Stand: 23.01.2020 14:56 Uhr

Spurensuche nach Unfall im Baumarkt

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Kiel gibt es zur Zeit keinen Hinweis darauf, dass autonomes Fahren für den Unfall verantwortlich war. Ein Gutachter soll jetzt andere Gründe prüfen, etwa eine Verwechslung von Gas- und Bremspedal. Eine 70 Jahre alte Frau war am Dienstagnachmittag mit ihrem Wagen in die Glasfassade des Baumarktes gekracht. Eine 76 Jahre alte Kundin wurde unter den Trümmern begraben und kam ums Leben.

76-Jährige starb noch im Baumarkt

Das Auto schob unter anderem einen Container mit Blumen in den Vorraum, dort stürzte Baumarktware um, darunter gestapelte Briketts. Zwei Kunden wurden von Briketts an den Beinen getroffen, blieben aber weitgehend unverletzt. "Kurz darauf stellte man jedoch fest, dass sich unter den Trümmern noch eine weitere Person befand", sagte die Polizei in ihrer Mitteilung. Die 76 Jahre alte Frau starb noch am Unfallort an ihren Verletzungen. Die Unfallfahrerin blieb unverletzt, sie wurde laut Feuerwehr seelsorgerisch betreut. Der Pkw wurde sichergestellt. Die Höhe des Sachschadens steht laut Polizei noch nicht fest.

Baumarkt bleibt geschlossen

Am Mittwoch sicherte Absperrband den zerstörten Eingang des Baumarktes. Sperrholzplatten und gestapelte Rasengittersteine stopfen notdürftig das Loch, das durch den Unfall im gläsernen Eingangsbereich entstanden ist. Polizisten suchten nach Spuren. Ob der Baumarkt wie angekündigt am Freitag wieder öffnen kann, konnte der Inhaber noch nicht sagen. Zunächst soll noch die Statik des Gebäudes untersucht werden.

Weitere Informationen
Der Rettungsdienst hebt einen Mann auf eine Trage. viele Menschen stehen durcheinander. Einige machen Fotos und filmen mit ihrern Handys. © NDR.de Foto: Jürgen Jenauer

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.01.2020 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Rettungskräfte stehe vor einem Zug mit Kesselwagen © Westküstennews Foto: Florian Sprenger

Stromschlag tötet zwei Jugendliche im Bahnhof in Itzehoe

Sie waren nach Polizeiangaben auf einen Waggon geklettert und zu nahe an die Oberleitung gekommen. Eine dritte Person erlitt Verletzungen. mehr

Eine Schutzmaske fliegt über einen Deich mit Leuchtturm. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: ts-fotografik.de,  Gemini13

Corona in SH: 219 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 14.184 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Ein weißer Zettel mit Text hängt an einem Baum im Flensburger Bahnhofswald. © NDR Foto: Lukas Knauer

Baumbesetzer bremsen Bauprojekt in Flensburg

Sie haben Baumhäuser gebaut und Plakate aufgestellt. In dem kleinen Wald am Flensburger Bahnhof sollen Bäume für ein Hotel fallen. mehr

Kiels Torschütze Janni Serra (3. v. r.) feiert mit seinen Teamkollegen. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa Foto: Daniel Karmann

Holstein-Profi Serra: Wiedersehen mit der "alten Liebe"

Der einstige Junioren-Spieler von Hannover 96 gastiert heute mit Holstein Kiel bei den "Roten". mehr

Videos