Stand: 30.07.2020 17:06 Uhr  - Schleswig-Holstein Magazin

Polizeischüler sollen jahrelang Drogen genommen haben

Die Landespolizeischule in Eutin (Kreis Ostholstein) war in den vergangenen Jahren immer wieder in negative Schlagzeilen verwickelt, unter anderem wegen Sexismus- und Rassismusvorwürfen. Dieses Mal geht es um Drogenmissbrauch an der Polizeischule. Sieben ehemalige Polizeischülern wird vorgeworfen, zwischen Ende 2017 und April 2019 unter anderem Cannabis, Kokain, Amphetamine, Ritalin und andere illegale Substanzen konsumiert zu haben. Das gab die Landespolizeischule am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bekannt.

Disziplinarverfahren gegen alle sieben Schüler

Der Fall flog auf, weil einer der sieben Schüler Teil einer Ermittlung im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln war. Sein Zimmer wurde durchsucht und über Chatverläufe auf seinem Handy rückten die sechs weiteren Schüler in den Fokus. "Ich sage ausdrücklich, ich bin persönlich enttäuscht und die Gesellschaft kann sich darauf verlassen, dass wir uns von den Leuten trennen", sagte Maren Freyher, Leiterin der Aus- und Fortbildung der Polizeischule. Drei ehemalige Schüler sind demnach nicht mehr im Dienst, ihre Entlassung wird geprüft. Gegen alle sieben laufen Disziplinarverfahren, gegen fünf auch Strafermittlungen.

Landespolizeidirektor: "Wir sind über die Vorgänge schockiert"

Die Polizisten sind zwischen 21 und 29 Jahre alt und waren gemeinsam in einer Klasse der Polizeischule in Eutin. "Wir sind über die Vorgänge schockiert", sagte Landespolizeidirektor Michael Wilksen. Keiner der Polizisten sei vorher wegen Drogenkonsums auffällig gewesen. "Wer derartige Straftaten begeht und Drogen konsumiert, hat in den Reihen der Landespolizei nichts zu suchen."

Weitere Informationen

Trainingszentrum: So üben Polizisten für den Ernstfall

In Eutin trainieren Polizisten unter realistischen Bedingungen. Ob Geiselnahme in einer Bank oder Fall von häuslicher Gewalt - im Einsatztrainingszentrum sind viele Szenarien möglich. mehr

Polizeiskandal Eutin: Es hagelt Strafanzeigen

Im Skandal um die Eutiner Polizeischule hat der Vater eines angeblichen Opfers Anzeige gegen den Piratenpolitiker Breyer erhoben. Dieser habe falsche Verdächtigungen ausgesprochen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 30.07.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:28
Schleswig-Holstein Magazin
02:38
Schleswig-Holstein Magazin
00:59
Schleswig-Holstein Magazin