Plattenteller in einer Diskothek © dpa

Corona-Fälle nach Abi-Party in Elmshorn: Amt sucht Gäste

Stand: 30.08.2021 18:00 Uhr

Probleme bei der Kontaktnachverfolgung im Kreis Pinneberg: Nach einer Abi-Party in Elmshorn hat es mehrere Corona-Fälle gegeben. Das Gesundheitsamt weiß nicht, ob es alle Partygäste erreicht hat.

Nachdem bei mindestens zwei Gästen einer Abi-Party in Elmshorn (Kreis Pinneberg) das Coronavirus nachgewiesen wurde, bittet das Gesundheitsamt des Kreises Pinneberg um Mithilfe bei der Suche nach möglichen Kontaktpersonen. Die Party war am 20. August in einem Club im Elmshorner Industriegebiet Süd über die Bühne gegangen. Die beiden Gäste seien im Nachhinein positiv auf das Virus getestet worden, sagte eine Sprecherin des Kreises. Dies sei am vergangenen Freitag bekannt geworden. Über das Wochenende habe man 180 weitere Personen erreicht, von denen 19 ebenfalls Corona-Symptome entwickelt hätten, so die Sprecherin. Bisher wurden insgesamt sechs Infektionen per PCR-Test bestätigt.

Wie viele Personen waren zeitgleich im Club?

Unklar ist bislang, wie viele Personen sich zeitgleich in den Räumen des Clubs aufgehalten haben. Am Abend der Veranstaltung wurden die Kontaktdaten per Luca-App und Kontaktformular erfasst. Diese Daten liegen dem Gesundheitsamt vor. Neben Telefonaten wurden nach Angaben der Kreissprecherin "etliche Gäste" per E-Mail informiert und gebeten, mit dem Gesundheitsamt Kontakt aufzunehmen. Nicht klar ist, ob damit alle Party-Gäste erreicht werden konnten.

Bei Symptomen Amt anrufen oder anmailen

Das Gesundheitsamt des Kreises Pinneberg bittet alle Besucher der Party sowie enge Kontaktpersonen der Partygäste "dringend" darum, auf mögliche Corona-Symptome zu achten. Wer Symptome hat, soll sich unter der Telefonnummer (04121) 45 02 50 00 melden oder eine E-Mail an die Adresse kontaktperson@kreis-pinneberg schreiben. Nach Angaben der Kreissprecherin wird keine generelle Quarantäne für die Besucher der Party angeordnet.

Weitere Informationen
Eine Mitarbeiterin sitzt in der Zentralen Unterstützung der Kontaktnachverfolgung vor einem Computer. © picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Hamburg rüstet bei Kontaktnachverfolgung wieder auf

Die Stadt sucht Personal, das die Kontakte von Corona-Infizierten ermittelt. Derzeit machen Reiserückkehrende viel Arbeit. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 30.08.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Labormitarbeiter mit Proben für einen PCR-Test. © picture alliance / Robin Utrecht Foto: Robin Utrecht

Corona: Nur wenige Apotheken in SH bieten noch Schnelltests an

Geringe Verfügbarkeit und hoher Personalaufwand - vielen Apotheken fehlen die Kapazitäten für regelmäßige Schnelltests. mehr

Videos