH Netz Cup: Deutsches Team geschwächt auf letztem Platz

Am Sonntag stand das Langstreckenrennen der internationalen Achter an. Für die Deutschen reichte es nur für den letzten Platz. mehr

Videos