Stand: 25.07.2020 19:36 Uhr

Wiesenhof: Vier übrige Corona-Tests auch negativ

Ein unversehrter Teil des Wiesenhof-Betriebes Lohne ist zu sehen. © NDR Foto: Jörg Holzapfel
Beim Geflügel-Schlachter in Lohne wurden weitere Mitarbeiter getestet.

Seit Sonnabendnachmittag liegen die vier ausstehenden Ergebnisse einer erneuten Corona-Testreihe bei Mitarbeitern einer Wiesenhof-Schlachterei in Lohne (Landkreis Vechta) vor. Dort war es zuletzt zu einem größeren Covid-19-Ausbruch gekommen. Dem Landkreis zufolge sind alle vier Tests, die die betroffene Firma Oldenburger Geflügelspezialitäten (OGS) selbst durchgeführt hat, negativ. Bereits am Freitagabend hatte die zuständige Behörde 870 negative Tests gemeldet. Zwölf Mitarbeiter waren im Laufe der Woche positiv getestet worden, wie NDR 1 Niedersachsen berichtete.

VIDEO: Corona Kompakt: Entwarnung bei Wiesenhof (3 Min)

235 Personen im Landkreis in Quarantäne

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie liegt dem Landkreis zufolge damit bei 450. Zwei Personen werden demnach stationär behandelt. In Quarantäne befinden sich derzeit noch 235 Personen, 22 weniger als am Freitag. 79 Personen im Landkreis seien aktuell mit dem Coronavirus infiziert. "Die Inzidenzzahl für den Landkreis Vechta liegt jetzt bei 18,18", hieß es in einer Mitteilung.

Verschärfte Hygienemaßnahmen mit Erfolg

"Ich bin sehr erleichtert, dass sich bei den Testreihen in dieser Woche nur wenige Neuinfektionen ergeben haben", sagte Landrat Herbert Winkel (CDU). Das zeige, dass die getroffenen und verschärften Hygienemaßnahmen bei dem Unternehmen den gewünschten Erfolg hätten und einen Weiterbetrieb ermöglichten.

Alle Infizierten in Quarantäne

Bei einem ersten Reihentest unter Mitarbeitern der Hähnchen-Schlachterei der Wiesenhof-Gruppe wurden von 1.046 Mitarbeitern 66 positiv auf Covid-19 getestet. Alle Infizierten wurden unter Quarantäne gestellt. Die Differenz zur neuen Gesamtzahl an Tests komme dadurch zustande, dass sich die 66 positiv getesteten Mitarbeiter und deren Kontaktpersonen in Quarantäne befänden.

"Wir werden bis auf Weiteres an unseren eigenen, regelmäßigen risikobasierten Tests festhalten", ließ Karsten Turek, Geschäftsführer der OGS, am Abend mitteilen. "Nicht zuletzt auch deshalb, um das erhöhte Infektionsrisiko durch Urlaubsrückkehrer und aus dem privaten Bereich frühzeitig zu erkennen."

Weitere Informationen
Eine Flagge vom Wiesenhof weht im Wind. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Lohne: Weitere Corona-Tests bei Wiesenhof

Nach dem Corona-Ausbruch bei Wiesenhof in Lohne sollen weitere Mitarbeiter auf das Virus getestet werden. Die Ergebnisse sollen am Wochenende feststehen. mehr

Zwei Mitarbeiter des Wiesenhof-Hähnchenschlachthofs im niedersächsischen Lohne, in dem 66 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet wurden, gehen an einer Wand entlang, an der Hinweisschilder zur Einhaltung des Mindestabstandes zu Corona-Hygienevorschriften hängen. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Gewerkschaft kritisiert Unterkünfte bei Wiesenhof

Nach dem Corona-Ausbruch mit mindestens 66 Infizierten bei Wiesenhof in Lohne steht der Betrieb in der Kritik. Die NGG spricht von menschenunwürdigen Zuständen in Unterkünften der Arbeiter. mehr

Schweinehälften werden in einem industriellen Fleischbetrieb verarbeitet. © NDR

Fleischbranche: Weiter Diskussion um Werkverträge

Das geplante Verbot von Werkverträgen in der Fleischindustrie ist rechtskonform. Das geht aus einen aktuellen Gutachten hervor. Allerdings bezweifeln Experten den Nutzen eines Verbots. mehr

Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona in Niedersachsen: Land kämpft gegen steigende Zahlen

Die Zahl der Risikogebiete steigt. Werden kritische Werte erreicht, wird das öffentliche Leben eingeschränkt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.07.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Delmenhorsts Oberbürgermeister Axel Jahnz trägt einen Mund-Nasen-Schutz bei einer Pressekonferenz. © NDR

Delmenhorst verschärft Corona-Regeln wegen Infektionszahlen

Das öffentliche Leben in der Stadt wird erheblich eingeschränkt. Das teilte Oberbürgermeister Jahnz am Montag mit. mehr

Eine Sternschnuppe ist am Nachthimmel zu sehen. © TeleNewsNetwork
1 Min

Orioniden-Schauer erleuchtet den Nachthimmel

Über Harpstedt im Landkreis Oldenburg waren die Sternschuppen in der Nacht besonders gut zu sehen. 1 Min

Zwei Frauen springen von einem Pferd in einer Reiterhalle. © Daniel Kaiser Impressions Foto: Daniel Kaiser

Verdener Pferdesportfestival wird wegen Corona abgesagt

Eine Durchführung der VER-Dinale im Januar 2021 ist nach Angaben der Veranstalter nicht möglich. mehr

Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Oldenburg: Lkw-Fahrer stirbt nach Zusammenbruch am Steuer

Der 66-Jährige hatte offenbar während der Fahrt das Bewusstsein verloren. Sein Lkw kam daraufhin von der Straße ab. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen