Stand: 01.04.2018 11:28 Uhr

Fehrs: "Digitalisierung muss menschliches Maß wahren"

Bild vergrößern
In ihrer Osterbotschaft hat Kirsten Fehrs den zu schnellen "technischen Fortschritt" kritisiert.

Die evangelische Bischöfin für Hamburg und Lübeck, Kirsten Fehrs, hat sich in ihrer Osterbotschaft mehr Bewusstsein für die Auferstehung Christi gefordert. Sie mache klar, wie wichtig es ist, Körper und Geist in Einklang zu bringen, meinte Fehrs am Ostersonntag. Außerdem kritisierte die 56-Jährige einen zu schnellen "technischen Fortschritt", der die Menschen überfordere. Die Digitalisierung müsse menschliches Maß wahren, unterstrich die Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche.

"Smartphones und das Internet dürfen zwischenmenschliche Begegnungen nicht überflüssig machen - auch wenn sie das Leben erleichtern." Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche

 

Heße: Ostern überwinde die Gegensätze von dunkel und hell

Ihr Hamburger Kollege, der katholische Erzbischof Stefan Heße, hat in seiner Osterbotschaft gefordert, nicht auf Hass-Reden und Fake News hereinzufallen. Heße betonte, man solle sich bemühen, "die Dinge bei Licht zu betrachten". Jesus, auf dessen Auferstehung wir uns zu Ostern besinnen sollen, sei wie das Tageslicht, unterstrich er.

"Mit der Auferstehung durchbricht Jesus den Wechsel von Licht und Finsternis." Stefan Heße, Erzbischof von Hamburg

 

Weitere Informationen

Meister: "Antisemitismus bleibt Gotteslästerung"

In ihren Osterpredigten haben Geistliche davor gewarnt, Hass und Ängste zu schüren. Sie betonten zudem, dass die Auferstehung Jesu ein Signal der Hoffnung sei - auch heute noch. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.04.2018 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:31
Schleswig-Holstein Magazin

Glinde: Babyleiche von Schülern entdeckt

22.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:40
Schleswig-Holstein Magazin

Schönberg: Neue Erkenntnisse nach Todesschüsse

22.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:02
Schleswig-Holstein Magazin

Auflagen für Tiertransporte verschärft

22.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin