Stand: 17.07.2022 17:25 Uhr

Anti-Atomkraft-Radtour macht Station im Emsland

Teilnehmer einer Anti-Atomkraft-Fahrradtour stehen am Treffpunkt. © NDR Foto: Hedwig Ahrens
Die Protestler wollen auf die Unzuverlässigkeit und Sicherheitsrisiken von Atomkraftwerken aufmerksam machen.

Atomkraftgegner aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland haben am Sonnabend und Sonntag im Emsland im Rahmen einer grenzüberschreitenden, dreiwöchigen Anti-Atom-Radtour für die Beibehaltung des Atomausstiegs demonstriert. Am Sonntag erreichten nach Polizeiangaben rund 220 Aktivistinnen und Aktivisten Wippingen im nördlichen Emsland. Mehrere Initiativen hatten zu der am 9. Juli gestarteten Sommerradtour unter dem Motto "Dem Atomausstieg entgegen - die Zukunft ist erneuerbar" aufgerufen. Am Montag sollte Bad Zwischenahn das Ziel der Tour sein. In beiden Orten kommen unterirdische Salzstöcke für den Bau eines Atommüllendlagers infrage.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.07.2022 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf der Autotür eines Streifenwagens steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Frau an Zebrastreifen angefahren und lebensgefährlich verletzt

Die Fußgängerin wurde von einem Auto am Montagabend in Melle erfasst. Sie kam in ein Krankenhaus. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen