Stand: 21.10.2019 15:39 Uhr

Scharbeutz bekommt eine Bürgermeisterin

Bild vergrößern
Bettina Schäfer erhielt laut Gemeinde 62,3 Prozent der Stimmen.

Bettina Schäfer wird neue Bürgermeisterin von Scharbeutz (Kreis Ostholstein). Die parteilose Politikerin hat sich am Sonntag in einer Stichwahl gegen Andreas Zimmermann durchgesetzt. Auf sie entfielen laut Gemeinde 62,3 Prozent der Stimmen. Der ebenfalls parteilose Andreas Zimmermann erhielt 37,7 Prozent der Stimmen. Er ist seit 2012 Bürgermeister in Ahrensbök (Kreis Ostholstein) und wird von CDU, Grünen, FDP und der Wählergemeinschaft WUB unterstützt. Etwas mehr als 10.000 Scharbeutzer durften wählen. Die Wahlbeteiligung lag laut Gemeinde bei rund 46 Prozent.

"Ich hatte Pipi in den Augen"

Bettina Schäfer konnte ihr Glück zunächst nicht fassen: "Ich hatte Pipi in den Augen, ich konnte das gar nicht alles realisieren auf einmal." Irgendwann habe ihre Schwester sie in den Arm genommen und gesagt 'Tina, es ist durch! Du bist Bürgermeisterin! Komm runter.'

Schäfer will "Wir-Gefühl" stärken

Schäfer kennt die Verwaltung bereits, seit acht Jahren leitet sie den Bauhof von Scharbeutz. Eines ihrer Ziele als neue Bürgermeisterin - das "Wir-Gefühl" stärken: "Wir haben tolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, da ist so viel Fachwissen". Doch weil viele in den nächsten Jahren in Rente gehen, sei es wichtig, dieses Fachwissen zu erhalten. Die Leute müssten gefördert und geführt werden. Wenn ein Team schnell wachse, gehe der Teamgeist ein bisschen verloren, fürchtet Schäfer. Den wolle sie gerne wieder in die Verwaltung hineinbringen.

Viel zu besprechen bei Amtsübergabe

Der bisherige Amtsinhaber, Volker Owerien (parteilos), hatte zu Jahresbeginn bekannt gegeben, dass er nach 18 Jahren im Amt nicht zur Wiederwahl antritt. Bei der Amtsübergabe in der Scharbeutzer Verwaltung, zu der unter anderem auch Haffkrug, Pönitz und Gleschendorf gehören, gibt es wohl viel zu besprechen. "Die Kämpfe um die Fehmarnbeltquerung - solche Sachen belasten uns unheimlich - und dann kommt das Tagesgeschehen dazu." Doch Bettina Schäfer ist optimistisch: "Ich freue mich total darauf". Anfang Februar tritt sie ihren neuen Job an.

Im ersten Wahlgang lag Zimmermann vorne

Im ersten Wahlgang im September waren insgesamt vier Kandidaten ins Rennen um das Bürgermeisteramt gegangen: Steffen Davids (SPD), Dorit Klees (parteilos), Bettina Schäfer (parteilos) und Andreas Zimmermann (parteilos). Andreas Zimmermann erhielt damals 35,4 Prozent der Stimmen. Auf Platz zwei landete Bettina Schäfer mit 30,5 Prozent. Die anderen beiden schieden nach dem ersten Wahlgang aus. Die Wahlbeteiligung lag damals bei 49,5 Prozent.

Weitere Informationen

Scharbeutz: Meer, Sand und Eis

26.01.2018 18:15 Uhr

Feiner Sand, lange Promenade: Im Sommer präsentiert sich Scharbeutz als modernes Ostseebad. Im Winter vergnügen sich Besucher auf der einzigen Eisbahn an der Lübecker Bucht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.10.2019 | 16:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:32
Schleswig-Holstein 18:00
03:18
Schleswig-Holstein Magazin
02:19
Schleswig-Holstein Magazin