Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Milchlaster der zwischen Albersdorf und Schafstedt in Brand geraten ist. © westkuesten-news.de Foto: Florian Sprenger

Milchlaster in Flammen: A23 bei Albersdorf wieder frei

Stand: 21.07.2022 18:13 Uhr

Auf der A23 hat am Donnerstagmorgen ein Milchlaster Feuer gefangen. Die Lösch- und Aufräumarbeiten sorgen für eine Vollsperrung Richtung Süden.

Der mit 24.000 Liter Milch beladene Lkw war laut Feuerwehr in Richtung Hamburg unterwegs, als zwischen Albersdorf und Schafstedt (Kreis Dithmarschen) die Zugmaschine Feuer fing. Der 31-jährige Fahrer konnte demnach den Transporter noch auf den Standstreifen lenken und sich in Sicherheit bringen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, habe die Zugmaschine in Flammen gestanden, berichtet ein Feuerwehrsprecher. Sie sei vollständig ausgebrannt.

A23 Richtung Hamburg war stundenlang voll gesperrt

Am Donnerstagnachmittag konnte die A23 in Richtung Süden nach stundenlangen Aufräum- und Bergungsarbeiten wieder freigegeben werden. Die Arbeiten gestalteten sich teilweise sehr schwierig. Der Milchtank wurde bei dem Unfall nicht beschädigt. Rund 24.000 Liter Milch mussten abgepumpt werden. Nach Angaben der Polizei konnte das aber nicht vor Ort geschehen. Der Tank wurde mit der komplett ausgebrannten Zugmaschine abgeschleppt. Eine Abkopplung des Milchtanks war nicht möglich, weil die Elektronik so stark verschmolzen war, so die Beamten.

Wie es aktuell auf den Straßen im Land aussieht, erfahren Sie immer aktuell auf den Seiten des NDR Verkehrsstudios.

Weitere Informationen
Ein Löschfahrzug der Feuerwehr Flensburg © NDR Foto: Feuerwehr Flensburg

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.07.2022 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

A23

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Auf einem Konzert auf der Kieler Woche übersetzt ein Gebärdensprachdolmetscher für Gehörlose. © NDR

Wie inklusiv und barrierefrei ist die Kieler Woche?

Die Veranstalter werben mit inklusiven Angeboten - etwa auf Konzerten. Was die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen dazu sagt. mehr

Videos