Stand: 02.04.2020 15:49 Uhr

Corona: "Traumschiff" Amadea wieder in Bremerhaven

Das Kreuzfahrtschiff "Amadea" - auch bekannt als das ZDF-Traumschiff - hat am Donnerstagmorgen nach abgebrochener Reise in Bremerhaven festgemacht. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die rund 600 Passagiere müssen wegen der Corona-Krise jetzt den direkten Weg nach Hause antreten. In den kommenden Tagen werden mindestens noch vier weitere Schiffe in Bremerhaven zurückerwartet.

Barbara Wussow geht von Bord

Besondere Sicherheitsvorkehrungen wegen des Coronavirus gab es am Terminal laut der Bremer Gesundheitsbehörde nicht. Die Abstandsregeln seien aber einzuhalten. Man überwache die Abläufe, sagte ein Sprecher. Auch ein Teil der "Traumschiff"-Crew kam nach Bremerhaven zurück, unter anderem die Schauspielerin Barbara Wussow.

Insgesamt 2.000 Passagiere in Bremerhaven erwartet

Zwei weitere Kreuzfahrtschiffe des Reiseanbieters Phoenix kommen in den nächsten Tagen nach Bremerhaven zurück. Außerdem werden die "Astor" und eventuell auch die "Mein Schiff 4" am Terminal erwartet. Insgesamt werden in den kommenden Tagen rund 2.000 Kreuzfahrtpassagiere in Bremerhaven zurückerwartet.

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen bei "Artania"-Rückkehr

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen dürfte es geben, wenn die "Artania" zurück nach Bremerhaven kommt. Sie liegt noch vor der australischen Küste und hat 36 bestätigte Coronavirus-Infizierte an Bord. Die Passagiere werden momentan in australischen Krankenhäusern behandelt. Die meisten Touristen waren schon nach Deutschland zurückgeflogen worden.

Weitere Informationen
MS Artania © Phoenix-Reisen

Coronavirus: Kreuzfahrtschiff unterbricht Reise

An Bord des Kreuzfahrtschiffes Artania, das sich auf dem Rückweg nach Bremerhaven befindet, gibt es mehrere Corona-Fälle. Das Schiff hat seine Reise momentan unterbrochen. mehr

Das Kreuzfahrtschiff "Disney Fantasy" am Kreuzfahrtterminal in Bremerhaven. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Kreuzfahrtschiffe stauen sich in Bremerhaven

Am Kreuzfahrtterminal Bremerhaven werden sich wegen der Corona-Krise in Kürze die Luxusliner drängeln. Die "Iona" und die "AIDAmar" sind bereits da, vier weitere Schiffe sollen folgen. mehr

Ein Stapel Reiseführer über Urlaubsziele in Italien.
3 Min

Reisen in Zeiten von Corona

Für viele beliebte Urlaubsziele wurden wegen des Coronavirus bereits Reisewarnungen ausgesprochen. Reiseveranstalter müssen mit schweren Einbußen rechnen. 3 Min

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona: Niedersachsen positioniert sich vor dem Gipfel

Getestete könnten laut Ministerpräsident Weil mehr Freiheiten bekommen. Für Schulen könnte es einen Sonderweg geben. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.04.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Kreuzfahrtschiff "Odyssey of the Seas" verlässt das Baudock. © MEYER WERFT GmbH & Co. KG

"Odyssey of the Seas" startet zur ersten Reise gen Nordsee

Für die Meyer Werft in Papenburg ist es die erste Emsüberführung in diesem Jahr. Der Zeitplan ist vom Wetter abhängig. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen