Stand: 24.04.2020 18:23 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Corona: Maskenpflicht in SH - Diese Ausnahmen gibt es

Wer ab dem 29. April in Schleswig-Holstein ein Geschäft betreten, Bus, Bahn oder Taxi nutzen will, der muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Auch in überdachten Flächen von Einkaufszentren, in Räumen von Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben und in abgeschlossenen Verkaufsständen ist die Bedeckung Pflicht. Die angekündigte Verordnung dazu hat das Landeskabinett nun beschlossen. Sie gilt zunächst bis zum 31. Mai 2020. Die Bedeckung soll eine Ausbreitung von Tröpfchen durch Husten, Niesen oder Aussprache verringern, teilt das Land mit.

Befreit von der Maskenpflicht: Kinder, Verkäufer, Fahrpersonal, Beeinträchtigte

Ausgenommen von der Regelung sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr sowie das Fahrpersonal in Bus, Bahn und Taxen. Auch das Verkaufspersonal ist von der Pflicht ausgenommen. Wer aufgrund medizinischer oder psychischer Beeinträchtigung nicht in der Lage ist, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen - und das nachweisen kann - ist ebenfalls von der Pflicht befreit. Ein Nachweis kann laut Land ein Schwerbehindertenausweis, Allergikerausweis oder ähnliches sein, verbunden mit der Glaubhaftmachung des Betroffenen, dass aufgrund medizinischer oder psychischer Beeinträchtigung das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung nicht möglich ist. Nicht zwingend erforderlich ist die Vorlage einer ärztlichen Bestätigung.

Schals, Tücher, selbstgenähte Bedeckungen reichen

Auch zu den Anforderungen an die Mund-Nasen-Bedeckung stehen nun die Details fest. Die Bedeckungen können aus Stoff genäht sein. Auch Schals, Tücher, Schlauchschals und andere Stoffzuschnitte, mit denen man Mund und Nase bedecken kann, sind, laut Landesregierung, erlaubt. "Dies ist neben der wichtigen Einhaltung der Hygiene-Standards sowie der Einhaltung des Abstandes zu anderen Personen von in der Regel 1,5 Metern eine ergänzende Schutzmaßnahme", so das Land.

Weitere Informationen

Pflicht wegen Corona: Wie komme ich an Masken?

Ab dem 29. April sind Alltagsmasken in Schleswig-Holstein Pflicht. Getragen werden müssen sie in Bus und Bahn sowie beim Einkaufen. Hier sind einige Ideen, wie und wo Sie Masken erhalten. mehr

Bei Verstoß kein Bußgeld, aber Betretungsverbot

Personen, die keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und für die keine der Ausnahmen zutreffen, ist das Betreten oder Nutzung der Geschäfte oder der ÖPNV-Angebote nicht gestattet. Ein Bußgeld ist bislang zwar nicht vorgesehen, aber Personen ohne Mund-Nasen-Bedeckung dürfen die Räumlichkeiten oder die Angebote nicht betreten oder nutzen.

Weitere Informationen

Schutzmasken richtig tragen und reinigen

Bundesweit gilt im Nahverkehr und beim Einkaufen eine Maskenpflicht. Welche Schutzmasken gibt es? Was ist beim Tragen zu beachten? Wie reinigt man die Masken richtig? mehr

Schleswig-Holstein führt Mund-Nasen-Schutz-Pflicht ein

21.04.2020 13:00 Uhr

Schleswig-Holstein führt eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen ein. Das gab Ministerpräsident Günther bekannt. Die Regel gilt ab 29. April. mehr

Neue Corona-Regeln: Das ist erlaubt, das ist verboten

Die Landesregierung hat die Coronavirus-Maßnahmen angepasst. Seit dem 18. Mai gilt die aktualisierte Landesverordnung - unter anderem darf die Gastronomie wieder öffnen. Wir geben einen Überblick. mehr

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein steigt weiter an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 24.04.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:54
Schleswig-Holstein Magazin
01:33
Schleswig-Holstein Magazin

Prien verteidigt Präsenzunterricht

Schleswig-Holstein Magazin
02:46
Schleswig-Holstein Magazin